Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: bungen fr Fortgeschrittene

  1. #1
    Lucas S.
    Gast

    Frage bungen fr Fortgeschrittene

    Hallo miteinander,


    um nicht so unpersnlich gleich loszulegen, stelle ich mich kruz vor:

    Ich heisse Lucas, bin 23 und komme aus Osnabrck, meine Mutter hatte Ende Januar einen Schlaganfall, bei dem ihr Sprachzentrum zerstrt wurde. Nach einigen Wochen Reha, ist sie schon wieder sehr fit.

    Nach anfnglichen Schwierigkeiten, die auf die schlechte Reha-Klinik zurckzufhren sind, ging es doch steil bergauf mit ihr :)

    Motorisch und geistig ist meine Mutter nun wieder top fit nur mit dem Sprechen harpert es noch deutlich. Wenn sie sich stark konzentriert, klappt es eigentlich ganz gut, nur sind Ihre Worte undeutlich und/oder abgehackt oder verdreht, so kam sie gestern auf mich zu und meinte, sie knne die worte "Zeit" und "Feuer" nicht sprechen, es geht einfach nicht! Beim ben kommt immer "teitz" und "euer" raus
    Das Gute daran ist, sie nimmt es sehr locker und lacht selber darber, wenn mal wieder ein Wort krftig daneben geht!

    Ich habe nun das ganze Internet (wirklich das ganze, ich war schon am Ende des Internets ) nach bungen abgesucht, jedoch nur die Standart Dinge gefunden, die grundlegende Logopdische bungen beschreiben!

    Dabei bin ich auf euer Forum gestoen und habe gleich mal den Sammel-Thread an erster Stelle gesehen!

    Gibt es nicht so etwas wie Logopdische-bungen fr Fortgeschrittene zum Download?

    Ich war auch schon in diversen Buchhandlungen hier in Osnabrck, aber die haben da wenig bis garkeine Ahnung von logopdie :(


    Meine Mutter und ich wren euch fr jeden tipp, Link oder Hinweis dankbar!



    Gru, Lucas

  2. #2
    A.Makdissi
    Gast

    Standard

    Hallo Lucas,

    erst mal finde ich es super, dass du so engagiert fr deine Mutter nach Mglichkeiten suchst
    In welcher Rehaklinik war sie denn? Meine Mama kommt nmlich aus Georgsmarienhtte und von daher kenne ich mich in der Gegend ein bisschen aus. Was wurde denn in der Reha gemacht, welche Therapien sind dort gealufen? Bekommt deine Mutter inzwischen ambulante Therapien bzw. Logopdie?

    Am Besten wre es nmlich mit dem behandelnden Therapeuten zusammenzuarbeiten, denn eine Aphasie (erworbene Sprachstrung nach Hirnschdigung) kann ganz unterschiedliche Ausprgungen und Erscheinungsformen haben - je nachdem, welche Hirnregion durch den Schlaganfall betroffen wurde.

    Von daher gibt es auch keine "bungen", die man einfach so mal machen knnte, denn damit auch ein Effekt eintritt, muss vorher genau diagnostiziert werden, welche sprachlichen Fhigkeiten auf welche Art und Weise gestrt sind. Und das macht eben ein Logopde - eine genaue Diagnostik nach der dann ganz individuell fr den Betroffenen ein Therapieplan aufgestellt wird. Und die bungen sind fr jeden Patienten anders.

    Grundstzlich ist es aber gut, wenn deine Mutter z.B. liest (wenn lange Tesxte nicht gut klappen, dann nimmt man eben die BILD oder Magazine mit weniger Text und vielen Bildern). Es ist auch immer gut, wenn ihr ber kleine "Sprechfehler" oder Wortfindungsprobleme lachen knnt, denn dass nimmt viel Druck und Frust.
    Eine Aphasie "verschwindet" nie ganz, aber man kann durchaus wieder so gut sprechen/schreiben/lesen lernen, dass anderen Menschen gar nichts mehr auffllt.
    Es dauert halt immer einige Zeit bis sich das Gehirn wieder erholt hat und sich neue Nervenverbindungen gebildet haben. Bei jngeren Menschen sind Chancen der Heilung natrlich wesentlich hher und es kommt auch darauf an, wie schwer die Hirnverletzung war. Aber wirklich helfen kann euch dabei eine logopdische Therapie.

    Gre
    Aila - selber Logopdin

  3. #3
    Lucas S.
    Gast

    Standard

    hallo aila,

    vorweg: ich verzichte bewusst ab jetzt auf gro und kleinschreibung, das wird total berberwertet


    so:

    sie war in bad oyenhausen in der klinik ist ist dort stark depressiv geworden und sa bei jedem geplanten besuch von uns (mir und/oder meiner schwester) auf gepackten koffern und wollte da weg :( war keine schne zeit und wirklich gute fortschritte konnte man auch nicht erkennen, 1 neues wort pro woche halte ich im hinblick auf die jetzige weiterentwicklung fr zu wenig erfolg!

    danach war sie in einer privaten stiftung fr aphasie in vechta (hab den namen vergessen :( ) dort ging es steil bergauf und sie war jedes wochenende zuhause und rundum zufrieden dort!
    seit dieser woche bekommt sie ambulante logopdie, ihre logopdin meinte, sie solle laut lesen und so dachte ich,d a gibt es irgendwie bestimmte bcher oder sonstige texte!? sie hat von ihrer logopdin von ralf schmitz "schmitz katze" bekommen, welches sie nun jeden tag einw enig laut liest, scheint aber sehr anstrengend zu sein, denn merh als 2 seiten sind nicht drin

  4. #4
    A.Makdissi
    Gast

    Standard

    Hallo Lucas,

    ich bin zwar immer FR Gro- und Kleinschreibung, aber ich kann durchaus damit leben, wenn du alles klein schreibst

    Also die Depressivitt kommt recht hufig vor, denn zum einen muss natrlich erst einmal diese "frische Behinderung" verarbeitet werden und zum anderen knnen Verletzungen bestimmter Hirnregionen auch Depressionen/Stimmungsschwankungen auslsen. Fr uns sind Sprechen, Essen und Trinken immer so selbstverstndlich...und wenn man pltzlich eines oder alles davon nicht mehr kann, ist das schrecklich. Besonders, wenn der Betroffene ein gutes Strungsbewusstsein hat - es gibt Aphasiker, die wissen berhaupt nicht, dass sie selber nicht mehr / falsch sprechen und dass macht die Kommunikation unglaublich schwer. Aber auch fr Aphasiker die eben genau wissen, dass sie eigentlich das Wort "Zeitung" sagen wollen und dann aber "Tischtuch" rauskommt, ist das Ganze sehr frustrierend.

    Das Therapiezentrum in Vechta ist fr Aphasiker sehr gut! Da besonders in den ersten Wochen sehr viele Fortschritte durch Spontanheilung und intensive Therapie gemacht werden, war deine Mutter dort genau richtig.
    Fr das was nun folgt, braucht ihr etwas mehr Geduld und regelmige Therapie.

    Du hast recht: das "bisschen Lesen" ist fr deine Mutter wahnsinnig anstrengend! Von daher ist es sinnvoll besser fter zu ben - dafr aber nicht zu lang von der Zeit her, denn durch die Ermdung kann der Lerneffekt auch eingeschrnkt werden.
    Spezielle Texte gibt es zwar, aber es eignen sich eben auch Zeitungen (mit weniger Text, greren Buchstaben und Bildern, die das Verstehen untersttzen). Eine ltere Patientin von mir hat sich von der Nachbarin sogar Kinder-/Jugendbcher ausgeliehen, weil sie die leichter lesen kann.
    Die Logopdin wird sicher immer wieder Material oder bungen mitgeben und damit man eben eine berforderung vermeidet, sollte man sich mglichst an diese bungsvorschlge halten.
    Ansonsten kannst du aber auch die Logopdin mal fragen, ob ihr noch irgendwas anderes machen knnt bzw. ob es etwas gibt, dass man kaufen kann.
    Ist bei deiner Mutter nur das Sprechen betroffen, oder hat sie noch andere Schwierigkeiten?

    Gre
    Aila

  5. #5
    Lucas S.
    Gast

    Standard

    hi,

    das ist ja das gute! anfangs sagten die rzte, dass es ein schwerer schlaganfall war und wir uns evtl. darauf einstellen sollten, dass meine mutter ein pflegefall werden knnte! durch die schnelle hilfe (ca. 30 min nach dem infarkt lag der tropf) konnte das schlimmste verhindert werden!

    motorisch und geistig ist meine mutter top fit! sie schmeisst den haushalt, mht rasen, fhrt fahrrad und und und... also keinerlei einschrnkungen! nur das sprechen fllt ihr noch schwer! sie hatte zwischen vechta und der ambulaten reha 2 woche pause in der sie meiner meinung nach stark abgebaut hat, stze waren garnicht mehr drin, nur vereinzelte worte und silben waren ihr mglich! heute hatte sie erst die 2. ambulante sitzung und plappert wieder wie direkt nach vechta :)

    ich werde ihr dann so oft ich kann in den hintern treten ich "rgere" sie schon damit, dass ich manchmal schon weiss, was sie sagen will, bevor sie anfngt zu reden, ich sie den satz aber trotzdem mglichst deutlich aussprechen lasse meist merkt sie es und fngt ironisch an zu motzen wie gesagt, nimmt sie fast alles mit humor und das ist auch gut so. sie kommt beruflich aus einem bereich, in dem man fter mit schlaganfall-patienten zu tun hat und weiss somit denke ich, dass sie mit fast 56 jahren doch noch recht jung ist und viel wieder erlernen kann!

    wir verlassen uns erstmal auf die ambulante logopdie und sehen dann weiter!
    ich danke dir aila fr deine informationen und werde hier gerne weiter berichten, wenn du/ihr mgt :)

  6. #6
    Avatar von tina-jeca
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Stadland
    Beitrge
    160

    Standard

    Hallo
    Mein Opa hatte im letzten Jahr einen Schlaganfall und bei ihm war ebenfalls das Sprachzentrum betroffen. Er hat dann nach der Reha zuhause Logopdie bekommen. Die haben dann immer Zungenbrecher gelesen wie : Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Oder so was .Es gibt ja mehrere solcher Stze. Oder auch lange Wrter sprechen.Das hat ihm unheimlich geholfen.

  7. #7
    A.Makdissi
    Gast

    Standard

    @Lucas

    Freut mich, wenn ich etwas helfen kann Also ich wrde gerne mal "lesen", wie es mit deiner Mutter weitergeht.

    Wenn sie ansonsten keine/kaum Schwierigkeiten in den Bereichen Sprachverstndnis, Lesesinnverstndnis und Schreiben hat, knnt ihr noch Folgendes machen:
    Grundstzlich sind smtliche Spiele/bungen die die Konzentration und das Denken frdern (Kreuzwortrtsel, Memory!) immer gut.
    Fr die Sprache kann man prima "Stadt-Land-Flu" oder "Scrabble" nehmen.

    Oder man schreibt ein langes Wort auf ein Blatt - Lastkraftwagenfahrer- aus diesem Wort muss man dann so viele neue Wrter bilden wie mglich. Das einfachste wre erst mal z.B. Last, Kraft, Wagen usw. aber man kann auch neue bilden z.B. Fahne, Lehrer, Strafe usw. Mgliche Wrter zum ben wren auch noch Autobahnpolizei, Kinderzeichentrickfilm, Fleischereifachverkuferin, Balkonkastenhalterung.

    Zungenbrecher kann man auch nehmen - wenn es von der Artikulationsleistung her fr deine Mutter schon mglich ist. Ansonsten kann man auch erst mal einfach nur Silben oder Wrter nehmen, die ganz deutlich (auch mal mehrmals hintereinander) gesprochen werden sollen.

    brigens machst du das genau richtig - blo nicht fr den Betroffenen die Stze sprechen, denn das ist ja keine Hilfe, sondern man nimmt ihm ja die ganze "Arbeit" ab und das bringt ja keine Verbesserung. Kann mir vorstellen, dass deine Mutter dann "rummeckert", weil sie das durchschaut Finde ich aber super, dass sie damit so gut umgeht.

    Gre
    Aila

  8. #8
    Lucas S.
    Gast

    Standard

    hallo allerseits und vorab: entschuldigt meine abstinenz



    ich hab soo lange nicht mehr in meine email postfach geschaut, dass sogar mein account hier gelscht wurde ein sehr sauberes forum


    nun bin ich wieder da und wollte kurz berichten:

    meiner mutter geht es soweit ganz gut!

    autofahren, einmal die woche mit der freundin in die sauna, 3 mal die woche logopdie...es luft

    leider hat sie selber das gefhl, seit wochen nicht weiter zu kommen, auch bin ich nicht jeden tag fr sie da und die meiste zeit ist sie alleine :( das macht ihr sichtlich zu schaffen, sie wirkt deprimiert und unzufrieden! hinzu kommen beschwerden im rechten arm, sowie rechten bein <= evtl. sptfolgen des schlaganfalls?!

    nun sind wir gemeinsam auf der suche nach beschftigung fr sie!

    brigens haben eure tips sehr viel gebracht! spieleabende mit scrabble udn stadt,land, fluss sorgen immer fr reichlich gelchter (im positiven sinne).



    nochmals sorry fr meine abstinenz, die zeit rennt ja wahnsinnig heutzutage! in knapp 3 monaten ist der schlaganfall meiner mutter schon q jahr her

    ich danke euch allen nochmals und hoffe, diesesmal meine emails abrufen zu knnen BEVOR ich hier wieder gelscht werde


    beste gre, Lucas

  9. #9
    A.Makdissi
    Gast

    Standard

    Hallo Lucas,

    das deine Mutter frustriert ist, weil sie das Gefhl hat nicht weiter zu kommen, ist "normal". Bei einer Aphasie (und auch bei anderen Erkrankungen) hat man immer wieder Zeiten des Stillstandes - und Fortschritte erfolgen meist schubweise. Vergleichbar ist das mit der normalen Entwicklung eines Kindes: die beiden Gehirnhlften entwickeln sich abwechselnd, neue Fertigkeiten werden erlernt und gefestigt und das alles verluft in Schben.

    Wichtig ist, dass man immer regelmig weiterbt, damit keine Verschlechterung eintritt. Und wenn sie die Mglichkeit hat, dann sollte deine Mutter auch viel unter Menschen gehen. Du alleine kannst das ja auch gar nicht schaffen! Da wre ein "Hobby" schon eine gute Lsung.

    Die Beschwerden im rechten Arm/ Bein sind sicher Folgen des Schlaganfalls. Aber deine Mutter bekommt doch sicher auch Physiotherapie, oder?

    Gre
    Aila

  10. #10
    Lucas S.
    Gast

    Standard

    hi,

    ja das weiss ich, aber sie anscheinend leider nicht! klar gibt mal zeiten, wo es strker bergauf geht und welche, wo es eben nur langsam oder garnicht weiter geht!

    physiotherapie bekommt sie nicht! alles, was gemacht wird, ist logopdie, ambulant, mitlerweile nur noch 3 mal die woche. am donnerstag waren wir gemeinsam bei dem (oder der?!) DAA, die bilden logopden aus und suchen immer "schulungsobjekte", also betroffene an denen man "experimentieren" kann! klingt komisch, ist aber garnicht so schlecht im hinblick auf die abwechslung, die sie so erfhrt!

    unter leute gehen ist leichter gesagt, als getan! meine mutter ist, wie gesagt alleine zuhause, und ausser nachbarn und alle paar wochen mal ein paar "freunde" zu besuch ist leider nicht viel mit sozialem umfeld! das hat sie aber leider auch selber zu verantworten, da sie, als sie berufsttig war, einfach viel mit kollegen etc unternommen hat und stndig mit dem beruf beschftigt war! das hat sie ausgefllt und war immer in richtiger balance zum privatleben, nun, da dieser wesentliche bestandteil fehlt, ist sie vollends isoliert!

    um es mal auf den punkt zu bringen: sie geht abends schlafen, steht morgens auf, hat 45 min logopdie, und ist ab dann den ganzen tag, meist allein, zuhause, abgesehen von den besuchen, die sie alle 3-4 wochen bekommt (und ausser mir).
    ich denke, das frdert sie in ihrer depressiven haltung, aber ich fhle mich machtlos demgegenber!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •