Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zuzahlung zur Zahnspange bei Kindern?

  1. #1
    Butterblume
    Gast

    Standard Zuzahlung zur Zahnspange bei Kindern?

    Hall,
    meine Tochter soll im laufe des nächsten jahres eine Spange bekommen, da sie sonst einen Überbiss bekommt.
    Nun meine Frage muß man für kinder zur spange auch etwas dazu bezahlen?
    und wenn ja wieviel ungefähr?
    Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.

    lg Ivonne und Xenia

  2. #2
    Sandra mit Pierre
    Gast

    Standard

    Hallo,
    wie es sich bei Spaltkindern verhält weiß ich nicht, aber ich gehe davon aus, dass da die Kasse voll zahlt, so es was mit der Spalte zu tun hat.

    Wenn ich den KFO richtig verstanden habe, wo ich kürzlich mit meiner Tochter (keine Spalte) war um abzuklären, ob sie eine Spange benötigt, gibt es eine Staffelung. Erst ab einem gewissen, tja wie nennt man das, Grad der Zahnschiefe / des Überbisses? übernimmt die Kasse einen Teil, wenn die Behandlung abgeschlossen ist, gibt es das Geld von der Kasse zurück.

    Sind die Zähne nicht schief genug oder ein Ober oder Unterbiss nicht stark genug ausgeprägt, ist es eine Selbstzahlerleistung.

    Wie gesagt, wenn ich den KFO richtig verstanden habe

    Meine Tochter bekommt von der Kasse nichts dazu, da der Biss super und die Zähne grade.
    Nur ein hinterer Backenzahn kam falsch herum heraus, liegt etwas innenlingend zur Zunge. Ist aber nichts was die Kasse bezahlen würde.
    Würde ca. 6 Monate dauern, dann wäre der Zahn wieder glatt in der Reihe und wir 2000 Euro ärmer. Daher habe ich dankend abgelehnt.

    Aber auch nur weil nicht die Gefahr besteht, dass alles verschoben wird.

    Man kann sich immer nur wieder fragen: wo leben wir eigentlich.

    LG
    Sandra

  3. #3
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Die Kasse zahlt den gesamten Betrag, wenn der Befund behandlungsbedürftig ist. Ist er aber bei einem Spaltkind sicher. Allerdings musst du mit 20% in Vorleistung gehen, die du am Ende der Behandlung zurückerstattet bekommst.
    Mit ein bisschen Disskutieren und Argumentieren kannst du das bei einem Spaltkind aber auch erlassen bekommen, aber eben nur aus Kulanz der Kasse. Das Argument, dass da meist hilft ist, dass es sich bei einer Spalte um eine schwere Kieferanomalie handelt, die nicht nach 2-3 Jahren austherapiert ist.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  4. #4
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Zitat Zitat von Doreen mit Elisei Beitrag anzeigen
    Die Kasse zahlt den gesamten Betrag, wenn der Befund behandlungsbedürftig ist. Ist er aber bei einem Spaltkind sicher. Allerdings musst du mit 20% in Vorleistung gehen, die du am Ende der Behandlung zurückerstattet bekommst.
    Mit ein bisschen Disskutieren und Argumentieren kannst du das bei einem Spaltkind aber auch erlassen bekommen, aber eben nur aus Kulanz der Kasse. Das Argument, dass da meist hilft ist, dass es sich bei einer Spalte um eine schwere Kieferanomalie handelt, die nicht nach 2-3 Jahren austherapiert ist.

    Tja, so ist es leider bei uns nicht, bestimmte Dinge werden von der AOK einfach doch nicht übernommen, selbst beim Spaltkind. Da mussten wir die GNE Spange jetzt selber zahlen 400 Euro...

    Meine große hat auch Überstand des OK und einen gedrehten Eckzahn, der Überstand ist 2mm zu wenig das die Kasse zahlen würden, der Eckzahn ist der Grund das sie jetzt einen Teil übernimmt, aber dennoch bleiben von über 3000 Euro an die 1600 bei uns hängen und von den über 3000 müssen wir mit den 20 % pro Behandlung in Vorkasse, bekommen sie, bleiben wir dabei und halten durch, dann später aber zurück. Wie Doreen schon schrieb...
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  5. #5
    Avatar von Bine und Mela
    Registriert seit
    10.08.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    422

    Standard

    Wir müssen überhaupt nichts dazubezahlen, auch nichts "bis zum Quartalsende". Zuerst hieß es von Seiten der Kk wir müssen, aber ein Anruf der KFO-Abteilung der Zahnklinik München und die Sache hatte sich erledigt!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •