Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Schutzmaßnahmen vor Spaltbildung

  1. #1
    Avatar von Nina mit Leonie
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.450

    Standard Schutzmaßnahmen vor Spaltbildung

    Es wäre schön, wenn wir hier Maßnahmen sammeln könnten, die bei einer (erneuten) Schwangerschaft angewendet werden können, um das Risiko einer Spaltbildung zu reduzieren.

    Bitte schreibt aber nur Empfehlungen ein, die auch wirklich "Hand und Fuß" haben, d.h. Euch von Fachleuten empfohlen wurden.
    Die allgemeinen Empfehlungen wie kein Alkohol, Zigaretten, Drogen und Streß sollten ja schließlich immer gelten!

    Ich bitte Euch, hier keine Diskussionen zu führen, eigene Erfahrungen einzubringen o.ä.
    Bitte nur Maßnahmen, die Euch von einem Arzt empfohlen wurden und hier noch nicht genannt wurden!!
    Geändert von Nina mit Leonie (17.05.2008 um 17:10 Uhr)
    Grüße aus Hamburg
    Nina mit Leonie (1. Juli 2005 subcutane Lippenspalte, Kieferspalte, verdeckte Weichgaumenspalte)

    mit 2 großen Schwestern (Nov. 96 und Dez. 00) und 1 kleinen Bruder (Sept. 16), alle ohne Spalte




  2. #2
    Avatar von Nina mit Leonie
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.450

    Standard

    Hier ist ein Tip von Kirsten, ich habe mir erlaubt, ihren Beitrag zu kopieren!



    Hi Ihr,

    der Dr. Reutter (Ihr wisst schon, der mit der Studie) empfahl uns damals im Falle eines erneuten Kinderwunsches eine Folsäure-Dosierung von 5 mg, also erheblich mehr als die "normalen" 400 oder 800 Mikrogramm. Vielleicht solltet Ihr Eure Gyns mal darauf ansprechen?
    __________________

    Und von Andrea kam folgendes dazu:

    Ideal ist es, wenn man vor einem Kinderwunsch (bzw. der geplanten SSW) 3 Monate lang so ein Mittel einnimmt. So ist das Depot voll.
    Geändert von Nina mit Leonie (16.05.2008 um 15:51 Uhr)
    Grüße aus Hamburg
    Nina mit Leonie (1. Juli 2005 subcutane Lippenspalte, Kieferspalte, verdeckte Weichgaumenspalte)

    mit 2 großen Schwestern (Nov. 96 und Dez. 00) und 1 kleinen Bruder (Sept. 16), alle ohne Spalte




  3. #3
    Avatar von Isa mit Giuliana
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Kreis WAF
    Beiträge
    3.242

    Standard

    Ebenfalls von Dr. Reuter:

    5mg Folsäure bereits vor SS-Eintritt und min. über die ersten 3 Monate. Wenn er es aber empfehlen soll, dann lieber die ganze SS über, weil es zusätzlich wichtig für den Kopf ist.
    Isa mit Giuliana, 07.2007, LKGS links GS rechts
    1. OP - Siegen, Dr. Koch 30.11.2007 - Gaumenverschluss, PR
    2. OP - Siegen, Prof. Dr. Dr. Koch & Dr. Grzonka 16.04.2008 - Lippen-Nase-Bildung
    3. OP - Siegen, Dr. Koch 01.09.2010 - Mundvorhofkorrektur
    4.+ 7. OP - Hamm, Dr. Schulz 22.12.2011; 28.11.2012 - Paukenröhrchen
    5. OP - Hamm, Dr. Schulz 26.04.2012 - Polypenentfernung, Mandelverkleinerung
    6. OP - Siegen, Dr. Berginski 30.05.2012 - Zahnsanierung unter Vollnarkose

    und Joel, 02.2009

  4. #4
    rebecca mit yannick noah
    Gast

    Standard

    da muss ich aus aktuellem anlass nochmal nachfragen(wir "üben"zwar noch aber manchmal kann es ja schnell gehen):1x5mg am tag,hab ich doch richtig verstanden oder?glg,rebecca&co aus kiel.

  5. #5
    springmaus16
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Isa mit Giuliana Beitrag anzeigen
    Ebenfalls von Dr. Reuter:

    5mg Folsäure bereits vor SS-Eintritt und min. über die ersten 3 Monate. Wenn er es aber empfehlen soll, dann lieber die ganze SS über, weil es zusätzlich wichtig für den Kopf ist.

    Hallo ihr lieben,

    mein Fa hat mir die gleiche Empfehlung gegeben !!!
    Naja in 4 Wo wissen wir ob unsere Maus auch ne Spalte hat
    oder nicht ..

    lg Jasmin

  6. #6
    Avatar von Kathrin mit Luca
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    1.903

    Standard

    Die 5 mg.....sind das die üblichen Folio Tabletten ?
    Kevin *7.9.01 (Epilepsie)
    Luca *27.11.06 (links. LKGS, SGA, mehrfach behindert, Tetraparese, Reflux, Button, aber mein absolutes Glückskind)
    Louis *1.4.13 (Wahrnehmungsstörungen, Verhaltensauffällig)
    Lennox *29.12.14
    Laurin *6.6.17




  7. #7
    corinna
    Gast

    Standard

    bei uns war die schwangerschaft völlig unerwartet, da es hieß ich kann keine kinder mehr bekommen.... aber ich habe schon sehr früh mit folsäure aungefangen... also sobald der test (digital mit wochenenzeige) positiv war. da stand 1-2 wochen.... habe dann sofort was gemacht... meine damalige ärztin meinte das risiko wäre so gering dass eine weitere spalte auftritt... daher auch keine feindiagnostik im ersten drittel.... surprise, der kleine hat eine spalte..... so unsere erfahrungen.....

  8. #8
    Avatar von Nina mit Leonie
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.450

    Standard

    Nee Kathrin, normal sind doch nur ein paar hundert Mikrogramm. Ich denke, da muß man ein spezielles Präparat nehmen. Aber vielleicht antwortet ja noch jemand, der es genau weiß.
    Plant Ihr irgendetwas spezielles?
    Grüße aus Hamburg
    Nina mit Leonie (1. Juli 2005 subcutane Lippenspalte, Kieferspalte, verdeckte Weichgaumenspalte)

    mit 2 großen Schwestern (Nov. 96 und Dez. 00) und 1 kleinen Bruder (Sept. 16), alle ohne Spalte




  9. #9
    GINAMARIA32
    Gast

    Standard

    Mir wurde eine Studie von Prof. Dr. Dr. Hemprich von der Uni Leipzig zugesandt, welche besagt, dass neben den bereits bekannten Vorsorgemaßnahmen zusätzlich ein Vitamin-B-Komplex 300 mg eingenommen werden soll, um eine Spaltbildung in der Frühschwangerschaft zu verhindern.

    Für weitere wirklich nützliche Hinweise bin ich ebenso dankbar, da ich zur Zeit eine 2. Schwangerschaft plane (ein Kind mit Lippenspalte)

    Viele Grüße

  10. #10
    Avatar von willi81
    Registriert seit
    19.04.2011
    Ort
    Sölden
    Beiträge
    41

    Standard

    Hallo ihr Lieben!

    Wir haben zwar gerade erst unseren Leo bekommen, doch planen auch weitere Kinder. Natürlich möchten auch wir vorsorgen und da wäre es schon sehr sehr hilfreich genau zu wissen wann man genau wieviel von was einnehmen sollte?

    Habe nämlich oft das Gefühl dass bei dieser Frage auch die Ärtze (normale Gynekologen) noch sehr im Dunkeln tappen.

    FAKT:
    Ich habe bei der Schwangerschaft mit Leo bereits ein halbes Jahr vor dem SSBEGINN mit Folsäure begonnen (aber nicht aus dem Grund einer LKGS vor zu beugen - waren zu dem Zeitpunkt noch nicht davon betroffen, da es bei uns niemand in der Familie hat)...das heißt dass die normale Dosis bei uns auch zu einem Spaltkind geführt hat und da sicher nicht sehr gut als Vorbeugung hilft.

    Vielleicht ist der Rat von Dr. Reuter mit den 5 mg ein guter Rat plus zusätzlich 300 mg Vitamin B...ich werd mich beim Planen des nächsten Kindes mal früh genug in der Klinik bei unseren Spaltärzten schlau machen und werde euch dann wieder berichten :-)

    Liebe Grüße Kathrin
    Kathrin mit Leo geb.am 12.05.2011


    1. OP Lippenverschluss am 06.10.2011 in der Uniklinik Innsbruck
    Frau Dr. Silvia Brunhold

    2. OP Hart und Weichgaumenverschluss am 04.06.12 in der Uniklinik Innsbruck
    Frau Dr. Brunhold Silvia

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •