Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hat die "Gen-Beratung" was gebracht?

  1. #1
    SilkyChrissy
    Gast

    Standard Hat die "Gen-Beratung" was gebracht?

    Mein Mann und ich möchten nach David (*27.10.05 , einseitige LKGS ) jetzt gerne noch ein Baby. Unser Kinderarzt hat uns empfohlen, deshalb zur Gen-Beratung zu gehen. Aber was soll uns das eigentlich bringen? Beeinflussen können wir es ja letztendlich ja doch nicht, ob unser nächstes Kind wieder eine Spalte hat, oder? Außer natürlich durch Folsäure und gesunde Ernährung.
    Welche Erfahrungen habt ihr da so gemacht? Gibt es wirklich Mamis die sich nach der Beratung gegen ein zweites Kind entschieden haben?

  2. #2
    Avatar von Kerstin mit Killian
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    26529 Wirdum ,Ostfriesland
    Beiträge
    504

    Standard

    Huhu,
    Also ich war auch bei einer Humangenetikerin...und ich bin eigentlich nicht viel Schlauer als vorher kann ich nur sagen.
    2-4 % wiederholungsgefahr besteht.
    Bei uns 4 % da mein Bruder mit einer Bauchwandsspalte geboren ist , und beides zu den Mittelliniendefekten gehört.Viele sagen 4 % ist ja nicht viel aber 1 von 500 ist ja auch nicht viel...:-(
    na ja wir möchten trotzdem auf jeden Fall das Killian noch ein Geschwisterchen bekommt :-)
    gruß
    Kerstin und Killian

  3. #3

    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    937

    Standard

    Hallo!
    Wenn in Eurer Familie nicht gehäuft Fälle von LKGS auftreten, könnt Ihr Euch so eine Beratung vermutlich wirklich sparen. Dann ist das Wiederholungsrisiko äußerst gering.
    Viel erfolg bei euren Plänen wünscht Euch
    Gabi
    Gabi mit Lukas, *30.03.03, Gaumenspalte, und Geschwistern Tobias *1997, David *1998 und Simon *2000
    Steckbrief von Lukas
    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Antoine de Saint-Exupérie

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •