Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bei Spaltkinder "normal"

  1. #1
    pmj
    Gast

    Standard Bei Spaltkinder "normal"

    Mein Sohn (linksseitige LKGS) macht seit einiger Zeit verstärkt röchelnde und pfeifende Geräusche wie bei einem Asthma-Anfall.Auch hört er sich super verschleimt an,gerade wenn er aufwacht etc..Allerdings spuckt er sehr viel, auch noch Stunden später (obwohl er bauert und auch noch nach vier Stunden Schlaf spuckt er auf einmal). Vielleicht kennt jemand dieses Problem oder kann mir sagen ob das bei Spaltkindern häufiger vorkommt, aber unbedenklich ist.
    Meine Kinderärztin hat bisher noch kein Spaltkind getreut und ich weiß nicht, ob sie mir da weiterhelfen kann.
    Habe schon überlegt die Platte öfter mal rauszunehmen,da sich vielleicht die ausgespuckte Milch dort sammelt.
    Tipps und Antworten würden mich freuen und beruhigen.

  2. #2
    Avatar von Kerstin mit Killian
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    26529 Wirdum ,Ostfriesland
    Beiträge
    504

    Standard

    Hallo,
    Hast du schon mal was von Krupp Husten gehört?
    Die beschreibung passt dadrauf.
    Normal ist dass Röcheln und Pfeifen sicher nicht bei (Spalt)kindern(denke ich)
    Wie alt ist den der kleine?
    Gruß Kerstin und Killian

  3. #3
    Kathleen & Sebastian
    Gast

    Standard

    Bei Sebastian war es so, dass er auch immer geröchelt hat, allerdings nur im Schlaf. Nach dem Gaumenverschluss hat sich das gegeben. Damals hatte unser Kinderarzt den Verdacht auch Keuchhusten und wir mussten sogar ins KH. Das hat sich allerdings nicht bestätigt.

  4. #4
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Krupp ist was anderes... das ist ein rasselnder bellender Husten der über Nacht ganz plötzlich auftritt und dann zur Akuten Atemnot und einem richtigem Atemnotsanfall führt, meist war es das dann und am Tag danach ist alles wieder ok. Hier handelt es sich um eine Kehlkopfentzündung. Der Kehlkopf und das Gewebe drum herum schwillt an und läßt kaum mehr Luft durch - es können pfeifende Geräusche beim Ein-Ausatmen entstehen.

    Aber das was du hier schilderst hört sich eher anders an....
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  5. #5
    pmj
    Gast

    Standard

    Pacscal ist heute genau 7 Wochen alt.
    Was ist den Krupp-Husten,sollte ich doch mal die Kinderärztin darauf ansprechen? Dachte nur sie schiebt es auf die Spalte, aber vielleicht hat es sich ja mit dem Gaumenverschuss erledigt.
    Aber ich werde auf Nummer sicher gehen und sie doch mal fragen,wenn es Anzeichen einer Erkrankung sein können.

  6. #6
    Avatar von Kerstin mit Killian
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    26529 Wirdum ,Ostfriesland
    Beiträge
    504

    Standard

    Huhu,
    @Nicole..bei Killian trat das Pfeifende Geräusch auf über Tag auf ..und er hatte mit Krupp zutun. Eigentlich wie beschrieben aber ich kann mich auch täuschen!
    Ich würde den KIA einfach mal fragen was das sein könnte, oder ob es auch was mit dem Krupp zutun haben könnte.
    Fragen kostet ja nix
    Gruß Kerstin und Killian

  7. #7
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo
    und wenn Ihr schon eine Klinik für die OPs habt, dann fragt doch mal dort nach. Die werden sich doch mit Spaltkindern auskennen. Vielleicht können die was zu den Atemgeräuschen sagen. Krupp-Husten kenne ich auch von meiner Tochter, aber der verlief immer, so wie Nicole das beschrieben hat. es kam schon mal vor, dass es auch noch über tage nachwirkte, aber nicht auf Dauer, so wie sich das bei Euch anhört.
    Vielleicht stört die Platte wirklich die Atmung, könnte ich mir zumindest vorstellen, wenn sie nicht richtig passt. Wie ist es denn ohne?
    Das Spucken auch Stunden nach der Mahlzeit kenne ich von meinem 2. auch. Der hatte keine Spalte, war aber damals Weltmeister im Teppichversauen. Aber solange es nur kleine Mengen sind, ist das wohl völlig normal. Wie macht sich Pascal sonst, nimmt er gut zu oder müsst Ihr um jedes Gramm kämpfen?
    Die Verschleimung hatte Elisei auch z.T., das hat sich aber nach der Hartgaumen-OP gegeben. Jetzt hat er nur noch sehr trockene Schleimhäute in der Nase, ansonsten ist alles in Ordnung.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  8. #8
    Avatar von Dani & Corvin
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.108

    Standard

    Hi unser Kleiner hat ne doppelseitige LKGS und macht auch immer solche Geräusche! Er hört sich auch verschleimt an! Wir werden auch mal nachfragen wenn du was weißt meld dich einfach mal! Biss jetzt hat er keine Probleme wir sind bis jetzt davon ausgegangen das das normal ist da sich wie schon erwähnt viel Milchschleim im Rachen-/Nasenraum sammelt!

  9. #9
    pmj
    Gast

    Standard

    Pascal war sehr leicht als er geboren wurde( 2.720 g ),vor ca. 10 Tagen waren wir bei der U3 und da wog er 3.420 g, ich denke das ist ganz ok.
    Allerdings habe ich vergessen zu fragen, ob diese Geräusche bedenklich sind. Auch ist mir das erst die letzten Tage extrem aufgefallen.

  10. #10
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo, ich hab zwar nicht soo viel Ahnung, aber die Gewichtszunahme scheint ja ok zu sein. Ich denke sonst hätte der Kinderarzt auch Alarm geschlagen.
    Habt Ihr eigentlich mal beobachtet, ob der Kleine auch Atemaussetzer hat. Das war bei unserem Spross eine zeitlang so. Er hat geröchelt und gepfiffen und dann war erst mal nix mehr zu hören. Erst dachte ich, jetzt ist alles ok, aber nach kurzer Zeit setzte das Röcheln wieder ein. Und erst später bemerkte ich, dass er in den stillen Zeiten gar nicht geatmet hat.
    Wir hatten das Problem aber auch nur ganz kurz nach der letzten OP, vielleicht 3-4 Wochen, danach war alles wieder im Lot.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •