Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Studie zum Schutz vor Wasser bei Paukenröhrchen

  1. #1
    Avatar von Anna und Jan
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    157

    Standard Studie zum Schutz vor Wasser bei Paukenröhrchen

    Hallo zusammen,

    eigentlich habe ich nach der Webseite der Firma gesucht, wo wir die Ohrenstöpsel bestellt haben, und habe folgendes entdeckt:

    http://www.smw.ch/docs/pdf/1999_40/1999-40-062.PDF

    Was sagt ihr nun dazu?

    Allerdings würde ich beim Jan doch nicht auf Wasserschutz verzichten... Sicher ist sicher, nicht wahr?

    LG, Anna

  2. #2
    Avatar von Kerstin mit Killian
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    26529 Wirdum ,Ostfriesland
    Beiträge
    504

    Standard

    Hallo Anna,
    Mensch mein Acrobat Reader ist verschwunden kann jetzt zeigt er mir die Datei nicht an, was steht denn genau da drinne?
    Gruß kerstin

  3. #3
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Hallo Kerstin,

    schau mal, da gibts den gratis:

    http://www.adobe.com/products/acrobat/readstep2.html
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

  4. #4
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Hallo,

    hab auch gerade gelesen, ist wirklich interessant, aber ich denke ich werde auch nicht auf Wasserschutz verzichten, auch wenn er angeblich nichts bringen soll!
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

  5. #5
    sandra dirscherl
    Gast

    Standard

    Unser HNO sagte auch, dass Annabell keinen Ohrschutz braucht, beim normalen Schwimmen. Nur wenn sie viel Tauchen würde (ab 2 m Tiefe) sollten die Ohren geschützt werden.

    Naja, Tauchen mag Annabell gar nicht. Aber ganz ohne Schutz ist es mir auch mulmig. Wir setzen ihr immer eine eng anliegende Badekappe aus Silikon auf. Die hält gut dicht.

    LG
    Sandra

  6. #6
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Unser HNO Prof meinte damals kurz vor der OP, das sowiso nur etwas INS Ohr kommt wenn Wasser durch Weichmacher (sprich Schampoo wie beim Baden) ergänzt wurde. Normales Schwimmbadwasser ohne Zusätze hätte eine relativ stabile Oberflächendichte und würde gar nicht ins Röhrchen reinsickern.... sondern am Ohr dranvorbei....

    aber wenn Julia zb die MOE hat, bekommen wir Wassertropfen die so im Ohr sprudeln um das Sekret flüssig zu halten.... da darf dann das Wasser ins Ohr, auch komisch, oder????
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  7. #7
    Moderator Moderator Avatar von Petra und Emelie
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Kirchhatten/Oldenburg/Niedersachsen
    Beiträge
    805

    Standard

    Zitat Zitat von Nicole und Julia

    aber wenn Julia zb die MOE hat, bekommen wir Wassertropfen die so im Ohr sprudeln um das Sekret flüssig zu halten.... da darf dann das Wasser ins Ohr, auch komisch, oder????
    Das wird Wasserstoffperoxid sein, daß benutzen wir bei Emelie auch um den den ganzen "Dreck" zu lösen.
    Liebe Grüße von Petra mit Emelie (*23.11.2002 Gaumenspalte, Pierre-Robin-Sequenz), Lina-Marie (*05.2000) und Charlotte (*11.2004)


    zu meinem Steckbrief

  8. #8
    Avatar von Kerstin mit Killian
    Registriert seit
    22.10.2004
    Ort
    26529 Wirdum ,Ostfriesland
    Beiträge
    504

    Standard

    Danke Maria...Irgentwie klappt es immer noch nicht aber ich weiß ungefähr worum es sich handelt.
    Wenn ich es noch irgentwie inbekomme druck ich mir das aus und nehme es mit zu meinem HNO arzt wo ich Ende April einen Termin habe . Mal schauen was er sagt.
    Das wäre natürlch schön wenn es wirklich so wäre, in Ruhe schwimmen kann ich garnicht ich renne immer hinter Killian her das er kein Wasser ins Ohr bekommt und das die Stöbsel richtig sitzen:-(
    Ich kann mich noch an die Zwei Wochen ohne Röhrchen erinnern wo er ohne Stöbsel schwimmen durfte das war so Toll. :-) hihi
    Aber.. bin mal gespannt.
    Gruß Kerstin

  9. #9
    Avatar von Sonia mit Simon
    Registriert seit
    03.05.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    252

    Standard

    Hallo,

    Simon hat ja nun auch Paukis bekommen und 2 HNO Ärzte haben mir unabhängig voneinander mitgeteilt, das man nach heutigem Stand (siehe ja auch die Studie, danke dafür) kein Wasserschutz für die Ohren benötigt. Das Schlimmste was passieren könnte, wenn Wasser eindringt, ist eine MOE, und es wäre mehr als unwahrscheinlich das dies passieren würde. Also trägt Simon auch keinen Wasserschutz und bisher klappt es problemlos!!!! Eine MOE kann er so bekommen, die Veranlagung ist ja halt einfach da...

    Liebe Grüsse

    Sonia mit Simon (PRS)
    Liebe Grüsse aus dem Norden

    Sonia mit Simon ( 11 Jahre alt, PRS, Stickler-Syndrom)
    & Saskia ( 19 Jahre alt) und Ehemann Sven

  10. #10
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Hallo Leute,

    ich werde die Studie mal ausdrucken und unseren HNO Doc vorlegen, bin echt gespannt, ob er sie kennt.
    Bin echt schon gespannt auf sein Straetment.
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •