Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Stillberatung

  1. #1

    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    937

    Standard Stillberatung

    Hallo!
    Ich habe Kontakt zu einer sehr netten Hebamme, die telefonisch Stillberatung für besondere Situationen anbietet. Sie hat sehr viel Erfahrung mit Kindern mit Spalte. Natürlich kann man nicht alle Probleme telefonisch klären, aber sie verfügt über eine Kartei und mit estwas Glück kann sie vielleicht eine Stillberaterin in Wohnortnähe empfehlen, die sich mit Spalten auskennt.
    Vor allem aber ist sie eine wirklich nette Frau, die sehr gefühlvoll und teilnahmsvoll ist und viel Trost spendet.
    Mir hat das Gespräch mit ihr sehr gut getan, obwohl ich sie leider erst kennenlernte, als es zum Stillen viel zu spät war.
    Sie hat mir ausdrücklich erlaubt, ihre Telefonnummer weiterzugeben, also bei Bedarf einfach eine kurze PN an mich schicken.



    Liebe Grüße von Gabi
    Gabi mit Lukas, *30.03.03, Gaumenspalte, und Geschwistern Tobias *1997, David *1998 und Simon *2000
    Steckbrief von Lukas
    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Antoine de Saint-Exupérie

  2. #2
    IBCLC Regina
    Gast

    Standard

    Hallo, liebe Mamis!

    mein Name ist Regina Masaracchia, ich bin exam. Krankenschwester und arbeite in der Universitaetsklinik in Palermo .
    Ich bin Still- und Laktationsberaterin IBCLC und Autorin des Buches "Gespaltene Gefuehle, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten: ein Elternratgeber, Oesch Verlag , Zuerich 2005, sowie des Kindersachbuches zum Thema "Besonders wenn sie lacht", edition riedenburg Salzburg 2008. Als Abschlussarbeit meiner IBCLC-Ausbildung habe ich eine Homepage (dt/ital Sprache) konzipiert.
    Ich bin selber Mutter eines Kindes mit Gaumenspalte.

    Ich biete professionelle Stillberatung an , sowohl via Mail, als auch telefonisch , leite Anfragen aber auch gerne weiter und bin behilflich eine IBCLC in Eurer Naehe zu finden.

    Es gibt auch die Moeglichkeit Urlaub und Info zu verbinden (am besten noch waehrend der Schwangerschaft), denn ich wohne auf Sizilien, in einem wundervollen kleinen Ort, inmitten eines Naturschutzgebietes. Gerne koennt Ihr naehere Infos ueber meine Homepage unter "Sizilien" entnehmen.

    LG, Regina :Luftballons:
    Geändert von maria (09.02.2009 um 20:12 Uhr)

  3. #3
    Kathi1987
    Gast

    Standard

    Hallo,
    brauche ganz dringend eine Fachfrau die mir mit meiner Tochter helfen kann. Kurze Geschichte.
    Meine Tochter wurde in der 30+0 SSW mit 843 Gramm und einer rechtseitigen LKGS geboren. Sie wurde von Anfang an sondiert. Als sie stark genug war haben wir das trinken geübt. Sie wollte es unbedingt, war total glücklich und hat zwischen 10-40 ml getrunken. (mit EINER Kinderkrankenschwester). Später durfte auch ich mit ihr üben. (alles noch ohne Trinkplatte) . Bei mir hat sie auch so 10 ml getrunken. Mit 2200 Gramm wurde sie dann entlassen. Ich hatte das Gefühl sie trinkt immer schlechter. Nach 4 Tagen zu Hause bekam sie ihre Trinkplatte (10 Wochen nach der Geburt). Danach hat sie das trinken total eingestellt, egal ob mit oder ohne Trinkplatte. Sie verweigert alles im Mund. Fängt sofort an zu würgen, weinen, schreien. Bekomme sie einfach nicht zum nuckeln, trinken...obwohl sie das vorher so super fand.
    Ich habe das Gefühl das ihr das häufige Trinken die Lust geraubt hat. Sie war auch immer total platt danach. Und natürlich hat sie immer noch ihre Magensonde, ob sie vielleicht merkt das es so viel einfacher geht? Außerdem machen wir den Mund immer mit nassen weichen Wattetupfern sauber. Auch das findet sie total blöd. Ich denke das ist alles der Grund dafür das sie auf das Trinken überhaupt keine Lust mehr hat. Für mich überhaupt kein rankommen. Eigentlich weiß ich ja das sie trinken kann. Nur nicht will. Sie hat das mit dem Atmen/Saugen/Schlucken super hinbekommen.
    Ich fänd es total super wenn mir jemand helfen könnte.
    Ganz lieben Gruß

  4. #4
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo Kathi, schau mal, dass du eine Logopädin findest, die sich mit Schluckstörungen und Sondenentwöhnung auskennt.
    Es kann durchaus sein, dass deine Kleiner erkannt hat, dass sie auch ganz ohne Aufwand satt werden kann und deshalb nicht mehr trinkt.
    Was wiegt sie denn jetzt und wie alt ist sie? Habt ihr schon mal versucht ein paar Tage gar nicht zu sondieren und nur mit Flasche zu fütttern? Wenn sie mal richtig Hunger hat, ist die Chance größer, dass sie selbst trinkt.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  5. #5
    Kathi1987
    Gast

    Standard

    Hallo,
    ja an eine Logopädin hab ich auch schon gedacht. Mal sehen was ich so finde.
    Ich denke sie hat sich total an die Sonde gewöhnt. Hab auch das Gefühl das sie immer satt ist. Aber wir sollen, laut Klinik, warten bis sie 4 KG hat, bevor wir warten das sie Hunger hat.
    Im Moment wiegt sie 3130 Gramm. Sie ist vor 4 Monaten auf die Welt gekommen. Wäre aber theoretisch erst 6 Wochen alt.
    Mein Problem ist das sie ja gar nichts trinkt, und sie dann eine Weile nichts zu sich nehmen wird. Sonst würde ich das gerne mal ausprobieren. Haben mir auch schon viele gesagt.
    Aber ich finde momentan ist sie noch zu klein.
    LG
    Geändert von Kathi1987 (23.06.2010 um 09:18 Uhr)

  6. #6
    IBCLC regina
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von IBCLC Regina Beitrag anzeigen
    Hallo, liebe Mamis!

    mein Name ist Regina Masaracchia, ich bin exam. Krankenschwester und arbeite in der Universitaetsklinik in Palermo .
    Ich bin Still- und Laktationsberaterin IBCLC und Autorin des Buches "Gespaltene Gefuehle, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten: ein Elternratgeber, Oesch Verlag , Zuerich 2005, sowie des Kindersachbuches zum Thema "Besonders wenn sie lacht", edition riedenburg Salzburg 2008. Als Abschlussarbeit meiner IBCLC-Ausbildung habe ich eine Homepage (dt/ital Sprache) konzipiert.
    Ich bin selber Mutter eines Kindes mit Gaumenspalte.

    Ich biete professionelle Stillberatung an , sowohl via Mail, als auch telefonisch , leite Anfragen aber auch gerne weiter und bin behilflich eine IBCLC in Eurer Naehe zu finden.

    Es gibt auch die Moeglichkeit Urlaub und Info zu verbinden (am besten noch waehrend der Schwangerschaft), denn ich wohne auf Sizilien, in einem wundervollen kleinen Ort, inmitten eines Naturschutzgebietes. Gerne koennt Ihr naehere Infos ueber meine Homepage unter "Sizilien" entnehmen.

    LG, Regina :Luftballons:
    Nehmt gerne über meine Homepage Kontakt auf!

  7. #7
    IBCLC regina
    Gast

    Standard

    Liebe Kathi,

    wie geht es jetzt? Falls Du noch Hilfe brauchst oder Fagen hast, kontaktiere mich gerne.
    Es ist ganz wichtig, dass Du Dein Baby immer dann anlegst, wenn es auch sondiert wird, damit es das Gefühl hat, AN DER BRUST satt zu werden, denn sonst gibt es für sie keinen Zusammenhang zwischen Wohlbefinden und Sättigung und Brust!
    Manchmal ist es besser keine Platte zu haben, wenn sie darauf so negativ reagiert, sonst gleitest Du in eine Fütterstörung und das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Schliesslich sollte eine Sonde keine Dauerlösung sein!
    Vielleicht könntest Du auch mal Kontakt mit der bekannten Logopädin Mathilde Furtenbach aufnehmen. Kontaktiere mich gerne, wenn Du die Mailadresse haben möchtest!

    Liebe Grüße,
    Regina

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •