Umfrageergebnis anzeigen: Wisst Ihr, woher die Spalte kommt?

Teilnehmer
267. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Spalte wurde wahrscheinlich vererbt

    57 21,35%
  • Spalte ist Teil eines Syndroms mit weiteren Fehlbildungen

    15 5,62%
  • Ursache der Spalte unbekannt

    180 67,42%
  • Spalte hat andere (bekannte) Ursache

    15 5,62%
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80

Thema: Wisst Ihr woher in Eurem Fall die Spalte kommt?

  1. #71
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    141

    Standard

    Bei uns in der Familie ist ebenfalls nichts von vorherigen Spaltbildungen bekannt. Ich glaube aber eher daran, dass es an Umwelteinflüssen liegt. Hier in der Region werden im Deutschlandweiten Vergleich die meisten Kinder mit LKGS geboren. Nicht nur das- die Geburten mit diesen Fehlbildungen treten immer phasenweise auf. Doch noch niemand konnte dieses Phänomen einer Ursache zuordnen...

  2. #72
    Avatar von cherryo
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo zusammen,
    auch bei uns in den Eltern Familien ist nix bekannt.
    Allerdings sagte man uns kurz nach der Geburt unserer Tochter das eine Spalte in der 8. Schwangerschaftswoche passieren kann.
    Weil sich dann der Enstehungsprozess des Gesichtes vollzieht .
    Man muß das so verstehen das das Gesicht noch so eine art zerknautschtes Kneul ist und in der 8. SSW woche bildet es sich dann aus.
    Also alles wandert an die richtige Stelle( hört sich im nach hinein koimsch an).
    Und in dieser Zeit geschieht ein unerklärtes Phänomen, was einen Defekt im und um den Mundraum( auch im gesammten Gesichtsraum) hervorruft.
    Bei dem einen mehr bei den anderen weniger.
    Naja irgendwie kann ich das schwer in Schrift verfassen ,aber ich hoffe ihr habt es einigermassen verstanden.
    So eine Diagnose haben wir damals von 2 Professoren in unterschiedlichen Kliniken erfahren.
    Lg cherryo

  3. #73

    Registriert seit
    27.04.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,

    bei unserem Zwerg (25. SSW) ist eine LKGS leider familiär bedingt. Der Uropa und der Onkel von meinem Partner haben/hatten eine LKGS. die Kinder und Enkel des Onkels und des Uropas sind verschont geblieben, mein Partner hat einen leichten Lippenansatz und bei unserem Zwerg wird es nun leider komplett auftreten. Beruhigend ist, dass heutzutage die Medizin so viele Möglichkeiten bietet, die der Onkel und der Uropa leider nicht hatten.

    LG, Zwerg 2013

  4. #74

    Registriert seit
    18.06.2014
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo zusammen,

    bei uns ist es erblich bedingt,Mein Vater wie auch mein Großvater hatten beide eine einseitige Lippenspalte links.

    mein Bruder und ich sind somit zu 99% die überträger!sind selbst aber nicht davon betroffen.
    Mein Sohn (30.SSW) hat eine einseitige LKGS,seine ältere Schwester (3) ist allerdings kerngesund.

    LG

  5. #75

    Registriert seit
    11.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    679

    Standard

    Wow. Schon seit 9 Jahren läuft meine Umfrage. Fast 19.000 Hits und 250 Teilnehmer. Das nenne ich repräsentativ! Bei Fast 70 % der Teilnehmer bleibt die Ursache ein Rätsel. Schicksal.

    lg Corinna
    Liebe Grüße von Corinna
    WRG-Kontaktadresse Erlangen und Nürnberg
    "Dein Gesicht wird Dir geschenkt - Lächeln mußt Du selber!" :-)

  6. #76

    Registriert seit
    02.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo,
    meine Oma hat 9 Kinder auf die Welt gebracht und lediglich meine Mutti hat ein linksseitige Lippenspalte. Bei meinem Vati in der Familie gab es keine Spaltkinder. Mein älterer Bruder kam ohne Spalte zur Welt, obwohl meine Mutter da gestresst war und mein Bruder eigentlich ein glücklicher Unfall war. Ich dagegen war geplant und kam mit einer beidseitigen LKG-Spalte auf die Welt.
    Inzwischen ist mein Bruder selbst Papa und meine Nichte hat ebenfalls keine Spalte. Das kann natürlich bei meinen eigenen Kindern anders sein.
    Wer weis schon genau woran es liegt? Mein Arzt in der Uniklinik Leipzig sagte mal das sich der LKG-Bereich zwischen der 4-6. Woche schließt.
    Wie kann man da vorbeugen?

  7. #77

    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    5

    Standard

    hm anscheinend gibt es doch sehr häufig Familien, wo die LKG in irgendeiner Form mehrmals vorkommt. Daher werde ich wohl komplett auf Kinder verzichten, ich will, dass weder mein Kind noch dessen Kind diese Fehlbildung haben könnte.

  8. #78
    Avatar von mikerocks
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Linz
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,
    also meine Mum hatte im ersten Schwangerschaftsdrittel eine ernste Erkrankung und musste mit Antibiotika behandelt werden. Das war genau in der Zeit, als sich mein LKG Bereich schließen hätte sollen.

    Da ich die Ursache für meine einseitige LKGS kenne, habe ich bei meinen Kindern nie über eine mögliche Vererbung nachgedacht - und siehe da - beide Kinder kamen gesund zur Welt!

    Es gibt so viele Möglichkeiten für Fehlbildungen, Gendefekte und Behinderungen, da ist die LKGS wirklich eines der geringsten "Probleme"!

  9. #79

    Registriert seit
    25.04.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo zusammen,

    leider kann ich das in meinen Fall nicht genau sagen, da ich adoptiert wurde. Nach meinen Nachforschungen und auch mit Jugendamt usw. gesprochen könnte evtl. gemeint worden sein, das meine leibliche Mutter wohl ein leichtes Alkoholproblem hatte und die Spalte wohl während der Schwangerschaft entstanden sein könnte. Ich weiß auch, das sie heute noch raucht, ob sie es während meiner Schwangerschaft getan hat, wird sich nie ganz klären lassen. Der Kontakt ist leider abgeflaut Meine 2 Halbgeschwister sind aber beide kerngesund und ohne Gaumenspalte zur Welt gekommen, aber auch erst einige Jahre nach mir.

    Wird sowas vererbt oder kann wirklich sowas tatsächlich bei Alkoholmißbrauch oder Rauchen verursacht worden sein? Lässt sich wohl heute nicht mehr eindeutig fest stellen bei mir. Zum Glück sieht man mir das äußerlich nicht wirklich an, nur wenn ich spreche. Ein Gendefekt wurde bisher auch noch nicht festgestellt.

    Gruß Babsi

  10. #80

    Registriert seit
    25.04.2017
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von mirai Beitrag anzeigen
    hm anscheinend gibt es doch sehr häufig Familien, wo die LKG in irgendeiner Form mehrmals vorkommt. Daher werde ich wohl komplett auf Kinder verzichten, ich will, dass weder mein Kind noch dessen Kind diese Fehlbildung haben könnte.
    das war auch ein Grund wo ich mich gegen eigene Kinder komplett ausgesprochen hatte. Leider zwar nicht sehr schön, aber man möchte denen in der heutigen Zeit nicht so viel zumuten. Grad Kinder mit Behinderungen haben es doch noch immer nicht leicht in der heutigen Zeit akzeptiert zu werden. Und bei mir ist die Ursache ja nicht geklärt, woher - nur Vermutung.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •