Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: MOE trotz Paukenröhrchen... Shit , mit hohem Fieber...

  1. #1
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard MOE trotz Paukenröhrchen... Shit , mit hohem Fieber...

    Hallo...

    Jule schlief gestern recht schlecht, vorgestern meldete sie sich auf öfter wie sonst. Den Tag hatten wir Besuch und sie war wie immer und recht fröhlich und spielte mit Annika und Fabian wie Floh und Cecile ohne Theater und geweine. Die schlechte Nacht schob ich auf die unteren Eckzähne. Nun war die letze Nacht ein Drama begleitet von AuA rufen, viel Weinen und auch recht warmen Köpfchen und Unruhe. Mal zeigte sie Aua am Bein, mal im Mund, mal am Ohr... nicht so aussagekräftig. Fiebersaft trank sie einmal 5ml, brachte aber schmerztechnisch wohl nicht viel.

    Heute konnt ich meine Maus gar nicht ansehen, sie wankte nur durch die Gegend, hatte verquollene Augen und war ein Schatten ihrer selbst. Sie ist sonst extrem Spielfreudig und voller Engergie. Heute war jeder Richtungswechsel ein Grund fürs Weinen, Schlafen wollte sie nur in Sitzposition undimmer heißer wurde ihr Köpfchen. Die Augen klein und rot mit Augenringen drunter. Der angeboetene Fiebersaft für die Schmerzen wurde dreimal aus dem Mund auf meinen Pulli befördert. Unter heftigem treten und schlagen.

    Ich bat meinen Mann nach Augsburg zu fahren, kenn mich da Fahrtechnisch nicht so gut aus und die Kinderklinik aufzusuchen. Jule war mir einfach zu komisch und kränklich- Zum Glück kam er rasch dran und die sagten ihre Trommelfelle auf beiden Seiten sehen recht arg gerötet, gaben uns Saft mit den man nicht in den Kühlschrank stellen muß????? (dachte nicht das es so was gibt) und Nasentropfen (Pippette) Den Fiebersaft sollen wir 4 mal am Tag je 5ml geben, das Antib. drei mal am Tag. Das Prob das wir zzt haben ist das Jule uns alles wieder ausspuckt. Wie sollen nun die Medizin drin behalten??? Sie wehrt sich dermaßen, will auch nichts essen und ihr geliebtes Trinken hält sie nur fest, nimmt keinen Schluck, und das bei hohem Fieber!!! *ratlos bin*

    Hoffe das sie das wieder macht wenn die erste Zwangsgabe des Antib etwas wirkt und sie weniger Schmerzen und Mattigkeitsgefühl hat. Ich kann es nicht verstehen das tortz Paukis beide Ohren entzündet sein sollen, wo Jule noch nicht mal Schnupfen die Tage hatte. Auch geh ich nur mit Mütze raus und baden waren wir auch nicht. Wir sollen als bald einen Termin bei unserm HNO machen und die Dinger noch mal anschauen lassen. Sie meinte die sähen komisch aus und würden nicht richtig sitzen. Beide Ohren seien recht rot. Also kein Anfangsstadium. Allerdings hat das gleiche KinderKrankenhaus uns beim Letzen Mal auch erklärt ihre Paukenröhrchen wären raus und die waren damals bei der Kontrolle unseres HNO in aller bester Ordnung. Von daher trauen wir denen da nicht soooo ganz! Aber Jules Allgemeinzustand läßt darauf schließen das sie recht haben,so dösig und heulerisch war sie schon seit Ostern (MagenDarm mit Rota) nicht mehr!!

    Ach Mensch, nun war bisher mit den Ohren alles so gut und nun das... drückt uns die Daumen das es die Dinger noch gibt, allerdings kommt zzt gar nix aus den Ohren raus, kann das sein wenn sie noch richtig funktionieren???
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  2. #2
    Tina & Andy
    Gast

    Standard

    Hallo Nici
    Ach menno da freuten wir uns am So noch das Jule so lange nicht mehr krank war und jetzt das.Diese Antip. das im Kühlschrank stehn muß (bzw bei uns stand das bei allen antip. drauf) hatten wir beim Andy auch.Damals wo wir diese Abwandlung von Rotha hatten(weiß den Namen nicht mehr war irgendwas was nach der Stadt benannt wurde wo es das erste mal auftraht)Meine Sarah war und ist auch so das wenn sie krank ist dann esst sie nix und trinkt nur unter großen Protest.Na mensch da wünsche ich Jule alles Liebe und dir(und dem Rest der Family) viel Kraft und das ihr euch nicht irgendwie ansteckt.

  3. #3

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    227

    Standard

    Ja, Mensch Nicole. Ist echt blöd mit der Jule´s MOE. Paul hatte ja auch an einem Ohr eine MOE trotz Paukis und bisher floss nie ein Sekret aus seinen Ohren. Ich wünsche Julia jedenfalls gute Besserung.

    Das Antibiotika nehmen ist so ´ne Sache. Wir haben gleich eine Einwegspritze vom Spital mitbekommen und so geht es am besten. Ich hab´s immer kurz vorm Essen gegeben, denn dann kommt wenigstens die Belohnung (Essen) gleich drauf.

    LG
    Bettina

  4. #4
    Nicole & Ben
    Gast

    Standard

    ooch Mensch, arme Jule....Aber wie schon gesagt wurde, Paukis schützen ganz und garnicht vor MOE. Das Medikamente einnehmen ist bei uns auch immer ein Drama... mit der Spritze hatte ich auch nie Erfolg, denn wenn Ben was nicht möchte, dann kann er sich prima erbrechen :evil:
    Vielleicht kriegst du erstmal mit Paracetamol Zäpfchendas Fieber etwas runter, so das Jule sich wieder etwas wohler fühlt und vielleicht wieder etwas trinken mag. Mit Fiebersaft kam ich auch nie klar, weil Ben den nicht nimmt...Sein Antibiotika habe ich ihm immer morgens und abends in die ersten 80 ml seiner Flasche gemischt damit die Medis erstmal drin waren. Da ist ihm der fremde Geschmack auch nicht so aufgefallen...
    Das hört sich an wie bei uns an Weihnachten...
    Ich wünsche Jule guuuute Besserung
    vielleicht klappt es mit Trinken und Medis, wenn sie erstmal lange geschlafen hat...
    Wir denken an euch

    Liebe Grüße von Nicole & Ben

  5. #5
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Danke ihr Lieben....

    es ist echt ein Kreutz, wenn wir nur wüßten ob die Junge Aushilfe in der Notaufnahme auch richtig geschaut hat. Sie meinte halt es sei schon arg rot,... damals war es leicht gerötet und trotzdem gleich der Ausfluß. Ich hab so Angst das die Paukis schon raus sind und wir das ganze Schnick Schnack noch mal neu machen müssen... Denn normal hat ein Kind mit Paukenröhrchen doch keine Schmerzen bei ner MOE und diesmal wimmert Jule nur vor Aua und so. Damals hat man ihr, außer das was rauslief, nix angemerkt, auch kein hohes Fieber oder so....!

    Mein Mann tippt auf seine Grippe mit Gliederschmerzen, denn Jule will ja auch nix im Mund haben, keine Zahnpaste, keinen Fiebersaft, kein Antib. was sonst noch NIE ein Prob bei ihr war. Hoffe das sich das nicht für die nächsten Medkationen speichert bei ihr.

    Zwei mal ist sie mir sitzend auf dem Schoß bei ner KiKa Sendung eingeschlafen, jedesmal kurze Zeit später im Bett wieder weinend aufgewacht. Die Augen sind immer ganz glasig und den Hals kann sie auch nicht mehr wie sonst drehen. Sie geht nur mit dem Blick mit aber läßt den Hals eher steif, von daher tippt mein Mann ja auf dieser Gliederschmerzen.

    Getrunken hat sie schon als wir den Saft mit der NorofenSpritze zu zweit in sie eingetrichtert haben. Einer hilt die Hände fest der andere den Mund auf und spritzte immer ganz wenig in die Backen. So ging es dann und man merkte schon wie sie danach wieder was munterer wurde.

    Nun liegt sie auf der Matzratze in ihrem Zimmer und schläft, wenn sie ganz feste schläft versuch ich sie in ihr Gitterbettchen zu legen. Brachte es eben noch nicht übers Herz. Sie ist brav nach der Geschichte und sogar ohne Nuki eingeschlafen so fertig war sie. Innerhalb von 3-4 Minuten. Hoffe das es ihr morgen schon wieder besser geht und weiß nicht ob wir nicht doch noch mal in der HNO KLinik in Ulm nachschauen lassen, ob die Paukis noch da sind. Der konnte sie beim letzten mal auch gut sehen und sagte auch das sie sehr gut sitzen!!!
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  6. #6

    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    937

    Standard

    Hi, Nicole!
    Ich glaube nicht, dass die Paukis so schnell verstopfen oder rausgehen.
    Und es stimmt leider nicht, dass die Kinder mit Röhrchen keine Ohrenschmerzen haben, das kann sein, muss aber nicht.
    Wahrscheinlich kommt alles zusammen, die Ohren, der Hals, das schlaucht die Kleine halt.
    Probier es doch mal mit Fieberzäpfchen statt Nurofen, da kann sie sich schlecht gegen wehren, und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die auch besser wirken als der Saft. Wenn sie schon das Antib. nehmen muss, braucht sie dann wenigstens nicht noch mehr schlucken.
    Mensch, ich wünsch Euch, dass der Spuk bald vorbei ist, ich weiß, wie schlecht man sich selber fühlt, wenn die Kleinen so leiden!
    Liebe Grüße von Gabi
    Gabi mit Lukas, *30.03.03, Gaumenspalte, und Geschwistern Tobias *1997, David *1998 und Simon *2000
    Steckbrief von Lukas
    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Antoine de Saint-Exupérie

  7. #7
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Mein Mann meint, wir haben den Saft verschrieben bekommen, also müßten wir den auch nehmen, sonst hätte sie uns ja die Zäpfchen gegeben. Er hält sich immer strickt an das was der Doc gesagt hat. Ich habe auch schon auf die Zäpfchen ausweichen wollen. Allerdings weiß ich von meinem Hausartzt das dieser Saft eine Entzündungshemmende Wirkung haben soll, was ich bei den Zäpfchen leider nicht weiß. Deswegen kann er auch verschrieben worden sein. Nun ja... vielleicht wenn die Schlappheitszeichen ein wenig vorrüber sind und sie merkt das es mit Saft ihr eigendlich besser geht sieht sie es ein und läßt sich überreden. So ein Mist. Bisher war das echt null Problemo!
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  8. #8

    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    937

    Standard

    Man kann auch Saft und Zäpfchen kombinieren, wenn das Fieber sehr hoch ist. Denn die beiden Medikamente enthalten unterschiedliche Wirkstoffe. Wenn man nur Saft gibt (oder nur Zäpfchen) muss man einen gewissen zeitlichen Abstand einhalten (ich weiß ihn nicht auswendig, ich glaube 6 Stunden??). Wenn man abwechselnd Saft und Zäpfchen gibt, halbiert sich die Wartezeit. Das mache ich manchmal bei Simon so, weil bei ihm ja noch die Gefahr von Fieberkrämpfen besteht. Aber wenn es Julia so schlecht geht, würde ich das auch in Erwägung ziehen, natürlich nicht tagelang, aber so ein zwei Tage kann man das ruhig machen.
    Gruß, Gabi
    Gabi mit Lukas, *30.03.03, Gaumenspalte, und Geschwistern Tobias *1997, David *1998 und Simon *2000
    Steckbrief von Lukas
    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Antoine de Saint-Exupérie

  9. #9
    andrea und markus
    Gast

    Standard

    stimmt - es sind 6 stunden wegen der gefahr der leberschädigung

    gute besserung

  10. #10
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Die nacht war so ulala :? ... also sie hat recht gut mit kleinen Unterbrechungen geschlafen, ich natürlich bei ihr. Abr dann am morgen noch mal mit Zwangsfütterung die Medis. Juhu... heute ging es Jule nach Fiebersaft schon wieder etwas besser :) , sie spielte mit Lego, aß 2 Eier (darf man das bei Fieber???) und Kuchen und trinkt auch ganz ordentlich. Sie kann wieder rumtorklen und plappert auch wieder ganz viele kleine Sätze. (Gestern sprach sie überhaupt nicht mehr jammerte nur ) Und das beste.... sie wird wieder klug. Sie hat mir versprochen den Fiebersaft ohne Theater zu trinken weil sie wohl doch merkt das es ihr damit besser geht. So hat sie ihn heute mittag brav nicht mit dem LÖFFEL den Saft genommen und sich gar nicht gewehrt sondern sogar zugestimmt das er ja ganz lecker schmeckt . Hoffen wir das das nacher mit dem Antib. Saft auch so klappt. Nun schläft sie ihren Mittagsschlaf und ich hoffe das wir am Montag dann Klarheit bekommen was mit ihren Ohren und Paukis nun ist wenn wir zum Fachartzt gehen werden.
    Drückt mir/Jule die Daumen das es die Dinger noch gibt und nicht wieder alles von vorne losgehen muß!
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •