Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: SpecialNeeds Feeder (ehemals Haberman Feeder)

  1. #1
    Sylvia
    Gast

    Standard SpecialNeeds Feeder (ehemals Haberman Feeder)

    ...wir beginnen grad unseren dritten und haben dasselbe Problem wie immer: die ersten Tage funktioniert er praktisch nicht. Wie erweitert ihr denn bitte die öffnung? ist dringend!!
    sylvia
    Geändert von Kirsten und Noel (06.02.2006 um 08:38 Uhr)

  2. #2
    martin mit marek
    Gast

    Standard

    hallo sylvia

    wie genau stellt sich das problem dar ? fliesst die milch nicht richtig in den sauger, oder hat dein kleiner probleme die milch aus dem sauger zu bekommen ?

    wir haben das problem mit dem habermannsauger der firma medela, das die membranen teilweise neu schon nicht richtig funktionieren, spätestens aber nach dem dritten auskochen ihren dienst quittieren. effekt ist dann das die milch nicht mehr in den sauger fliesst.

    gruss martin :)

  3. #3
    Moderator Moderator Avatar von Petra und Emelie
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Kirchhatten/Oldenburg/Niedersachsen
    Beiträge
    805

    Standard

    Hallo Sylvia,

    ich habe unseren Habermann immer ohne Membran benutzt. Vor dem ersten Gebrauch habe ich den Sauger immer mit den Fingern "eingenuckelt". Hat ganz gut geklappt.
    Die alten Habermänner habe ich auch nicht weggeschmissen, habe Emelie damit Brei gefüttert.
    Liebe Grüße von Petra mit Emelie (*23.11.2002 Gaumenspalte, Pierre-Robin-Sequenz), Lina-Marie (*05.2000) und Charlotte (*11.2004)


    zu meinem Steckbrief

  4. #4
    Gerda mit Luca
    Gast

    Standard

    Hallo Sylvia,
    auch unsere Habermänner waren, wenn sie neu waren, etwas schwergängig und genau wie Petra habe ich sie auf dem Weg von der Apo nach Hause weichgeknetet (Laufzeit gute 20 Minuten :) ) Ich habe das Gefühl, daß das Material einfach etwas zu fest ist und erst im Laufe der Zeit geschmeidiger wird.
    Ohne Membran haben wir den Habermann nie benutzt, allerdings nach jedem Gebrauch die Membran aus der Halterung gedrückt und mit Spülmittel gereinigt und auch heute kommen die Schnuckelsachen (Flaschen, Sauger etc.) in den Steri.
    Bei einem neuen Habermann habe ich den Schlitz größergeschnitten, was aber keine gute Idee war, er war in der Zeit von nichts ausgefranst und ZU schnell (daher nur noch für Brei geeignet)
    Viele Grüße
    Gerda
    mit Luca & Linus *3.02.03

  5. #5
    Nicole & Ben
    Gast

    Standard

    Hallo,
    ich habe bei den neuen Habermannsaugern immer das Loch minimal vegrößert mit der Spitze eines Küchenmessers. Sonst bekam Ben auch nicht genug Milch heraus. Klar verschleißen sie so schneller (also die Löcher werden irgendwann zu groß), aber die Krankenkasse zahlt ohne Probleme...Wir kommen mit 4 Habermännern so 2-3 Monate aus. Die Membranenen haben wir noch nie ersetzen müssen, aber sie hakeln schonmal und die Milch fließt nicht nach....
    LG von Nicole mit Ben

  6. #6
    Anonymous
    Gast

    Standard

    Hallo, Ihr Lieben,
    ich habe zwar keine Erfahrung mit Habermaennern, aber ich moechte Euch fragen, ob es nicht gut waere Eure Meinung mal medela zu schreiben/mailen, damit Sie eventuelle Verbesserungen vornehmen koennen!
    Liebe Gruesse, Regina

  7. #7
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo Sylvia, wir schneiden die neuen "Habermänner" immer etwas größer, mit der Nagelschere. Sonst kriegt Elisei auch nichts raus. Bekommst Du sie über die Kasse? Oder bezahlst Du die Dinger selber?
    Wie geht es Leander?
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  8. #8
    Sylvia
    Gast

    Standard

    Und ich dachte schon, nur wir hätten probleme mit den Dingern. Ja, das material ist alles andere als geschmeidig und der benötigte unterdruck läßt sich kaum herstellen. Das Ergebnis ist, dass wir jetzt (einen Tag nach Entfernung der Sonde) wieder ununterbrochen füttern. Ich weiß nie, ob mein Sohn noch oder schon wieder Hunger hat. Und da er nie richtig satt ist, findet er kaum Schlaf. Nun ja, der Tag (und die letzte Nacht) war relativ freudlos und anstrengend (habe sogar das Rededuell der US-Präsidentschaftskandidaten live verfolgt).
    Dazu kommt noch, dass heute früh eine Gutachterin der Krankenkasse wegen der Pflegestufe da war- SEHR unsympathisch und sehr desinteressiert, was unser Problem betrifft...

    Sylvia

  9. #9
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Haben ja alles so viel schon geschrieben, brauch ich ja nix mehr sagen... aber ich habe die Löcher nie größer gemacht, sondern immer auf kleinster Stufe gefüttert und Jule hat es sehr gut saguen können. Auf der Maximalstellung hat sie sich oft verschluckt. Auch habe ich nie geknetet das aber schon von vielen gelesen. Mir gingen die DInger auch viel zu schnell kaputt und die KK hat sie nur am Anfang bezahlt, später leider nicht mehr. Wir sind ab dem 6ten Monat auf Playtex umgestiegen. Dort konnte Julia dann erst nach Lippenverschluß mit 8 Monaten saugen. Das aber selbstständig und mit Vakuumaufbau. Es ist ähnlich dem Stillen und stärkt sehr die Muskeln, da ich schon von Logopäden gehört habe das der Habermannsauger das falsche Schluckmuster begünstigen soll, sind wir nun auch froh umgestiegen zu sein. Auch gehen die Sauger wirklich fast nie vom saugen oder kauen (und Jule kaut mit 18 mon recht oft) kaput. Sehr kostensparend. Aber ich denke ihr findet da schon aus den geschriebenen Tips das richtige für Euch raus. Drück euch die Daumen das es dann besser klappt mit dem Sattwerden und Schlafen...
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  10. #10

    Registriert seit
    06.07.2004
    Beiträge
    227

    Standard

    Jetzt bin ich wenigstens erleichtert, dass ich nicht die Einzige mit solchen Problemen bin. Wir haben zwar 3 neue Habermann-Sauger daheim, nur funktionieren die auch nicht richtig und werde es jetzt mal probieren, mit dem Herumkneten....
    Ich denke, Habermann ohne Membran ist zwar für das Kind etwas erschwerlicher, fördert aber vielleicht das "Saugen"?????? :?:
    Paul trinkt noch immer mit dem Habermann, aber mittlerweile funktioniert es auch ohne Membran toll und ich werde demnächst mit Habermann dann aufhören (sofern er mitmacht )

    @Kirsten: Ja, laut meines Wissens werden auch Habermänner immer wieder als "Ersatz" zum Trinken bei Stillkindern gegeben, ahmt ja, wie du schreibst die Brustwarze nach.

    LG
    Bettina

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •