Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kieferschliessung mit 8Jahren ?

  1. #1
    Avatar von Simone mit Mia
    Registriert seit
    20.01.2012
    Ort
    Essen
    Beiträge
    33

    Standard Kieferschliessung mit 8Jahren ?

    Hallo ihr,

    wir haben schon lange nichts mehr von uns hören lassen.... und das ist ja meinst ein Gutes Zeichen ! Meine Mia ist jetzt im zweiten Schuljahr an einer Normalen schule und es Funktioniert super. Aber jetzte wurde bei deiner Kontrolle ein 4D Röntgenbild gemacht und jetzt würde unsere Ärtzin recht schnell den Kiefer bei ihr zumachen. Mia´s Vornderzähne sind im 90 Grad Winkel gekommen und wenn die Zähne jetzt gedreht werden ist die Kiefer OP schwieriger zu machen .. laut der Ärtzin. Unser Kieferorthopäde dagegen möchten den Wachstum des Kiefers nicht beeinflussen und möchte warten.....

    Eure Meinung oder Verfahrungen würden mir helfen !

    danke
    Eure Simone
    Mia hat eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
    1te OP September 2012 -Weichegaumen, Nasenboden, Nasenflügel hoch gestellt,Lippe angeheftet
    2te OP Januar 2013 - Harter Gaumen geschlossen und die Lippe verschlossen
    3te OP April 2013 Paukenröhrchen entfernt
    4te OP September 2013 neue Goldröhrchen eingesetzt
    5te OP Februar 2014 noch ein mal dauerröhrchen einsetzten lassen
    April 2015 Start beim Logo
    6te OP Juni 2016 Paukenröhrchen entfernt und ein neues eingesetzt


  2. #2
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Ronja wurde in Siegen von Dr. Koch operiert. Sie hatte eine doppelseitige, vollständige Spalte.

    Sie hatte mit ca. 3 Monaten eine Latham-Apparatur und mit ca. 6 Monaten wurde der Gaumen vollständig verschlossen.

    Ihr Kiefer wurde mit 6,5 Jahren verschlossen, kurz vor der Einschulung. Damals wusste ich nicht, dass dies vergleichsweise früh ist.

    Ronja ist jetzt 18 Jahre alt und ihr Oberkiefer ist gut entwickelt, die oberen Zähne stehen regelgerecht über den Zähnen des Unterkiefers.

    Ihre Zahnklammerbehandlung ist bereits seit einigen Jahren abgeschlossen.

    Die Entscheidung ist sicherlich schwierig für Euch. Kannst Du beide Ärzte bitten, Ihre Meinungen/Entscheidungen miteinander zu klären? Sie sind ja die Fachleute und könnten ihre eigene Meinung ja eigentlich im Dialog mit dem anderen noch einmal gut reflektieren. Falls sie dies ablehnen, würde ich mir vermutlich noch eine weitere Meinung einholen.

    Alles Gute!
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •