Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Headgear, hat jemand Erfahrungen?

  1. #1

    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    6

    Standard Headgear, hat jemand Erfahrungen?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mal eine Frage, aber dazu muss ich kurz ausholen: Ich bin 31 Jahre alt und habe selber eine linksseitige LKGS. Bis vor kurzem musste ich nur noch eine lose Retentiosspange in der Nacht tragen. Im Kindes- bis Erwachsenenalter folgten dann Therapien mit Festen-, Losen- und Außenspangen (in meinem Fall Delaire Masken). Nun ist es so, dass bei meinem letzten KFO Termin gesagt wurde, das der leicht offene Biss, der sich im Laufe der Zeit nun gebildet hat behandelt werden muss. Aus diesem Grund sollte ich wieder feste Brackets sowie einen sogenannten "Headgear" bekommen. Ich habe meiner KFO klar gemacht, dass ich keine feste Zahnspange mehr tragen möchte und wir haben uns auf eine herausnehmbare Zahnspange geeinigt -> Headgear bleibt allerdings und einen Teil der Kosten werde ich nun auch selber zahlen. Soweit kein Problem, allerdings stelle ich mir das mit dem Headgear, vorallem in meinem Alter schon wieder als sehr gewöhnungsbedürftig vor. Hat irgendjemand Erfahrungen mit dieser Zahnspange und kann diese mit mir teilen? Es wäre schön wenn ich ein wenig erfahren könnte von euch!!!

    LG Michael

  2. #2

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    269

    Standard

    Hallo Michael!
    Ich bin 27 und hatte eine beidseitige LGKS - mir geht es ähnlich wie dir - mein Biss ist alles andere als optimal - nach 3,5 Jahren Brackets ist mein Biss auf einer Seite richtig schön wieder aufgegangen. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Zähne nur Kontakt haben, wenn ich sie gezielt aufeinander lege und zusammenbeiße. Ein Problem bei mir ist die mächtige Zunge, die liebend gerne dagegen drückt. Bei Stress und wenn ich krank bin, wird das Problem größer. Brackets sind aktuell keine Option mehr für mich - die lange Tragedauer und die Tatsache, dass es meinen Zähne selbst überhaupt nicht gut getan hat, sprechen nicht dafür.
    Was bewirkt denn der Headgear bei einem offenen Biss?
    lg Julia

  3. #3

    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Julia,

    bei mir war es auch die Zunge die Zähne leicht nach vorne gekippt hat. Die KFO hat mir empfohlen parallel auch wieder zur Logopädin zu gehen um das Schlucken zu verbessern -sprich Zunge auf den Gaumen statt gegen die Oberkieferschneidezähne. Dieser Termin steht auch schon ist aber erst in einem Monat. Der Headgear soll laut KFO die leicht nach vorne gekippten Zähne wieder richtig kippen und so den offenen Biss schließen.

    LG Michael

  4. #4

    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    6

    Standard

    Gestern war ich bei der KFO und es wurden die Abdrücke genommen. Nächster Termin, bei dem ich dann wohl die lose Zahnspange mit Headgear bekomme ist am Donnerstag. Würde mich freuen, wenn jemand von seinen Erfahrungen was schreiben könnte, ansonsten erfahre ich am Donnerstag ohnehin mehr. Wenn ich mir Fotos im Internet von so einem "Headgear" oder eben Außenbogen anschaue wird mir allerdings schon ein wenig flau...

    LG Michael

  5. #5

    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    6

    Standard

    IMG_20191112_155114.jpgIMG_20191112_154436.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    269

    Standard

    Hallo - das sieht ja jetzt nach diesem Headgear aus - wie geht es dir? Geht dieses Teil von einem Ohr zum anderen oder über den ganzen Kopf?
    Sind diese silbernen - ich sag mal - Stäbe in der Mitte im Mund, damit die Zunge nicht mehr durchkommt? lg

  7. #7

    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    München
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo,
    ja geht ganz gut soweit. War zunächst schon eine Umstellung, speziell auch die lose Zahnspange für beide Kiefer. Die Zahnspange ist wirklich sehr groß und nimmt viel Platz im Mund ein, sprechen ist damit nur sehr schlecht möglich. Der Headgear ist auch gewöhnungsbedürftig und die ersten Nächte damit waren sehr ungewohnt. Die KFO möchte bis zum nächsten Kontrolltermin eine Tragezeit von mindestens 10 h am Tag, mehr natürlich umso besser. Das ist für mich recht schwierig mit Berufstätigkeit und Freizeit.
    Der Headgear ist an kleinen Röhrchen auf Höhe der Backenzähne mit der losen Spange kombinierbar und besteht aus einem Innen- und Außenbogen die im Bereich der Lippenmitte miteinander verschweisst sind. Auf Höhe der äußeren Backen verfügt der metallische Außenbogen über Schlaufen an denen das Kopfband sowie ein Nackenband mittles Befestigungsmodulen befestigt werden können.
    Was die Stäbe angeht hast Du vollkommen recht, die halten die Zunge von den Schneidezähnen weg und führt Sie zum Gaumen. Sprechen ist mit dem Gitter im Mund wie bereits erwähnt recht schwierig.
    LG

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •