Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nasenstöpsel, Nasenolive o.ä. nach erfolgter LKGS OP - wer hat Erfahrung?

  1. #1

    Registriert seit
    25.04.2019
    Ort
    Hockenheim
    Beiträge
    1

    Standard Nasenstöpsel, Nasenolive o.ä. nach erfolgter LKGS OP - wer hat Erfahrung?

    Hallo liebe Community,

    unser Sohn mit linkseitiger LKGS wurde in Karlsruhe bei Pr. Dr. Dr. Dunsche bereits 2 mal operiert und seine Spalte bzw. Lippe ist nun verschlossen. Nun ist seine linke Nasenseite noch etwas abgeflacht und von der Klinik in Karlsruhe hat man uns empfohlen nachts einen Stöpsel in seine Nase zu tun. Allerdings ist es jedes Mal eine Tortur, ihm diesen Stöpsel in die Nase zu schieben. Er wacht dann wieder auf, bzw. nach zwei Stunden fällt dieser wieder raus etc.

    Dieser Stöpsel ist eine zweckentfremdete Kompresse, die zu einem Sauerstoffkatheter gehört; also vom Stoff her wie ein Schwamm. Wir sollen diesen zusammendrücken und dann mit einer Plastikpinzette in die Nase hineindrehen. Es funktioniert zwar ab und an, aber wir sind nicht so ganz zufrieden.

    Hat jemand noch Erfahrung mit anderen Nasenlochweitungsmethoden/ utensilien etc.?

    Über eure Rückmeldung würden wir uns sehr freuen!

    Papa Tony, Mama Annika & Sohn William

  2. #2

    Registriert seit
    20.12.2015
    Ort
    Reinhardshagen
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo!
    Uns wurde damals von der Kieferchirurgin gesagt, dass die Nase in den ersten 6 Monaten formbar ist, danach nur noch mit OP

  3. #3

    Registriert seit
    29.09.2016
    Ort
    Sylda
    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo....wir hatten super Nasenformer von unserer Ärztin bekommen die haben super gehalten und werden wohl extra für Spaltkinder im Ausland produziert...die sind aus Silikon und nicht störend für die kleinen...lg

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •