Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: H&M Kindermodel mit LKGS

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Avatar von Karina
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    279

    Standard H&M Kindermodel mit LKGS

    Ich habe grade nach Sommergarderobe für meine drei gesucht und dabei bin ich auf diesen Jungen gestoßen, der für H&M modelt.

    Ich habe noch nie jemanden mit LKGS in der Werbung gesehen und finde das ganz toll.

    H&M1.JPGH&M2.JPGH&M3.JPG
    Karina
    LKGS links

    mit Söhnchen Paul und Oskar und Töchterchen Annika - alle ohne Spalte

    Mein Steckbrief
    Mein Fotoalbum


  2. #2

    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    22

    Standard

    Wirklich klasse!

  3. #3

    Registriert seit
    29.08.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    159

    Standard

    Ich finde das auch ganz toll. Und der junge Mann ist ja auch wirklich ein hübsches Kerlchen :-)

    Allerdings scheint er keine durchgehende Spalte gehabt zu haben, da ja augenscheinlich keine Zähne fehlen. Auch die Nase sieht mir soweit ganz normal aus. Insofern hatte er möglicherweise "nur" eine Lippenspalte?! Auf jeden Fall ist m. E. kaum etwas zu sehen. Wer mit Spalten keinerlei Erfahrung hat, dürfte da sogar komplett drüber weggucken.

  4. #4

    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Hamburg Umland
    Beiträge
    84

    Standard

    Was findet ihr daran schön, ich verstehe es nicht ganz?

  5. #5
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Was ich daran schön finde, dass dieser hübscher Kerl bei H&M als Kindermodel zu sehen ist?

    Ich finde es toll, dass nun auch bei den Kindermodels ein wenig Bewegung ins Spiel kommt. Weg vom Einheitsbrei und vom klassichen, gesellschaftlich gemachten Schönheitsstandarts.

    Denn wenn keine Menschen mit Besonderheiten in Werbung und Medien zu sehen sind, sondern "aussortiert" werden- wie sollen sich denn Selbstbetroffene akzeptieren und sich als wertvoller Teil der Gesellschaft sehen?

    Daher ganz klar Daumen hoch

  6. #6

    Registriert seit
    21.04.2015
    Ort
    Hamburg Umland
    Beiträge
    84

    Standard

    Genau diese Argumentation kann ich nicht nachvollziehen. Auf der einen Seite wird stets betont, diese Fehlbildung sei eine harmlose Sache, die man nach dem operativen Eingriff kaum wahrnehmen werde - solche oder ähnliche Unwahrheiten werden hier im Forum, seitens der Ärzte usw. unter den ahnungslosen Eltern verbreitet.

    Auf der anderen Seit erhoffe man doch mehr Akzeptanz fürs Anders sein und dergleichen Zugeständnisse in Form von z.B. solchen Aktionen bei H&M.

    Das passt doch überhaupt nicht zusammen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •