Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie lange bleiben die Pauckenröhrchen drinnen?

  1. #1

    Registriert seit
    19.11.2015
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    26

    Standard Wie lange bleiben die Pauckenröhrchen drinnen?

    Hallo Zusammen,

    meine Tochter hat letztes Jahr im März 2017 blaue T-Tubes erhalten.
    so wie ich es verstanden haben, sollten diese dauerhaft drinen bleiben.

    Heute waren wir wieder wie jedes Quartal zur Kontrolle und aufeinmal sagt die HNO Ärztin, dass die Röhrchen diesen Herbst am besten wieder raus müssten, weil sonst die Löcher im Trommelfell nicht von alleine zu wachsen.

    Mein Problem ist, dass Daria (3Jahre) immer noch eine nasale Aussprache hat und wir mit der Logopädin daran arbeiten. Wenn sich die Aussprache nicht verbessert, erhält Sie nächstes Jahr mit 4 Jahren eine Art Korrektur OP. Das möchten wir natürlich verhindern.

    Jetzt ist natürlich die Sorge bei der Entnahme der Röhrchen, dass sich wieder Flüssigkeit ansammeln konnte und ihr Gehör sich dadurch erneut verschlechtert und die Arbeit mit der Logopädin sich dadurch verschlechtert....usw

    Wie lange waren bei euch/euren Kindern die pauckenröhrchen drinen gewesen?

    Über Erfahrungen und Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

    danke und lg Nadi

  2. #2

    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Wolfenbuettel
    Beiträge
    33

    Standard

    Hallo Nadi,

    unser Sohn hat Röhrchen, seit er ungefähr 1 Jahr alt ist (mittlerweile ist er 7). Anfangs normale, nach kurzer Zeit dann die Dauerröhrchen. Zwischendurch wurde eines erneuert, weil sowieso die Velo-Plastik-OP anstand. Anfang des Jahres hat sich nun auf der rechten Seite das Röhrchen endgültig verabschiedet und wir haben mit dem HNO-Arzt entschieden, abzuwarten wie es läuft. Immerhin hatten wir schon seit längerem keine Mittelohrentzündung mehr. Das Trommelfell war da auch schon zugewachsen. Das kann also höchstens 3 Monate gedauert haben, da wir vierteljährlich zur Kontrolle dort sind. Wenn alles gut ist, wollen wir demnächst auch das zweite ziehen lassen. Ich würde meinem Sohn wünschen, dass er ohne Stirnband und Ohrstöpseln schwimmen gehen kann.

    In euerm Fall würde ich raten, die Röhrchen zu lassen. Immerhin sind es Dauerröhrchen. Unser HNO-Arzt hat von Anfang an gesagt, dass wir die Röhrchen wahrscheinlich etwa bis zur Einschulung brauchen werden. Und er scheint recht behalten zu haben. Vorher hatte unser Sohn immer schnell wieder Paukenergüsse, wenn ein Röhrchen rausgefallen ist. Hat eure Logopädin eine Meinung dazu?

    Viele Grüße,
    Folke

  3. #3

    Registriert seit
    19.11.2015
    Ort
    Nettetal
    Beiträge
    26

    Standard

    Hi Folke,

    dass hatte ich auch so in Erinnerung gehabt, dass diese bis zur Einschulung dauerhaft drinnen bleiben.
    ich werde mich noch mit meiner Ärztin MKG austauschen und dem Logopäden.
    Für mich wäre es momentan ein sehr schlechter Zeitpunkt. Wir haben erst vor kurzem so viele Fortschritte in der Sprachentwicklung gemacht, dass ich dies nicht riskieren möchte.

    Hatte er auch keine Probleme mit dem Zuwachsen des Trommelfells?
    Das ist ja der Hauptgrund weshalb unsere HNO Ärztin diese rausnehmen möchte.

    das letzte mal hatte meine Tochter pauckenergüsse während einer Mandelentzündung im Jan diesen Jahres.
    Seit her nicht mehr, aber auch das will ich nicht riskieren. Schließlich war sie bis dato auch nicht mehr krank gewesen od hatte bakterielle Infekte. Meistens kamen die Ergüsse in Verbindung mit Erkältungen und Infekten.
    Wenn wir dieses zum Herbst rausnehmen, kommt wieder die typische erkältungs-/grippezeit, da wird sie bestimmt Ergüsse bekommen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •