Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Quadhelix- Alternative zur GNE

  1. #1
    Avatar von Julia und Felix
    Registriert seit
    01.02.2007
    Ort
    Krebeck
    Beiträge
    737

    Standard Quadhelix- Alternative zur GNE

    Hallo zusammen,

    nun habe ich eine ganze Weile abwarten wollen, bevor ich euch berichte, wie es KFO-technisch bei Felix weitergeht.
    Bereits zwei gescheiterte Versuche mit GNE hat er hinter sich (ausführliche Berichte unter dem entsprechenden Thema, auch unter KFO) und nun war im November letzten Jahres dann der Kieferverschluss bei Dr. Koch in Siegen.
    Uns war ja klar, dass im Nachgang irgendeine Versorgung zum Weitern des Oberkiefers kommen muss, aber für Felix war das einfach eine Horrorvorstellung mit der GNE.

    Seine bisherige KFO hat sich beruflich verändert und zuerst waren wir doch sehr skeptisch, ob die Nachfolgerin einen Draht zu Felix bekommt.
    Tatsächlich hat sie sich aber doch sehr viele Gedanken gemacht und diese auch ganz offen mit Felix und mir besprochen.
    Eigentlich, so hat sie uns erklärt, wäre zuerst der Einsatz der GNE, für vermutlich so drei -vier Monate, im Anschluss daran, um das Ergebnis dann auch zu halten, eine Quadhelix.
    IM Grunde ist eine Quadhelix, ähnlich einer GNE, aber viel filigraner und der dicke Bügel unter den Gaumen entfällt, bzw. wird durch einen schmalen Draht ersetzt, der aber auch viel näher an den Schneidezähnen sitzt.
    Die KFO wollte nun versuchen, es rein mit der Quadhelix zu versuchen, dass der Oberkiefer sich aufdehnt.
    Die QH soll für 1,5 Jahre drin bleiben.

    Sicher, wenn man bedenkt, dass die GNE nur ein paar Monate im Mund verbleibt, ist im ersten Moment der Sinn nicht gegeben, warum man sich für die lange Tragezeit der Quadhelix entscheidet.
    In Felix Fall aber, der jegliche Nahrungsaufnahme mit der GNE verweigert hat und dies weder wir noch Ärzte über einen längeren Zeitraum gutheißen konnten, ist es tatsächlich ein guter Weg.

    In den ersten zwei Tagen hat er zwar auch erst etwas gemault, weil Aussprache und Essen, durch den Fremdkörper gewöhnungsbedürftig war, aber es ging sehr schnell mit der Gewöhnung.
    Zweimal wurde die QH nun von der KFO bereits gestellt und man kann die ersten Erfolge messen :-)!
    Ein Eckzahn, von dem befürchtet war, dass er durch den wenigen Platz, nur mit operativer Hilfe rauswachsen könnte, hat nun seinen Weg ganz allein gefunden!

    Nach einem halben Jahr Tragezeit, soll dann auch noch eine feste Zahnspange eingesetzt werden, da noch viele Zähne im Spaltbereich recht schief stehen.
    Komischerweise stört Felix diese Aussicht kein bisschen- im Gegenteil! Er freut sich sogar schon auf das Tragen der festen Klammer, das das anscheinend heute bei den Kids zum guten Ton gehört- verrückte Welt;-)!
    Bei uns war es noch ein Weltuntergang, ne feste Zahnspange tragen zu müssen und heute will sie jeder haben!? Naja, in dem Zusammenhang, will ich mich nicht drüber beschweren. Mal sehen, wie es dann ist, wenn sie tatsächlich drin ist.

    Natürlich läuft die Behandlung ja noch, die QH erst ca. zehn Wochen drin, aber ich habe doch gedacht, jetzt kann ich mich trauen und euch davon berichten!
    Am Anfang hatte ich doch große Angst, Felix würde sie nach kurzer Zeit wieder "ausspucken".
    Sicher hat nun auch das Alter noch mal was bewirkt und die OP im Vorfeld, wo ja noch ganz andere "unangenehme" Dinge überwunden werden mussten und somit die Einstellung jetzt auch von Felix eine andere war. Zur GNE war er aber trotz allem nicht bereit.

    Jedenfalls, so hoffe ich, ist das erst mal auf einem guten Weg und vielleicht ja auch für den ein oder anderen unter euch, eine Erfahrung, die ihr als Alternative im Hinterkopf behalten und eure KFO befragen könnt, falls euer Kind ebenso ablehnend der GNE gegenüber steht.

    Liebe Grüße,

    Julia

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.773

    Standard

    Hallo Julia, das ist ja super zu lesen, dass ihr einen Weg gefunden habt, um den Oberkiefer zu weiten. Auch wenn es jetzt länger dauert, ist ja der Zeitraum doch überschaubar. Gut, dass Felix sich damit anfreunden konnte. Viel Erfolg weiterhin.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3
    Avatar von Julia und Felix
    Registriert seit
    01.02.2007
    Ort
    Krebeck
    Beiträge
    737

    Standard

    Dankeschön!!! Ich werde berichten, wie es weitergeht!

    Liebe Grüße,

    Julia

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •