Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Gilt man als risikoschwanger?

  1. #1

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard Gilt man als risikoschwanger?

    Hallo ihr Lieben,
    gilt man im Falle einer erneuten Schwangerschaft als Risikoschwanger?
    Unser zweites Kind hat eine LKGS links.
    Alles Liebe von mir.

  2. #2
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Hallo!

    Nein, nur wegen einem Kind mit Lkgs gilt man nicht als Risikoschwangere. Es besteht für dich als Mama und für das Baby ja kein erhöhtes Risiko.

    Liebe Grüße

  3. #3

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard

    Ok, das ist mir klar, aber ich hatte die Hoffnung auf mehr Ultraschalluntersuchungen.
    Wegen der Ungewissheit.

  4. #4
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Das kann ich verstehen. Ich bin momentan mit dem zweiten Kind schwanger, und hätte eine Ultraschallpauschale bezahlen müssen, um jedes Mal den Ultraschall zu bekommen. Aber ich habe es nicht gewollt und einfach darauf vertraut, dass alles gut ist. Meine Frauenärztin hat beim 2. ScreenIng jedoch kostenfrei einen 3D Ultraschall gemacht, um einfach auch bildlich eine Lkgs ausschließen zu können.

  5. #5

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard

    Das kann meine Frauenärztin leider nicht. Wir werden uns wohl bis zum Organscreening gedulden müssen. Schön, dass bei euch alles gut ist. Ich merke einfach grade, dass ich in der Theorie einer erneuten Schwangerschaft viel lockerer war als jetzt... puh.

  6. #6

    Registriert seit
    12.01.2017
    Ort
    Willendorf
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo! Unser erstes Kind hat eine LK-Spalte. bei den 3 darauffolgenden SS wurde von meiner Frauenärztin immer besonderes Augenmerk darauf gelegt. Das Organscreening hat bei mir jedes Mal die Krankenkassa übernommen. Unsere 2 Mädls sind komplett gesund auf die Welt gekommen, unser jüngster hat eine LKG-Spalte.
    Florian September 2008 - einseitige Lippen-Kiefer-Spalte

    Anna Juni 2010

    Julia Jänner 2014

    Felix April 2017 - doppelseitige Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte

  7. #7

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard

    Man sagt doch eigentlich, dass wäre wie n Sechser im Lotto - „2kinder mit Spalte“.
    Passiert wohl doch häufiger, als man denkt.
    Meine erste ist auch ohne Fehlbildung auf die Welt gekommen. Hmmm...

  8. #8
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Wobei meine Ängste im Vorfeld eher waren, dass etwas schwerwiegendes beim Baby entdeckt wird. Natürlich wünscht man sich ein gesundes Kind, aber mit einer weiteren LKGS hätte man mittlerweile ja gut umgehen können.
    Zur Feindiagnostik bin ich auch gar nicht gewesen. Nach dem Organscreening habe ich mich einfach sicher gefühlt, dass mit dem Baby alles gut ist.

    Ich muss aber auch dazu sagen, dass wir nach der Geburt von Louis eine genetische Untersuchung unternommen haben. Dabei ist herausgekommen, dass wir bei einer erneuten Schwangerschaft genauso eine Chance auf ein gesundes Kind haben, wie alle anderen Eltern. Das hat mich im Vorfeld schon arg beruhigt.

  9. #9

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard

    Wie lief diese Untersuchung beim Humangenetiker ab?

  10. #10

    Registriert seit
    12.01.2017
    Ort
    Willendorf
    Beiträge
    25

    Standard

    Wir sind nach der Geburt von unserem jüngsten auch vom genetiker betreut worden. Bei uns ist es halt sehr auffällig dass beide Buben eine Spalte haben. Wir haben uns aber dann gegen eine Untersuchung entschieden. Laut genetiker ist dieses Gebiet noch nicht weit genug erforscht dass genaue Ergebnisse geliefert werden können.
    Unsere Kindern können in vielleicht 15 Jahren dann schon mit aussagekräftigeren Ergebnissen rechnen sofern sie sich untersuchen lassen wollen.
    Florian September 2008 - einseitige Lippen-Kiefer-Spalte

    Anna Juni 2010

    Julia Jänner 2014

    Felix April 2017 - doppelseitige Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •