Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Gilt man als risikoschwanger?

  1. #11
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Natürlich ist es so, dass es das "eine" Gen nicht gibt, welches für die Lkgs verantwortlich ist. Aber es gibt ein Anamnesegespräch, indem der Stammbaum beider Familie nach jeglichen Krankheiten, Behinderungen, Fehlbildungen etc durchforstet wird. Daher wird geraten, sich im Vorfeld innerhalb der Familie genaustens zu informieren, um so konkrete Angaben wie möglich machen zu können.
    Anhand dieser Informationen können schon genauere Risiken abgewägt und die Blutuntersuchung eingegrenzt bzw ausgeweitet werden.
    Danach wird bei beiden Elternteilen Blut abgenommen, um die Genanalyse machen zu können.
    Bis wir das Ergebnis bekommen haben, haben es etwa 4 - 6 Wochen gedauert.

    Für mich persönlich war es auf jeden Fall empfehlenswert!

  2. #12

    Registriert seit
    05.02.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    91

    Standard

    Ok, vielen Dank!
    Na, ich denke mehr als drei Kinder werden es bei uns wohl nicht. Deswegen lohnt es sich nicht für uns.
    Es kommt, wie es kommt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •