Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: T-Tubes sind raus, Schwimmen jetzt ohne Einschränkungen?

  1. #1

    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    283

    Standard T-Tubes sind raus, Schwimmen jetzt ohne Einschränkungen?

    Vor Kurzem ist ein T-Tubes von allein herausgefallen. Das Trommelfell ist zugewachsen.
    Das Zweite wurde gestern entfernt.
    Jetzt soll auch dieses Loch zuwachsen und das Ohr nochmal kontrolliert werden.
    Die Ärzte meinen, Schwimmen sei dann ohne Schwimmschutz o.k..
    Aber Springen und Tauchen sollte vermieden werden. Die Gefahr, das Trommelfell könnte durch den Wasserdruck reißen, bestünde.
    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
    Katharina hat gerade Schwimmen gelernt und möchte im Verein Schwimmen.
    Bin hin und her gerissen, erlauben - oder lieber abraten?
    Katharina, LKGS rechts, *September 2010
    erfolgreicher Lippenverschluss mit Nasenbodenbildung Februar 2011 Prof. Hemprich, UKL
    Gaumenverschluss August 2011 Prof. Hemprich, UKL


  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.749

    Standard

    Hallo Karen, Elisei hatte lange ein Loch im Trommelfell. Wir dachten schon, dass es operiert werden muss. Aber nun ist es nach mindestens 6 Jahren doch zugewachsen. Die Ärztin sagt aber auch, dass er tauchen und springen erstmal vermeiden muss, weil es sonst evtl wieder aufreißt.
    Vielleicht kann deine Tochter in den Schwimmverein mit der Auflage, anfangs nicht zu springen und zu tauchen. Ist ja nicht für immer.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.002

    Standard

    Uuups, gut das wir das nicht wussten.

    Darüber hatte uns nie jemand informiert.... Aber wie Doreens Post zeigt, heißt es nicht immer etwas, wenn die alten Hasen es noch nicht gehört haben.
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

  4. #4

    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    283

    Standard

    Manchmal können die Ärzte einen ganz schön verunsichern. Wir wissen jetzt um die Möglichkeit, dass die Narben im Trommelfell reißen könnten. Ob es passieren würde, wenn wir ihr keine Einschränkungen auferlegen, wissen wir nicht.
    Zum Glück hat die Ärztin sie zum Schwimmen ermuntert. Und der Arzt im UKL sagte:" Das Kind will Schwimmen, na dann nehmen wir das Röhrchen raus. Immer mit Schwimmschutz ist ja nur halb so schön."
    Auf Nachfrage bezüglich des Springen und Tauchens, konnte er die Befürchtungen seiner Kollegin in Merseburg nicht widerlegen.
    2 Probleme gelöst - ein Neues geschaffen
    Ach es ist nicht leicht...
    Ich bitte Katharina mit der Trainerin zu reden.
    LG Karen
    Katharina, LKGS rechts, *September 2010
    erfolgreicher Lippenverschluss mit Nasenbodenbildung Februar 2011 Prof. Hemprich, UKL
    Gaumenverschluss August 2011 Prof. Hemprich, UKL


  5. #5

    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    283

    Standard

    Beide Trommelfelle sind dicht.
    Jetzt bleibt alles gut!
    Katharina, LKGS rechts, *September 2010
    erfolgreicher Lippenverschluss mit Nasenbodenbildung Februar 2011 Prof. Hemprich, UKL
    Gaumenverschluss August 2011 Prof. Hemprich, UKL


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •