Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: GNE und Delairmaske

  1. #1
    Avatar von Lani
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Nürtingen
    Beiträge
    380

    Standard GNE und Delairmaske

    Hallo an Alle,
    ich würde mich über Erfahrungsaustausch zum Thema GNE freuen.
    Wir haben seit November eine, die jedoch sich bereits 2 mal komplett gelöst hatte und das Schrauben komplett auf Null zurückgesetzt werden musste..
    Wie ist/war es bei euch? Mir geht es so, dass ich immer irgendwelche zeitliche Zeitangaben brauche. Aber die Ärztin meinte nur, dass sie ihn bis ins Jugendalter begleiten werden.
    Und das es nicht die letzte GNE sein wird, das hat mich echt etwas geschockt. Ich dachte, wenn alles so steht, dann braucht er nur noch lose Zahnspangen..

    Mein kleiner liebt Kaugummis und er leidet grad dolle, dass er nicht mal ein kaubonbon darf :-/
    Delairmaske zieht er nur nachts für 5-6 Stunden an... Mehr will er nicht und klagt auch über Schmerzen an der Stirn .

    Hat es euren Kindern was gebracht?

    Ichl würde mich über eure Erfahrungen freuen.
    Gute Nacht ;-)
    Selbstbetroffene (beidseitige LKGS) mit
    Prinzessin, geb. August 08 und
    Klein-Prinz geb. Juni 2011-rechtsseitige LKGS mit Unterlippenfisteln
    OP's: Weichgaumen (Nov.2011) -und Lippenverschluss (Jan.2012),

    Hartgaumenverschluss
    (März 13) , Unterlippenfistelentfernung (Okt.13) in Tübingen

  2. #2
    Avatar von Sandra mit Pascal
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    43

    Standard

    Hallo Lani!

    Unser Pascal ist inzwischen fast 13 Jahre alt und "durfte" auch GNE und Dalaire genießen. Ich kann sagen, dass er damit super klar gekommen ist. Und ich hatte einen Riesenrespekt vor den Ding.
    In den ersten Tagen haben ihm auch die Kontaktstellen an Stirn und Kinn weh getan, aber das hatte sich nach einigen Tage gelegt.
    Allerdings war Pascal auch bereits 9 Jahre, bevor er sie bekam.
    Ich kann allerdings nur sagen, dass es sich gelohnt hat.
    Derzeit trägt er noch eine feste Spange im Oberkiefer und hat 2 fast gleich wunderschöne Zahnbögen .
    Also: Haltet durch, es lohnt sich!!!

    Viele Grüße!!
    Sandra
    Liebe Grüße Sandra mit Pascal (*09.April 2004 beids. LKGS)
    operiert von Dr. Koch/Dr.Grzonka DRK-Kinderklinik Siegen

  3. #3
    Avatar von Lani
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    Nürtingen
    Beiträge
    380

    Standard

    Hallo Sandra, schön deine Erfahrung lesen zu dürfen.
    Nun ist sie 3 Wochen drin geblieben und gestern hat sie sich wieder gelöst. inzwischen weiß ich auch einfach nicht ob es wirklich an den kleinen Zähnen unseres Sohnes liegt oder am Arzt :-(
    heute wurde sie rausgenommen und bleibt jetzt 1 Woche draußen, da die Praxis Urlaub hat. Ich hab einfach das Gefühl, dass die 5 Wochen drehen und Wiedereinsetzen umsonst waren.
    Nun wollen sie was anderes probieren, damit die GNE besser hält.
    vielleicht ist es auch mein Fehler.. ich dachte einfach, dass in 6 Monaten alles erledigt ist.
    Wie lange hatte dein Sohn die GNE?
    Selbstbetroffene (beidseitige LKGS) mit
    Prinzessin, geb. August 08 und
    Klein-Prinz geb. Juni 2011-rechtsseitige LKGS mit Unterlippenfisteln
    OP's: Weichgaumen (Nov.2011) -und Lippenverschluss (Jan.2012),

    Hartgaumenverschluss
    (März 13) , Unterlippenfistelentfernung (Okt.13) in Tübingen

  4. #4
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.020

    Standard

    Ich habe keine Erfahrung mit Delaire, kann aber vielleicht trotzdem etwas beisteuern.

    Meine Töchter hatten beide eine feste Zahnklammer - BEI DER GLEICHEN KFO UND BEI GLEICHER ZAHNGRÖSSE. Bei der einen sind andauernd Brackets abgegangen, sie war quasi Dauergast in der Praxis. Bei meiner anderen Tochter hat sich in zwei Jahren nie auch nur ein einziger Bracket gelöst.

    Verstanden habe ich das damals nicht, aber manchmal ist es wie verhext...

    Ich bin eine große Freundin von zweiten Meinungen. Vielleicht hört Ihr Euch mal eine zweite Meinung dazu und zum Zeitpunkt des Einsatzes von Delaire und Co. an?
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •