Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ohren laufen seit 8 Monaten

  1. #1

    Registriert seit
    09.06.2016
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    4

    Standard Ohren laufen seit 8 Monaten

    Letizia, 14 Monate alt, hat eine verschlossene GS und beidseitig PR. leider bekommen wir ihre Ohren nicht in den Griff, sie laufen konstant seit 8 Monaten. selbst wenn sie Antibiotikum Saft nimmt , setzt 3 Tage nach der letzten Gabe das Gerinne wieder ein.
    Bin schon etwas verzweifelt. von Hno Seite höre ich nur noch, der Kopf muss wachsen, da kann man sonst nix machen, alles schon probiert, usw.
    Wird es wirklich noch Jahre dauern? ächz.
    lg Sabine

  2. #2
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    Hallo, wir hatten auch lange Probleme mit den Ohren, sind ständig gelaufen, richtig ausgelaufen, bis zum Kinn runter...
    Wir haben auch viel ausprobiert...
    Das erste mal waren die Ohren ständig entzündet, das lag aber daran, dass David die Goldröhrchen nicht vertragen hat, danach bekamen wir Titanröhrchen, Ohren liefen immer noch regelmäßig. Was und geholfen hat, war Wasserstoffperoxid, damit haben wir in akuten Zeiten die Ohren durchgespült, das schäumt dann alles aus dem Ohr raus...
    Mit fast 4 Jahren bekam David Dauerröhrchen und seid dem haben wir so gut wie keine Probleme mit den Ohren mehr;-)
    Es wird besser mit der Zeit, es soll ja auch alles raus... Wenn es übel riecht, ist das Ohr entzündet, dann bekamen wir immer antibiotische Ohrentropfen

    Lg
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  3. #3

    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    Wipperfürth
    Beiträge
    7

    Standard

    Bei meiner Tochter(Pierre Robin Sequenz) liefen die Ohren auch ständig. Ohrentropfen, Antibiotika und nix hat geholfen. 3 Tage Ruhe und dann lief es wieder. Ich war so verzweifelt, dass wir zu einer Heilpraktikerin gegangen sind. Ihr Darm wurde mit guten Bakterien wieder aufgebaut. Und das Ohr wurde trocken. Ab und an wenn sie etwas Schnupfen hat, läuft es wieder. Aber dann nur 1-2, Tage und dann ist es direkt wieder weg.
    Die Behandlung war sehr teuer und ich war auch zuerst sehr skeptisch aber es hat geholfen.

  4. #4

    Registriert seit
    09.06.2016
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    4

    Standard

    danke! das ist noch einen weiteren Versuch wert! weisst Du noch welche Bakterien sie bekommen hat?
    lg Sabine

  5. #5

    Registriert seit
    09.06.2016
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    4

    Standard

    danke! Bin schon froh zu hören, dass sie kein Einzelfall ist.... :)
    lg Sabine

  6. #6

    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    Wipperfürth
    Beiträge
    7

    Standard

    Das waren die Probio-cult Sticks von syxyl.
    Alle 2 Tage ein Stick. Ich habe es ihr unter Joghurt gemischt mit ein bisschen Agavendicksaft,der fördert die guten Darmbakterien auch.

  7. #7
    Avatar von Anja mit Torben
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    676

    Standard

    Ein gutes sanftes Mittel für die Ohren ist Otovowen.
    Gute Besserung!
    Liebe Grüße, Anja

  8. #8

    Registriert seit
    24.05.2016
    Ort
    Lan
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo Sabine!
    bei leichter Mittelohrentzündung kann ich auch Otovowen empfehlen! (homöopathisch)
    Ich weiß gar nicht genau wie lange, aber auch monatelang liefen die Ohren (LKGS einseitig, PR bei erster OP, mittlerweile keine mehr). So lange es nicht übel roch (also keine keine Entzündung), haben wir gar nichts gemacht, außer mit Sicherheitswattestäbchen (Drogerieartikel für Kinder) die Ohren vorsichtig säubern und halt ständig am Ohr und abwärts den Ausfluss wegwischen.
    Wir gaben ihm auch mal Darmbakterien. Ob sich diese positiv auf die Ohren auswirkten, weiß ich nicht. Uns hatte die Heilprakterin diese wegen etwas anderem empfohlen (glaube Immunsystem, Kaiserschnitt..)
    Gebt ihr den Antibiotikum Saft nur bei Entzündungen oder auch wenn es geruchslos läuft?
    VG
    PS: wunderschöner Name, Letizia! (wir haben zwei Jungs, sonst hätten wir auch diesen Namen gewählt als ersten oder Zweitnamen!)

  9. #9

    Registriert seit
    09.06.2016
    Ort
    Krailling
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für Deine Antwort. saft gebe ich nur, bei starkem Geruch und Fieber.
    Versuche mal die Bakterien.
    Bis zu welchem Lebensjahr liefen die Ohren?
    lg Sabine

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •