Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wasserschutz bei Paukenröhrchen

  1. #1

    Registriert seit
    26.05.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    13

    Standard Wasserschutz bei Paukenröhrchen

    Guten Abend, unser Sohn Elias ist jetzt 13 Monate alt und hat seit er 5 1/2 Monate alt ist Paukenröhrchen.....Es wurde uns vom HNO Arzt gesagt, das er auf gar keinen Fall Wasser ins Ohr bekommen darf....Unser Problem ist allerdings das der Kleine Mann mit den Stöpseln im Ohr in der Badewanne Panik bekommt.....Das heißt, er ist noch nicht ganz in der Wanne und schreit wie am Spieß......dadurch das er nichts hören kann beim Baden bekommt er Panik......Wir wollen das Baden jetzt ohne Ohrstöpsel probieren, damit er es überhaupt kennen lernt zu baden, da wir ihn seit den Panikattacken nur noch sehr gründlich waschen.....Ob er ohne Schutz besser zurecht kommt???? Hat da wer Erfahrungen???ß

    Lieben Gruß Tina und Elias

  2. #2
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    Hey, wir haben beides schon versucht... David hat seit er 7 Monate alt ist Röhrchen, zuerst hatten wir auch Stöpsel, aber David mag sie auch nicht besonders... Als er kleiner war, saß er immer in einem Badewannensitz, so etwas ist echt total praktisch, hab's leider erst sehr spät gefunden bzw an so was gedacht, hat das Baden mit Zwillingen aber so vereinfacht :-))) da kann mit den Ohren eig auch nichts passieren, dann Haare mit klarem Wasser (ohne Seife) nass machen, da kann nichts passieren, nur Wasser mit Seife oder Chlor im Schwimmbad dringt durch die Röhrchen, und beim raus waschen des Schaums halt aufpassen oder für den Anfang doch Stöpsel rein!?!
    Jetzt, wo David größer ist, hält er den Kopf so hoch, dass ich ohne Probleme die Haare waschen kann, ohne dass Wasser in die Ohren kommt.
    Wenn du noch keinen Badewannensitz hast, unbedingt empfehlenswert ;-)

    Lg
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  3. #3

    Registriert seit
    26.05.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    13

    Standard

    DAnke für die Antwort...Ich muss nur sehen, das ich ihm erstmal generell die Panik vor dem Baden jetzt nehmen kann.....

    LG

  4. #4
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    155

    Standard

    Hey Tina! Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich mit zunehmenden Alter von Louis (nun fast 3 1/2 ) das Baden und Schwimmen nun als total unkompliziert herausstellt. Seine Ohren sind unempfindlich geworden, ganz egal ob beim Tauchen Wasser ins Ohr dringt oder beim Haare waschen etc. Seit über einem Jahr sind wir frei von Moes Ich muss dazu sagen,dass wir noch nie Stöpsel oder ähnliches benutzt haben, aber immer extrem vorsichtig waren. Je entspannter wir selbst in der Situation sind, werden es die Kleinen auch. Was kann schon im schlimmsten Fall passieren? Eine mögliche weitere Moe's kann man in Kauf nehmen, im besten Fall passiert nichts :-)

  5. #5

    Registriert seit
    26.05.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Wir werden es jetzt auch ohne probieren, ich hoffe nur er verliert diese Panik vor dem Baden wieder....Unsere große ist eine totale Wasserratte und würde so gerne mit ihm plantschen!!!

  6. #6

    Registriert seit
    22.05.2016
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    8

    Standard

    Meiner Tochter wurden auch pauckenröhrchen eingesetzt und sie kommt mit den stöpseln gar nicht zurecht ich habe ihr jetzt ein neopren stirnband geholt und mein ohrenarzt meinte es sein inortnung solange sie nicht länger als eine minute mit den Ohren unterwasser bleibt und sie nicht taucht ( was sie ja noch nicht kann) sobald sie etwas alter ist soll ich sie an Stöpsel oder an wasserdichte silikonmasse in den Ohren gewonnen

  7. #7
    Avatar von Katzens
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    208

    Standard

    Hallo Tina,

    meine Tochter hatte auch Paukenröhrchen und uns wurde damals sowohl von unserer HNO im Spaltzentrum wie auch von unserem HNO zu Hause mehrfach gesagt, wir sollten null Panik haben und sie lediglich nicht tief tauchen lassen. Wir haben also zwei Jahre Babyschwimmen, baden, duschen etc. immer ohne Schutz hinter uns gebracht und es ist nie irgendwas passiert. Die Paukenröhrchen bei den ganz Kleinen sind ja meist vom Durchmesser her vergleichbar mit einer Stopfnadel - was soll da schon groß an Wasser durch? So wurde es uns erklärt!
    Marie Christin * April 2010 * Gaumensegelspalte
    OP am 1.2.2011 * Dr. Koch, Siegen

  8. #8

    Registriert seit
    26.05.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Wie gesagt, wir werden es jetzt auch ohne probieren!!!

    LG
    LG Tina und Elias

  9. #9

    Registriert seit
    26.05.2016
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    13

    Standard

    Huhu....bis jetzt klappt es ohne den gehörschutz mit dem Baden super, er hat gestern das erste mal garnicht geweint beim baden und hat sogar gespielt in der Wanne!!!! Freu.....
    LG Tina und Elias

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •