Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Velopharyngoplastik steht zur Frage - Bitte um Erfahrungen

  1. #1
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Frage Velopharyngoplastik steht zur Frage - Bitte um Erfahrungen

    Hallo Miteinander!

    Louis ist mittlerweile 3,4 Jahre alt und wir kämpfen mit einer hohen Nasalität. Im Dezember letzten Jahres hatten wir einen Kontrolltermin beim MKG. Dort wurde vermutet, dass bei Louis evtl ein Restloch hinter den Schneidezähnen ist. Beim Reden strömt unregelmäßig Luft aus der Nase, frikative Laute gelingen bei ihm nicht.
    Nun waren wir gestern wieder dort zur Kontrolle, um zu schauen, was sich in den Monaten sprachlich getan hat - leider stagniert die Sprachentwicklung im Bereich Aussprache total. Die Nasalität ist so stark, dass nur mein Mann und ich ihn komplett verstehen können.
    Der Prof. ist aber nach der Untersuchung sicher, dass Louis definitiv kein Restloch hat. Eine Endoskopie, zwecks einer möglichen Veloplastik, hat Louis verweigert.
    Der zweite Grund für die schlechte Aussprache liegt auch noch am Zwischen Kiefer, der noch etwas vorsteht.
    Der Zwischenkiefer wird mit 5Jahren in den Oberkiefer "gezogen", so dass sich dort der Luftstrom nicht mehr so verwirbelt und Louis Artikulation besser wird. Das ganze soll anhand einer losen Spange erfolgen, die Louis nachts tragen soll.

    Nun sollen wir versuchen, die Endoskopie bei unserem HNO machen zu lassen. Anhand der Ergebnisse kann man sehen, ob die Veloplastik wirklich Sinn macht oder nicht.

    Die Logopädin meint, wir sollten aber ruhig noch ein Jahr warten und Louis Zeit lassen, sich weiter zu entwickeln. Der Prof. Joos operiert die Veloplastik ungerne, da dann das Gewebe starr werden würde und sich nichts mehr rückgängig machen lässt. Die Entscheidung tragen aber wir. Bestehen wir darauf, würde die Veloplastik gemacht werden...

    Nun bin ich hin und her gerissen. Mein Mann möchte ihm jegliche OP ersparen, verständlich. Aber was, wenn wir in einem Jahr tatsächlich die OP machen müssen und sich so seine Nasalität bessert. Dann haben wir ihm ein Jahr die Chance verwehrt, von anderen Verstanden zu werden und mit Selbstbewusstsein auf andere zuzugehen. Er entwickelt immer mehr das Bewusstsein, nicht verstanden zu werden und spielt in der Krippe auch schon viel alleine...

    Habt ihr Erfahrungen und/oder Tipps?

    Danke und viele liebe Grüße!

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Hallo, wenn klar ist, dass die Velo nötig ist, dann würde ich nicht noch ein Jahr warten. Das gibt nur Frust und Louis gewöhnt sich immer mehr daran die Laute falsch zu bilden. Elisei hatte die Velo mit 2 1/2 und brauchte danach noch intensiv Logo, bis er richtig sprechen konnte.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3

    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    Hatten
    Beiträge
    148

    Standard

    Hallo,
    holt euch doch noch eine zweite Meinung ein.
    Gruß Antje

  4. #4
    Avatar von Karina
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    279

    Standard

    Velo macht man meiner Meinung nach erst, wenn man halbwegs ausgewachsen ist, weil sonst das Wachstum des Rachenraumes gehindert wird. Ich war bei der Velo 16 Jahre alt. Davor habe ich auch sehr nasal gesprochen. Das Problem was ich sehe ist, dass man danach mindestens eine Woche nicht sprechen darf. Ist vielleicht von so einem kleinen Kerl zu viel verlangt. Ich konnte wenigestens aufschreiben, was ich mitteilen wolte. Ich würde da auch nochmal eine zweite Meinung einholen. Ich würde es eher später machen, wenn er sich voll entwickelt hat.Ich glaube, dass er ohne OP auch sprachlich Fortschritte machen wird und würde lieber kein Risiko eingehen.
    Karina
    LKGS links

    mit Söhnchen Paul und Oskar und Töchterchen Annika - alle ohne Spalte

    Mein Steckbrief
    Mein Fotoalbum


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •