Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Implantate der Frontzhne berhaupt mglich? Erfahrungen?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nchster Beitrag Nchster Beitrag
  1. #1
    Avatar von Katharina2016
    Registriert seit
    01.04.2016
    Ort
    Willingshausen
    Beitrge
    23

    Standard Implantate der Frontzhne berhaupt mglich? Erfahrungen?

    Hallo.
    Ich bin gerade etwas verzweifelt....
    Unsere Tochter 6 jahre alt hatte eine Doppelseitige LKGS. Was soweit operationstechnisch gut gelungen ist. Jetzt gehts nun mit der kfo-behandlung los. Und dann der schock! Beide Frontzhne oben sowie an einer seite der erste Backenzahn sind nicht als bleibende angelegt (lt. Rntgenbild)
    Ich htte heulen knnen...
    wir haben mitte april den termin zur besprechung der spange beim kfo. jetzt kreisen bei mir die gedanken.
    Hat irgendjemand erfahrungen mit Implantaten etc. bei den vorderen Frontzhnen?
    Geht das berhaupt nach der kiefer-OP? Hab keine vorstellung ob dann in diesem "gewebe" berhaupt was implantiert werden kann.
    Vielleicht kann mich da jemand etwas beruhigen? Das mdchen kann doch net bis sie implantate mit 18 oder lter bekommt, mit so ner riiieen zahnlcke darumlaufen.....

    vielen lieben dank fr eure anworten und erfahrungen.

  2. #2

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    sterreich
    Beitrge
    284

    Standard

    Hallo :-) ich hatte auch eine beidseitige LKGS. Ich habe auch das Problem, dass meine beiden Frontzhne und die beiden Zhne daneben nicht angelegt waren/nicht berlebensfhig waren/zum Teil gerissen wurden. Dies liegt wohl auch an der Spalte, da diese ja genau dort war.

    Hat denn deine Tochter dort ihre Milchzhne bereits verloren? Sie ist ja noch sehr jung - in ihrem Alter sind Zahnlcken wohl Standard.
    Das Ziel des KFO wird es jetzt wohl sein, zu schauen, welche Zhnen angelegt sind und welche auch wirklich durchbrechen in den nchsten Jahren. Gibt es denn bereits einen KFO-Behandlungsplan, weil du bereits von einer Spange sprichst? eine lose Spange, eine festsitzende Spange?

    Ich kann dich beruhigen - deine Tochter wird sicher nicht ihre halbe Kindheit mit einer riesigen Zahnlcke verbringen mssen. Ich hatte z.B. lose Zahnspangen fr den Gaumen, wo ganz vorne Schneidezhne befestigt wurden - somit wurde die Lcke geschlossen. Auch zum Sprechen braucht sie Schneidezhne - ohne ist das Sprechen wirklich (nahezu) nicht mglich. Ich habe leider heute noch so eine lose Spange mit zwei Schneidezhnen drauf, die ich 24h drin habe, nur zum Zhneputzen nicht. Die ist aber so schn geworden, dass du von auen nichts siehst. Mittels Brackets wurde die Lcke von 4 Zhnen auf 2 verringert.
    Mein Problem ist, dass ich zwar 2x Knochenmaterial aus dem Becken ins Oberkiefer transplantiert bekommen habe, dieses aber leider dort nicht geblieben ist- die sogenannte Osteoplastik.
    Nur, wenn es gelingt, das Knochenmaterial im Oberkiefer zu halten, knnen auch Implantate gesetzt werden. Diese OP's werden prinzipiell fr das Grundschulalter (8/9 Jahre) angesetzt.

    Ich denke, dass der erste Schritt bei euch sein wird, alle Zhne in die richtige Position zu schieben - erst dann wird wohl das Schneidezhne-Problem ein Thema, lg

  3. #3
    Avatar von Katharina2016
    Registriert seit
    01.04.2016
    Ort
    Willingshausen
    Beitrge
    23

    Standard

    Hallo Julchen.
    Danke fr deine schnelle antwort . darf ich fragen wie alt du jetzt bist?
    Ah o.k. das es sowas gibt (spange mit knstl. zhnen dran) wusste ich gar nicht, und beruhigt mich jetzt etwas.
    Ja klar, zahnlcke, so finde ich knnte man so bis max. 8-9 jahre hinziehen, ich denke da wird das uerliche noch kein thema sein. Aber ich habe meine bedenken, wenn sie so in die pubertt kommt. ich meine so mit 13/14/15 will man ja nun nicht mehr mit lcke rumlaufen...
    was ist denn da bei dir noch geplant? Wird das mit implantaten noch irgendwann versucht, oder bekommst du ne brcke dort hin?
    Die osteoplastik ist bei uns auch, wenn das mit der kfo jetzt angelaufen ist und gut voran geht mit 8/9 jahren geplant.
    Ja also bernchste woche ist der termin zur spangenbesprechung. D.h. rntgenbild und abdruck wurde das letzte mal gemacht. Bis dahin wollten sich die kfo nochmal alles ganz genau anschauen und anhand dessen den behanlungsplan erstellen, den wir dann jetzt prsentiert bekommen. Das da keine Frontzhne da sind, habe ich als laie schon gesehen, bzw. dann von meinem hauszahnarzt nochmal besttigt bekommen....
    Warum ist denn osteoplastik bei dir 2x gemacht worden? War das so geplant, oder wegen dem "auflsen" nochmal gemacht worden?
    achja, da hat man doch nochmal ganz schn was vor sich....
    Ich war immer so froh, das wirs mit ops fast geschafft haben... und jetzt sowas.....
    liebe gre an dich

  4. #4

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    sterreich
    Beitrge
    284

    Standard

    Gerne :-) ich bin jetzt 23 und noch mitten im Studium.

    Ja bei mir hlt die lose Zhne-Spange so gut, dass ich sogar in einen Apfel reinbeien kann. Die ist so gut an den Gaumen angepasst, sodass alles hlt. Als ich Brackets hatte, wurden sogar zwei Zhne einfach in den Draht eingehngt; dadurch war das Sprechen/Essen deutlicher angenehmer und optisch wars auch um vieles einfacher - obwohl zum Zahnfleisch hin schon noch kleine Lcken waren, aber vorbergehend wars gut.
    Ich hatte 2 Osteoplastiken fr die linke und rechte Spaltseite ohne Erfolg - ist aber auch schon lange her, bei manchen gelingts/bei manchen nicht. Nein, Implantate werdens wohl keine, aber eine Brcke wre schon geplant... ich schiebe aber meine Ausbildung immer vor hihi
    Ich wei noch nicht, was ich mir noch alles antun werde...

    Wie gehts denn deiner Kleinen mit Sprechen? Ich ging mein halbes Leben lang Logopdie mit tollem Erfolg - neben schnen Zhnen ist wohl die Sprache sehr viel wert.

    Darf ich fragen, ob die Spalte bei euch ein Einzelfall war? lg

  5. #5
    Avatar von Katharina2016
    Registriert seit
    01.04.2016
    Ort
    Willingshausen
    Beitrge
    23

    Standard

    Hallo. Ich bewundere dich. Finde ich echt toll wie locker du damit umgehst
    Bei unserer tochter ist irgendwie nur noch eine kieferspalte da, diesen zwischenkiefer haben die damals irgendwie "weg" gemacht?!
    Die sprache ist bei uns kein groes thema. Wir hatten bisher insgesamt 3x jeweils 1 Rezept ber logo. Das war dann immer so erfolgreich, das dass dann wieder gereicht hat. Am anfang wars eher mit essen schwierig deshalb stand das bei der logo im fordergrund (Funktionelle dinge ,wie z.b. trinken aus einem strohhalm etc.) die darauffolgenden 2x war es die aussprache verschiedener Buchstaben z.b DRei, DRachen, TReppe... sowas. Wir ben zuhause regelmig mit ihr und das zahlt sich voll aus. Manche wrter fallen ihr schwer, weil ja auch der Oberkiefer zu klein ist, deshalb soll erst wieder geschaut werden, wenn der OK geweitet ist.
    Einzelfall?!- Jein. Ich habe zwei onkels, vterlicher seite die eine einseitige lks und lkgs hatten. Da ist es aber nie wieder aufgetreten. Also deren kinder hatten nix. Hatten uns danach genetisch beraten lassen... Unsere zweite maus hat auch nix. Die Dame von der genberatung meinte es sei wohl eher "zufall" das sies hat, aber nachweisen knne man sowas nicht.
    ich werde mich auf jeden fall wieder melden, wenn wir von der kfo-beratung wieder zurck sind. Und werde berichten. ;-)
    lieben dank.
    lg

  6. #6

    Registriert seit
    17.02.2018
    Ort
    Trier
    Beitrge
    1

    Standard

    Hallo,

    ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und bin momentan auch etwas verzweifelt. Bei meiner Tochter wurde vor einiger Zeit auch das erste Rntgenbild angefertigt. Bei ihr sind einige Zhne im Oberkiefer auch nicht angelegt....einer der Frontzhne scheint zwar angelegt, sieht aber irgendwie wie ein halber Backenzahn aus, alles steht kreuz und quer. Ich mache mir wirklich riesige Sorgen, wie das alles werden soll. Auerdem hat sie eine ausgeprgte Proteine. Kann mir jemand Mut machen? Liebe Gre

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •