Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: Erste Zahnspange

  1. #11
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    Hey:-)
    Also, aktueller Stand bei David ist, dass wir Ende März nun den definitiven Abdruck nochmal für die Spange machen. Wird eine Gaumennahterweiterung, die Spange wird fest sitzen, also verlieren ausgeschlossen��. Ausserdem musste ich unterschreiben, dass sich das Restloch evtl vergrößern kann! Das ist mit dem Kieferchirurgen so abgesprochen und der Wachstum des Oberkiefers ist nun erstmal wichtiger!
    Lg Eva
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  2. #12
    Avatar von Katharina2016
    Registriert seit
    01.04.2016
    Ort
    Willingshausen
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo. Also romina bekommt jetzt mit 6 Jahren ihre erste Spange zur ok-dehnung.

  3. #13
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    So, heute war es soweit. David hat jetzt seine erste Zahnspange ;-)
    Hat alles super geklappt. Jetzt müssen wir einmal am Tag an der Schraube drehen, bis wir insgesamt 9mm erreicht haben und dann bleibt es erst mal so stehen. Als nächstes soll dann die Delairmaske (?) folgen!
    Durch die Spange hat er gerade ein wenig Probleme mit dem Schlucken und in der Aussprache :-(, essen hat gut geklappt. Mal schauen, ist ja erst der erste Tag...

    lg Eva
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  4. #14

    Registriert seit
    27.10.2015
    Ort
    Micheldorf
    Beiträge
    14

    Standard

    hallo Eva,
    ja so eine Spange hatte ich auch- war in den ersten Tagen immer etwas unangenehm und ungewohnt.
    mit dem Essen hatte ich auch so meine Probleme weil grade bei so Nahrungsmitteln mit langen Fasern blieb im Gaumen sehr gern mal was hängen- sprich Salat usw...
    Auch beim Drehen an der Schraube muss man fast chirurgisch aktiv sein. Es war nicht so ganz einfach da zu drehen, weil man nicht wusste wie weit jeden Tag.
    hatte gott sei dank keine solche gruselige Maske, aber wobei ich sagen muss, lieber so eine Maske als eine Kiefer Op.
    Eine Delair Maske shaut so aus- habs im Internet gegoogelt.
    Lg Marina

  5. #15
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    image.jpg
    Hier ein Bild:-)
    David macht das so toll, bewundernswert.

    Danke Marina, für deine Nachricht,
    Das drehen geht eigentlich recht gut, vielleicht war das früher anders?!? Es sind Löcher vorhanden die man einfach mit einer kleinen Drehhilfe bewegt, auch wie weit man dreht, ist gut erkennbar..
    Das mit dem Essen stimmt, hatten heute auch schon Essensreste am Gaumen klebe!

    Lg
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  6. #16

    Registriert seit
    27.10.2015
    Ort
    Micheldorf
    Beiträge
    14

    Standard

    haha die neue natürliche Art der Lebensmittel Lagerung- komfortabel und kostenlos.
    was solls?
    ich hatte die (ich glaub) ca. 2007 (weiß nicht mehr so genau). aber das ist weitaus mit weniger Anstrengung seitens der Eltern verbunden als wie mit den Brackets (die ich oben und später unten dazu hatte) wo man kreuz und quer spezielle Gummiringerl hängen musste. haha dann gabs so eine richtige Mundsperre- meinen Eltern war das nur recht, weil dann hielt ich endlich meinen Mund.

  7. #17
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    So der dritte Tag mit Spange ist geschafft;-))
    So läuft es ganz gut, David beschwert sich kaum, ihm tut nichts weh, drehen klappt ohne Probleme!
    Ein paar Fragen hab ich doch:
    Die Sprache / Aussprache ist mit der Spange extrem schlecht, das macht mir schon Sorgen, man versteht ihn schlecht. Wir gehen jede Woche zur Logo und insgesamt hatte ich eh schon das Gefühl, das sprechen hat sich die letzten Wochen wieder verschlechtert:-(.... Wird das besser? Muss er sich noch an das neue Mundgefühl gewöhnen? Weil sonst finde ich es schon grenzwertig im sozialen Umfeld (Kiga ect).
    Wie lange hatten eure Kinder bzw ihr selbst diese Gaumennahterweiterung? Das "drehen" wäre in c.a. 3 Wochen geschafft... Dann bleibt sie, so glaube ich, noch ein paar Monate zum halten und dann würde eine lockere Spange folgen!?!
    Wie lange braucht man die Delair-Maske?
    Essensreste bleiben tatsächlich ständig oben am Gaumen über der Schraube hängen... Heute hab ich das eine Fleischstück aus der Suppe einfach nicht dort raus bekommen, jetzt schläft er damit... Tipps?

    Danke für eure Hilfe

    Lg Eva
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  8. #18
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo Eva,

    er muss sich erst an die Spange gewöhnen, dann wird das auch wieder besser mit dem Sprechen. War bei Elisei auch so.

    Zu allem anderen kann ich nichts sagen. Delair hatten wir nicht und die Gaumennahterweiterung kommt bei uns erst noch.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  9. #19
    Avatar von Eva
    Registriert seit
    04.07.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    289

    Standard

    Oh Mann, jetzt bin ich total verunsichert....
    Hab im Netz ein wenig recherchiert über die GNE und die Delair-Maske... Da ist nichts gutes drüber geschrieben...
    Es wäre brutal, mit späteren Nebenwirkungen verbunden, Kinder sind zu jung, Nackenprobleme, offenes Kinn etc.
    Es gäbe schonendere Methoden mit dem selben Erfolg...
    Warum werden denn beim KFO keine anderen Möglichkeiten besprochen?!?
    Auf der anderen Seite, finde ich es auch super wichtig, dass man zu seinen behandelten Ärzten vertrauen hat, und dass hab ich eig auch!
    Ich muss das beim nächsten Termin unbedingt mal ansprechen....
    Macht alles schon ein wenig Angst, man will für sein Kind ja nicht eine falsche Entscheidung treffen...
    Eva mit Jonas 17.11.1999 und den Zwillingen Simon und David 18.04.2011

    David bds. LKG-Spalte
    (Lippenverschluß und Paukenröhrchen 11/2011; Lippenkorrektur, Gaumenverschluss und Paukenröhrchen 4/2012, Restlochverschluss"versuch" und Paukenröhrchen5/2013, Paukenröhrchen 1/2014)


  10. #20

    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    402

    Standard

    Hallo Eva,

    ich war mal auf einem Vortrag über KFO-Behandlung bei Spalt-Patienten. Da fragten auch einige Eltern nach schonenden Methoden (ich weiß grad nicht mehr, wie diese Geräte hießen). Die anwesenden KFO's waren sich einig, dass diese Geräte grundsätzlich bei anderen Patienten gute Erfolge bringen können, aber in der Regel bei Spalt-Patienten nicht ausreichen würden, um den gewünschten Erfolg zu bringen. Oft muss bei Spalt-Patienten eben viel mehr bewegt bzw. reguliert werden, als bei anderen, so dass die Ärzte dann gleich zu den effektiveren Methoden raten.

    Vielleicht beruhigt dich das vorerst schon mal, bis du beim nächsten Termin konkret für deinen Sohn nochmal bei den behandelnden Ärzten nachfragen kannst.
    Liebe Grüße von
    Beate mit Valerian (04/05, rechtsseitige LKGS)

    Unser Steckbrief: http://www.lkgs.net/showthread.php?t=10892
    Unsere Fotos: http://www.lkgs.net/member.php/3139-leri

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •