Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: OP zum dritten mal abgesagt :(

  1. #1
    Avatar von Sternchen1712
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Kirchhain
    Beiträge
    44

    Standard OP zum dritten mal abgesagt :(

    Hallo ihr Lieben.
    Ich bin fix und fertig. Gestern sollte die OP zum Verschluss des Hartgaumens bei meiner Tochter statt finden. Leider wurde sie zum dritten mal abgesagt. Sie hatte in der Nacht einen dollen Schnupfen bekommen. Die Schwester hatte mir Kochsalzlösung gegeben und wir sollten abwarten. Früh hatte sie schon die Pflaster bekommen.. Als wir an der OP Schleuse waren haben sich Frau Dr. Schmidt und das komplette OP Team meine Kleine nochmal angesehen und beschlossen die OP abzusagen..
    Das war ein herber Schlag :(

    Einen Tag zuvor meinte die Kinderärztin auf Station, dass wir schnell mit Brei anfangen sollen.. Aber sobald ich ihr ein paar Löffel gebe, kommt es ihr aus der Nase und sie mag dann nicht weiter essen.

    Ab Dezember soll sie in die Krippe gehen, weil ich wieder Arbeiten muss.
    Ich weiß nicht wie das funktionieren soll ? :(

    Habt ihr einen Rat für mich ?

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Ach Mensch. Das tut mir echt leid für euch, dass es wieder nichts wurde. (Bei Elisei haben sie schon mal während der OP abgebrochen, weil eine Eiterstraße den Rachen runterlief. Hatte vorher niemand bemerkt. Dem Anästhesisten wurde es dann zu heiß.)

    Gib deiner kleinen immer wieder ein paar Löffelchen Brei. Immer nur solange, bis sie nicht mehr mag. Mein kleiner hat damals auch so angefangen, dass er nur 5 Löffel gegessen hat, bis alles zur Nase rauskam. Danach war Schluß für ihn. Mit der Zeit wurde es aber besser und er aß immer mehr und es kamm immer weniger aus der Nase.
    Die Kleinen brauchen einfach Zeit, um zu lernen, wie sie den Brei nach hinten trasportieren müssen, ohne das ales in die Nase kommt. Aber sie lernen es. Nur Geduld und immer wieder probieren.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3

    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    402

    Standard

    O je, das ist ja wirklich ein Schock, schon wieder verschoben! Ich kann dich gut verstehen, wie dir zumute ist. Unsere OP's haben wir auch nie auf Anhieb durchziehen können, erst die lezte OP vor 4 Wochen konnten wir wirklich sofort hinter uns bringen (Kind ist jetzt 10 Jahre alt, die Schwester bei der Aufnahme meinte trocken: in dem Alter wirds besser, da schaffen wir das meist beim ersten Anlauf.)

    Ich weiß nicht, ob dich das im Moment tröstet, aber essen können die Kinder auch mit offenem Gaumen lernen. Mein Sohn hatte seinen Gaumenverschluss erst mit 2,5 Jahren. Bis dahin war der Gaumen komplett offen, trotzdem hat er alles gegessen. Er ging auch in die Zwergerlgruppe im Kindergarten, hat dort Mittagessen bekommen, war auch kein Problem. Ich kann dir leider heute nicht mehr sagen, wie er das angestellt hat, dass nur wenig aus der Nase kam, er hat das jedenfalls hingekriegt. Den Rest haben wir (oder die Erzieherin in der Zwergerlgruppe) abgewischt und gut.

    Bis das einigermaßen klappt, erfordert sicher einige Geduld, aber Brei essen lernen ist auch bei anderen Kindern oft eine arge Kleckerei.

    Ich wünsche deiner Kleinen erst mal gute Besserung!
    Liebe Grüße von
    Beate mit Valerian (04/05, rechtsseitige LKGS)

    Unser Steckbrief: http://www.lkgs.net/showthread.php?t=10892
    Unsere Fotos: http://www.lkgs.net/member.php/3139-leri

  4. #4
    Avatar von Sternchen1712
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Kirchhain
    Beiträge
    44

    Standard

    Hallo ihr Lieben :)

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Ich hatte damals als maya 6 monate alt war das erste mal mit Brei begonnen. Da lief sie mir aber blau an und konnte gar nichts mehr ordnen. Deshalb habe ich es einfach gelassen. Ihr habt mich ermutigt weiter zu machen. Und ja es ist perfekt. Sie ist Brei ohne Ende und es kommt fast gar nichts aus der Nase :) Toll :)

    Nun ist es aber so, dass sie ab Dezember in die Krippe gehen soll. Wir sind ja auf Abruf für die OP.

  5. #5
    Avatar von Anja mit Torben
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    678

    Standard

    Hallo!

    Das ist nicht schön, aber besser so als wenn es dann zu Komplikationen kommt oder es später bei der Wundheilung noch das dicke Ende der Erkältung gibt.

    Mit der Krippe wird es vermutlich nicht besser werden mit den Infekten, aber es wird schon noch klappen.
    Und was Deine Arbeit angeht, da gibt es ja zum Glück Kind-krank-Tage.

    Pfleg die kleine Maus schön und ich drück Euch die Daumen, dass ihr doch noch kurzfristig die OP machen könnt.
    Liebe Grüße, Anja

  6. #6
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Hallo Sternchen, schick die Kleine ruhig in die Krippe. Mach alles, was du auch ohne die Spalte oder bevorstehende OP tun würdest. Wenn du kurzfristig einen termin bekommst und die Kleine dann infektfrei ist, dann los. Ansonsten wartet auf den nächsten Termin.

    Super, dass es jetzt mit dem Essen klappt. Manchmal sind sie mit 6 Monaten noch nicht so weit, auch unabhängig von der Spalte. Mein 2. wollte auch erst mit 8/9 Monaten was anderes als Milch.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  7. #7
    Avatar von Mogli
    Registriert seit
    26.08.2014
    Ort
    Rhein Neckar Kreis
    Beiträge
    37

    Standard

    Krippe und Infekte muss man wohl leider in einem Atemzug nennen. Sprechen da aktuell aus Erfahrung. Das ist aber wohl ganz normal, wie uns alle bestätigen.

    Drücke die Daumen für den nächsten OP Termin! Alles wird gut! :)

  8. #8
    Avatar von Sternchen1712
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Kirchhain
    Beiträge
    44

    Standard

    Neues Update. Wir wurden Donnerstag kurzfristig angerufen und Freitag OP. Es ist alles sehr gut verlaufen :) Maya lächelt schon ab und zu und ein bisschen quasseln geht auch schon. Nur das sondieren ist schrecklich.. Sie schreit und ist total durch geschwitzt :/

  9. #9

    Registriert seit
    31.05.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    402

    Standard

    Super, endlich geschafft! Erholt euch gut.
    Liebe Grüße von
    Beate mit Valerian (04/05, rechtsseitige LKGS)

    Unser Steckbrief: http://www.lkgs.net/showthread.php?t=10892
    Unsere Fotos: http://www.lkgs.net/member.php/3139-leri

  10. #10
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Oh, wie schön. Ihr habt es geschafft.

    Ihr habt es sicher schon mit Ablenken beim Sondieren probiert oder? Elisei hatte auch so eine Phase, wo das Sondieren echt schwierig war. Zum Glück sind es nur 5 Tage, auch wenn die lang werden können. Halte durch. Ich drück dich.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •