Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einspruch hat sich gelohnt - von 30 auf 100% GdB

  1. #1

    Registriert seit
    20.01.2015
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    27

    Standard Einspruch hat sich gelohnt - von 30 auf 100% GdB

    Ach, ich freue mich gerade so und muss euch mal daran teilhaben lassen. Vielleicht macht es dem ein oder anderen Mut.
    Wir wurden ja erst im Mai darüber aufgeklärt, dass wir Pflegegeld hätten beantragen können und auch einen Grad der Behinderung feststellen lassen können. Dr Koch sagte uns, dass es für ein Spaltbaby eigentlich 100% geben müsste.
    Fürs Pflegegeld war es leider schon zu spät, da ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr abgepumpt habe, aber ich habe natürlich sofort einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis gestellt. Nach nur drei Wochen die enttäuschende Antwort. Man hatte uns nur 30% zugesprochen. Noch am selben Tag saß ich am PC und habe einen Einspruch formuliert, in den ich einfach alles reingepackt habe, was Emma von einem nicht Spaltbaby unterscheidet.
    Es kam dann nochmal eine Nachfrage, ob wir Pflegegeld bekommen. Das konnte telefonisch geklärt werden.
    Heute lag dann in der Post das Schreiben, samt Ausweis. Meinem Einspruch wurde stattgegeben und Emma hat jetzt 100% GdB + H.

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Rhein Main Gebiet
    Beiträge
    182

    Standard

    Glückwunsch!
    Schade das du erst einen Widerspruch schreiben musstest. Das Kinder mit einer LKGS Anspruch auf bis zu 100 % mit dem Merkzeichen H ab Geburt haben müssten die MitarbeiterInnen in den Versorgungsämtern doch eigentlich wissen.
    Aber auch wir mussten Widerspruch einlegen.
    Viele Grüße Moni

  3. #3

    Registriert seit
    20.01.2015
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    27

    Standard

    Emma hatte "nur" eine Gaumenspalte.

  4. #4

    Registriert seit
    11.12.2014
    Ort
    Rhein Kreis Neuss
    Beiträge
    54

    Standard

    bei uns auch, "nur wichgaumenspalte", aber bis zur op 100 % und Pflegestufe 2

  5. #5
    Avatar von NewZealand
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Landkreis Ludwigsburg
    Beiträge
    132

    Standard

    Zottel, hattet ihr noch andere Baustellen?

    Es ist einfach ein Unding (nicht gegen euch gerichtet) wie unterschiedlich u unberechenbar diese Pflegestufen vergeben werden
    Sonja
    mit Tochter *2011
    und Sohn *2013 mit beidseitiger Lippen - Kiefer - Gaumen - Segelspalte
    und ihrem Ehemann ;-)

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Rhein Main Gebiet
    Beiträge
    182

    Standard

    Hallo New Zeeland,
    da stimme ich dir zu.
    Wir haben beim ersten Antrag mit viel "Wohlwollen" der MDK Prüferin Pflegestufe 1 bekommen.
    im nächsten Jahr war eine Ärztin da, die hat schon am gleichen Tag die Pflegestufe 2 gegeben.
    Dieses Jahr war wieder eine andere Prüferin da, die meinte na ja, mal sehen... Er hat natürlich die 2 behalten, aber das unsichere Gefühl bleibt.
    Der Kleine wird Drei, kann nicht Sprechen, Laufen, selbst essen, hat eine hochgradige Sehbehinderung, auf dem Stand eines 10 Monate alten Kindes usw. ... Soviel dazu.
    Musste jetzt mal raus.
    Viele Grüße
    Moni

  7. #7
    Avatar von katrinchenbauer
    Registriert seit
    03.03.2016
    Ort
    Markertsgrün
    Beiträge
    3

    Standard

    Leider versuchen die heute immer erstmal alles abzulehnen bzw. runterzuspielen. Da hilft wirklich nur dran bleiben Qidersprüche schreiben und sich nichts gefallen lassen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •