Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: unzufrieden mit HNO Arzt

  1. #1
    Avatar von fusselmagic
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    51

    Standard unzufrieden mit HNO Arzt

    Hallo Ihr Lieben,
    wir waren Anfang Dezember das erste Mal mit Finn beim HNO Arzt.
    Der Arzt wurde uns von Prof. Kreusch empfohlen, allerdings sollten wir zu Herrn Doktor gehen, haben wir also bei der Terminvergabe auch so gesagt.
    Naja, der Termin kam, war erst um 17 Uhr (18Uhr ist Abendessen, da versteht Finn keinen Spass) und wir mussten recht lange warten.
    Dann waren wir plötzlich bei Frau Doktor...angeblich hatte sie keinen Brief von Prof. Kreusch bekommen, wir hatten aber ne Kopie mit, wo drin stand, dass auch ein Brief dorthin ging...
    Dann hat sie uns überhaupt nicht zugehört, das Gespräch handelte von einem Kind mit LKGS und nicht von Finn mit einer Lippen-Kiefernspalte...es hat sie gar nicht interessiert was wir gesagt haben.
    Sie wollte dann in die Ohren gucken und einen Hörtest machen (glaube ich, da hatte ich schon mit ihr abgeschlossen).
    Normalerweise ist Finn ein Vorzeigepatient, aber bei ihr ging es gar nicht. Sie wurde dann regelrecht sauer, weil er nicht stillhalten wollte. Ich sollte ihn dann halbwegs in den Schwitzkasten nehmen, was ich natürlich nicht gemacht habe...

    Sie holte dann noch ihren Mann, der immerhin an Finn interessiert war, ihn auch auf den Arm genommen hat und so.
    Ich hab dann nach einem Logopäden gefragt, da bekamen wir zur Antwort, dass sie das voll schei... finden würden, sie müssten das ja immer bezahlen und das würde ja (jetzt) gar nichts bringen...
    Das fand ich sowas von frech, er hat es genau so gesagt!


    Gestern war ich dann bei der Kinderärztin (Frau Dr HNO behandelt dort auch) und die KÄ war ohne dass ich was gesagt hatte auch nicht grade begeistert. Im Brief vom HNO stand nur, dass Finn regelmäßig zur Kontrolle soll, aber nix Logopäde, nicht wie häufig die Kontrollen sein sollen...
    Wir waren uns dann beide einig, dass wir dort nicht mehr hingehen.
    Ich werde mit Prof Kreusch sprechen, wir sind Anfang März wieder da.

    Jetzt meine Frage an die Kieler unter Euch:
    Bei welchem HNO Arzt und bei welchen Logopäden seid Ihr?
    LG Britta

  2. #2

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    272

    Standard

    Hallo, das ist ja mal eine Geschichte, die nicht unbedingt für die Feinfühligkeit und Kompetenz mancher Ärzte spricht - Frechtheit!

    Welche Spaltart hat Finn denn? Logopädie ist vom Babyalter an schon soooo wichtig, um im späteren Leben in der Schule und im Beruf (nahezu) keine Probleme mehr beim Gespräch mit anderen zu haben. Ich war gerade mal ein paar Monate alt und bin schon zur Logopädie gegangen, ich hatte eine beidseite LKGS und konnte selbst nur Vokale bilden - jetzt stellt euch mal vor, ich könnte heute noch nur "a, e, i, o,u" sagen. Vor allem das "k" und jegliche Zischlaute, wie "s" und "sch", waren eine Herausforderung.

    Ich rate dir, dies nicht gefallen zu lassen, und dir eine sympathische logopädische Betreuung für dein Baby gönnen. Und diese HNO-Ärzte werden euch wohl nicht mehr sehen - das ist wohl sehr nachzuempfinden!

  3. #3
    Avatar von fusselmagic
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    51

    Standard

    Finn hat "nur" eine Lippen-Kieferspalte einseitig...
    Er sagt Mama, Papa, Oma, byebye, da...halt typische Babysachen, prustet wie ein Pferd und kann wunderbar aus ganz dünnen Strohhalmen trinken,
    aber ich bin ja keine Logopäde...
    Meine KÄ sucht jetzt auch nochmal, kennt aber auf Anhieb niemanden, der speziell für Spaltkinder ist...

  4. #4

    Registriert seit
    27.06.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    307

    Standard

    Hallo,
    du wirst immer wieder sagen müssen das dein kleiner keine gaumenspalte hat.
    ich habe es gefühlte 10000 mal schon sagen müssen;-). selbst unser hno arzt, den wir alle lieben vergisst es regelmässig.
    ihr braucht einen hno arzt mit dem ihr zufrieden seid, denn ihr werdet da regelmässig hin müssen und es bringt nix wenn dein kleiner mann darduch ängste entwickelt.
    eigentlich kenne ich es so das das spaltzentrum sich mit den niedergelassenen ärzten auseinandersezt. wir haben einen hno arzt und demnächst auch einen kieferortopäden in unserer stadt und unsere mgk chirugin sagt ganz klar bei fragen sollen die ärzte anrufen. das klappt super. falls wir keinen passenden arzt finden empfiehlt sie einen.
    wie alt ist dein kleiner?
    meine maus hat ja auch " nur" eine lk spalte und ich war auch wegen der logo immer hinterher, aber bis jetzt ( 4 jahre) ist es noch nicht nötig gewesen. dr hno arzt ist auch sprachtherapeut und im spaltzentrum schaut auch immer ein logopäde auf die sprache.
    lg wumpel

  5. #5

    Registriert seit
    16.08.2012
    Ort
    korbach
    Beiträge
    36

    Standard

    Mich wundert, dass man ohne Gaumenspalte überhaupt zum Logopäden und zum HNO gehen muss. Unser Sohn hatte nur eine Lippenspalte und spricht völlig normal.

  6. #6

    Registriert seit
    27.06.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    307

    Standard

    Hallo Carla,
    meine Maus hatte bei der Lippen OP schon Pauckenergüsse. Deswegn hat sie dort auch Röhrchen gelegt bekommen. Nachdem die rausgefallen sind haben wir noch einmal neue legen lassen müsse. Seid dem ist es , zum glück, nicht mehr nötig gewesen. Unser HNO bestellt uns, aber auch Kinder die zu Ergüssen neigen, alle 8 Wochen zu sich.

    Zum Themal Logopopädie da dachte ich genauso wie Du, aber unsere Ärztin meint, die sprache kann auch schon mal wegen der Lippennarbe beeinträchtigt sein und dann müsste auch logo gemacht werden, um die Lippe zu trainieren, ich weiss nicht gemau wie ich das erklähren soll.
    lg Wumpel

  7. #7

    Registriert seit
    16.08.2012
    Ort
    korbach
    Beiträge
    36

    Standard

    Ah ok, danke für den Denkanstoß. Er ist auch erst 2 aber behalte es im Auge.

    LG

  8. #8

    Registriert seit
    27.06.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    307

    Standard

    ich will aber damit nicht sagen das auch kinder mit lippenspalte auch logo brauchen, denn ganz ehrlich, meine maus hat 2 freundinen die eine spricht besser und die andere schlechter als meine maus. und ganz ehrlich wenn sie irgendwann mal einige stunden logo bekommen müsste und das mit 5 jahren dann währe es wie bei allen " gesunden" kindern auch.
    lg wumpel

  9. #9
    Avatar von fusselmagic
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    51

    Standard

    Der HNO Arzt wurde uns ja vom Spaltzentrum empfohlen...
    Mein Kleiner ist jetzt 14 Monate und Prof Kreusch hat uns halt empfohlen uns beim HNO und Logopäden vorzustellen, damit im Fall der Fälle einfach schnell gehandelt werden kann, finde ich auch absolut vernünftig.
    Probleme mit den Ohren hatten wir bisher zum Glück noch nicht.

    Ich hab das auch so verstanden, dass durch die Logo der Lippenmuskel trainiert werden soll.

    Wir werden Prof Kreusch über diese Begegnung informieren und dann wird er uns denke ich jemand anderen nennen...

  10. #10
    Avatar von fusselmagic
    Registriert seit
    29.08.2013
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    51

    Standard

    Hallo, wir waren jetzt zwar noch nicht wieder beim HNO oder im Spaltzentrum, aber der Zwerg war ordentlich krank, so dass wir zum KiA mussten...und siehe da, in die Ohren gucken ging wieder ganz wunderbar.
    Blöder HNO Arzt. Kann mich da immer noch so drüber ärgern...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •