Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: laufendes Ohr

  1. #1

    Registriert seit
    22.12.2014
    Ort
    Mayrhofen
    Beiträge
    21

    Standard laufendes Ohr

    Hallo,

    ich bin schon seit einiger Zeit stiller Leser bei euch, das hat mir schon sehr geholfen. Dafür zuerst einmal ein Dankeschön!!

    Mein Sohn Kilian wurde im März mit einer Gaumenspalte geboren, der Verschluss erfolgte am 15.10. in Innsbruck (Prof. Rasse), bei der OP bekam er auch Paukenröhrchen beidseits. Seit Anfang November läuft ein Ohr. Das Sekret ist manchmal dicklich gelb und manchmal auch fast durchsichtig und sehr flüssig. Dazwischen sind auch Tage an denen das Ohr trocken ist. Er hat aber ansonsten keine Krankheitszeichen, er schläft, isst und spielt ganz normal, hat kein Fieber, nicht einmal eine laufende Nase.
    Nachdem mir mein Kinderarzt, ein niedergelassener HNO und der HNO in der Klinik gesagt haben dass ich Antibiotika geben soll hab ich das dann gemacht. Mit dem Ergebnis dass sich nichts verändert hat. Ein Abstrich der inzwischen gemacht wurde besagt dass das Sekret steril ist. Mein HNO meint aber dass das definitiv nicht normal sei und behandelt gehört. Nach den Feiertagen muss ich wieder zur Kontrolle.

    Ich mag ihm eigentlich nicht schon wieder Antibiotika geben, was meint ihr? Ich hab natürlich in eurem Forum schon ein bisschen geschmökert zu dem Thema, es ist immer wieder die Rede von Keimen, müsste er keine Krankheitszeichen zeigen wenn Keime das Problem wären?

    Kann es sein dass die Röhrchen wieder entfernt werden müssen wenn es nicht aufhört zu laufen? Obwohl es ihm doch gut geht?

    Vielen Dank, Christina

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Hallo Christina,

    wenn schon ein Abstrich besagt, dass da keine Keime sind, würde ich nicht erneut ein AB geben.
    Es kann sein, dass der Körper das Röhrchen abstoßen möchte. Ist eben ein Fremdkörper und es gibt da auch immer wieder Unverträglichkeiten auf die Materialien. Es kann aber auch sein, dass die Belüftung immer noch nicht funktioniert und deswegen immer wieder Schnodder ins Ohr kommt und am Röhrchen abfliesst. Bei meinem Sohn kamen da manchmal sogar Milchreste raus. Dafür sind die Röhrchen ja da, dass Sekret abfließen kann.
    Da der Gaumen jetzt verschlossen ist, könnt ihr damit rechnen, dass die Muskeln des Gaumensegels ihre Arbeit aufnehmen und dafür sorgen, dass die Ohren ausreichend belüftet werden.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3

    Registriert seit
    22.12.2014
    Ort
    Mayrhofen
    Beiträge
    21

    Standard

    Danke für deine Antwort Doreen. Wenn der Körper das Röhrchen abstoßen würde hätte Kilian doch sicher auch Fieber, oder nicht? Mein Gefühl sagt mir dass alles ok ist so wie es ist, mich wundert nur dass alle Ärzte irgendwie denken dass das nicht in Ordnung ist und nicht laufen darf... Da wird man schon verunsichert.

    Wir sind jetzt auch bei einer Osteopathin und ich hoffe sehr dass ihm das hilft!

  4. #4
    Avatar von Silke mit Bastian
    Registriert seit
    01.04.2011
    Ort
    Bad Kissingen
    Beiträge
    159

    Standard

    Hallo Christina,

    Bastian hatte dieses Jahr von Januar bis Ende Februar ständig mit einem laufenden Ohr ohne weitere Symptome zu tun. Mit Röhrchen, die zwar noch richtig, aber schon ziemlich lange im Ohr waren (noch keine Dauerröhrchen) Anfang März hat er dann neue Röhrchen (T-Tubes) bekommen und seitdem ist alles wieder okay. Es kann also schon sein, dass die Röhrchen auch ohne Fieber abgestoßen werden.

    LG
    Silke
    Silke mit Bastian (*30.01.2011) LKGS links, subkutane Lippenspalte rechts
    Lippenverschluss Juli 2011 - Uni Klinik Würzburg
    Gaumenverschluss Januar 2012 - Uni Klinik Würzburg

  5. #5

    Registriert seit
    22.12.2014
    Ort
    Mayrhofen
    Beiträge
    21

    Standard

    Heute waren wir wieder beim HNO Arzt. Zur Zeit sind Kilinas Ohren trocken, und auch die Röhrchen scheinen gut zu funktionieren (er hat einen Drucktest gemacht) Ich bin mal gespannt ob das jetzt so bleibt.

  6. #6
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.784

    Standard

    Na, das wäre ja fein, wenn es so bleibt. Alles Gute.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  7. #7

    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo zusammen!

    Da wir ein ähnliches problem haben, dachte ich mir ich schreibe hier einfach rein :)

    Meine Tochter wurde vor einem Jahr mit einer Gaumenspalte geboren, im November 2014 wurde diese vollständig geschlossen (was für ein Glück) und es wurden ihr Dauerröhrchen gelegt.
    Seit Freitag hat sie eine ziemlich dicke Erkältung und ich war auch extra beim Arzt. Der KiA sagte dass es halt ein Infekt sei, aber die Röhrchen gut aussehen würden. Seit nun ein paar Tagen läuft aus inzwischen beiden Ohren ein Sekret, was ausschaut wie Ohrenschmalz, mal richtig zäh mal recht flüssig.
    Ansonten hat sie kein Fieber, nur starken Husten und laufende Nase.
    Kann das dieses Sekret von der Erkältung kommen?
    Muss ich mit ihr nochmal zum Arzt, obwohl die Ärztin sagte die Ohren sind ok?

    LG Astrid

  8. #8
    Avatar von Natali
    Registriert seit
    06.06.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    80

    Standard

    Hi Astrid,
    durch die DAuerröhrchen kann nun der SChnupfenschnodder, der sich ohne die Röhrchen hinterm Trommelfell sammelte (Paukenergüsse) und dort einen wunderbaren Nährboden für die bakterielle Mittelohrentzündung bot, ungehindert abfließen. Das soll so sein und ist so gewollt. Bist du unsicher oder kommt trotzdem Fieber dazu oder eine Verschlimmerung, solltest du nochmal den Arzt die Ohren untersuchen lassen und dir nochmal genau die Funktion der Röhrchen erklären lassen.
    Gute Besserung ....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •