Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: PRS -Befestigung der Platte

  1. #1

    Registriert seit
    05.11.2014
    Ort
    Werder
    Beiträge
    12

    Frage PRS -Befestigung der Platte

    Hallo liebe Mitglieder,

    wer von Euch hat auch eine Platte mit Sporn bei seinem Kind und wie befestigt ihr diese an der Stirn. Genaugenommen interessiert mich, welche Pflaster ihr benutzt, damit die Stirn nicht wund wird.

    Wir haben eine Hautschutzplatte (spezielles Pflaster), aber die ist bald aufgebraucht. Wir hatten diese aus dem KrHs mitbekommen. Zu kaufen gibts die irgendwie auch nicht bzw. ist sehr sehr teuer.

    LG

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Könnt ihr nicht in der Klinik einfach mal nachfragen, ob ihr noch was bekommen könnt von den speziellen Pflastern?
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3
    Avatar von Frederik
    Registriert seit
    25.12.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo,

    also wir hatten zwei Techniken entwickelt.

    1. wie auf dem Foto. wir haben ein <3 ausgeschnitten, auf die Stirn geklebt, dann ein zweites Herz und damit die Bänder auf das erste Herz. zum Wechseln habe ich dann nur da obere Herz abgemacht und da untere dran gelassen. Dadurch wurde die Haut weniger gereizt. Das untere Herz habe ich dann erst gewechselt, wenn es nach ca. 5-7 Tagen von allein abgegangen ist.

    2. sehr ausgeklügelte Variante. Wir haben ein Stück Hautschutzpflaster, bzw, Känguruhhaut oder wie immer man es auch nennen mag zu einem Kreis geschnitten, so groß wie ein 20Cent Stück. Darauf kam die rauhe Seite von Klettband in der gleichen Größe (oder etwas kleiner), das gibt es schon fertig in Nähbedarfsläden zu kaufen (spottbillig). Als Bänder zum Anbringen an der Platte haben wir ganz weiche aus dem Krankenhaus mitbekommen. Waren glaube von Röntgenbrillen oder so. Also sie haben diese Bänder nie benutzt und die waren quasi über. die Bänder sind aus Stoff und man kann sie auch waschen. und sie reiben nicht, falls sie die Haut (neben der Nase) berühren. Also nach dem Platte wieder einsetzen, werden die Bänder einfach auf den Klettpunkt auf der Stirn geklettet. Ganz easy. Man kann es beliebig oft ab und wieder ran kletten, somit kann man die perfekt Straffe einstellen. darüber haben wir immer noch ein keines Klebchen gemacht, damit das ganze Klett abgedeckt ist, weil sonst Kleidung beim an- und ausziehen dran hängen bleibt.

    Also wir haben viel probiert, weil mir seine Haut unter den Pflastern immer garnicht gefallen hat. Diese Variante ist perfekt. Die Haut wird total geschont. Es ist hygienisch. Kostengänstig, weil man nur minimal Material verbraucht und das beste es geht super schnell. Platte rein, drauf kletten und sofort kann man das Kind auf den Arm nehmen und trösten. Unserer fand Platte rein machen immer sehr schrecklich. Dann noch ewig mit den Bändern zu fummeln war für uns alle ne Qual und am Ende saß es nicht gut. Mit dem Klett kann man es dann in Ruhe perfektionieren.

    Unser Kleiner brauchte mit 4 Monaten keine Platte mehr. Konnte hervorragend ohne atmen, trinken und später Brei essen. Und wir hatten keinen einzigen Sauerstoffabfall. Nur vorher, wenn er sich nachts die Platte bis zur Hälfte raus gerissen hat und diese dadurch die Atemwege blockiert hat und Schnittwunden im Mund verursacht hat. Also nur Mut. Wir hatten zur Kontrolle permanent den Monitor dran.

    Ich habe noch alles für die 2. Klebevariante da. Wer es ausprobieren möchte, kann Bescheid sagen, dann schick ich es.

    LG

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •