Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Alternativen zum Habermann-Sauger?

  1. #11
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Hallo Martin!
    Wenn sie es durch eure Hilfe schafft 70ml zu trinken ist es doch schon ein Anfang.
    Es ist ja auch ein Teufelskreis- zu müde zum Trinken, anschließend aber zu hungrig zum Schlafen. Wenn sie kräftiger wird, geht es mit dem Trinken bergauf.
    Euch noch viel Durchhaltevermögen und alles gute!!!

  2. #12
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Eure Mäuse sind ja noch recht klein, gerade mal ein paar Wochen alt. Da kommt es oft vor, dass sie noch nicht so kräftig trinken. Das wird sich sicher bald geben. Solange könnt ihr auch mal den Schlitz vom Haberman etwas erweitern und wie schon geschrieben, den Sauger gut durchkneten, dass er weicher wird. Oder ihr drück mit auf den Sauger beim trinken. Sobald die Kleinen etwas zugelegt haben, sind sie auch kräftiger und das Trinken klappt besser. Dann könnt ihr die Hilfen auch wieder etwas zurückfahren nach und nach.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #13

    Registriert seit
    10.03.2014
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    5

    Standard

    Danke für die Antworten,
    wir waren heute im Krankenhause, aber nur weil unsere Hebamme Frühschicht hat und es zeitlich nicht geschafft hat. Unsere kleine hat von Mo- bis heute 50g zugelegt was wir ganz gut finden. Somit hat SIe jetzt ein Gewicht von 3540g. 50g fehlen noch. Unsere Hebamme meinte das es immer noch zu wenig ist. Wir sollten doch mal in der Klink anrufen und mal Fragen wie es mit einer Platte aussieht bis zur OP. Da Sie wohl kein Unterdruck aufbauen kann und so nicht richtig Saugen kann. Ich habe der Kliik das Problem mit dem Füttern geschildert und Sie werden sich im laufe des Nachmittages melden. Wie ist es denn bei euch gewesen , musstest ihr auch immer mithelfen damit eurer WÜrmchen genug trinkt. Ist es normal das man mithilft? Manchmal denke ich das die Hebamme das nicht richtig nachvollziehen kann, wenn man selber dieses Trinkproblem nicht kennt. SIe sprach schon von einer Magensonde, was ich natürlich nicht gut fand. Würde mich freuen wenn ihr mir eure Trinksituation schildern, wie es ist oder mal war.

    LG Martin aus dem Münsterland

  4. #14

    Registriert seit
    19.07.2013
    Ort
    bei Leipzig
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo Martin, mit dem Habermannsauger kommt und kam unser Johann auch nicht klar. Der einzige funktionierende Sauger ist die Klinikmassenerstausstattungsware. In Leipzig sind das (mit rotem oder blauem Plasterand) versehene Silikonsauger, die als eigentliche Einmal-Wegwerf-Sauger genutzt werden und im Handel nicht zu bekommen sind (Klinikgroßversorgungen). Die Sauger sind sehr weich und haben vor der Flasche ein gewisses "Reservoir". Dieses hat unser Zwerg mit dem Unterkiefer ausgedrückt und so trotz fehlendem Unterdruck Milch bekommen. Der rote ist kleiner, der blaue etwas größer und mit "3-Stufen-Automatik". Auf dem Sauger sind drei Stellungen in denen mehr oder weniger Milch kommt. So konnte der Sauger bei uns "mitwachsen". Die Teile werde ngehütet und gepflegt und machen so zwischen sechs und acht Wochen mit.
    Die zugehörigen Wegwerfflaschen sind sehr weich und gestatten auch Unterstützung und "Wecken" durch Drücken. Bei andern Flaschen bricht man sich auf Dauer fast die Finger.

    Alle anderen Saugerversuche sind bei uns bisher gescheitert.

    Vielleicht gibt es diese Sauger bei Euch in der Klinik auch... ein Versuch wäre es wert. Gutes Gelingen!

    Jens

  5. #15
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Bei Elisei ist es zwar schon eine Weile her, aber er hat die ersten Wochen auch lange gebraucht und ich habe den Haberman etwas eingeschnitten. Auch etwas mitgedrückt habe ich. Er schlief auch immer wieder halbsatt ein und wollte eine Stunde nach dem mühsamen Füttern wider was haben. Das war echt anstrengend. Mit ca. 2-3 Monaten konnte er aber schon allein trinken, ohne Hilfe, hatte einen Rhythmus und meist 5 Mahlzeiten am Tag.

    Deine Hebamme scheint nicht viel Ahnung von Spaltkindern zu haben, sonst würde sie wissen, dass eine Platte auch nicht hilft einen Sog aufbauen zu können. Aber sie kann sehr wohl beim Trinken helfen, weil der Sauger eine bessere Auflage am Gaumen findet. Viele kleine Spaltkinder können mit Platte besser trinken. Wäre also einen Versuch wert.

    Eine Magensonde ist für euch keine Alternative, weil euer Kleines dann noch weniger trinken wird, weil es auch so satt wird.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  6. #16
    Avatar von karo81
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Martin,
    unsere Tochter hat auch nur die Krankenhaussauger angenommen, die oben beschrieben werden. Die Firma heißt Beldico und man kann sie über eine belgische online Apotheke bestellen. Wir handhaben das auch wie Jens, zudem sind sie recht preiswert.
    Karo

  7. #17
    Avatar von JoMaMoe
    Registriert seit
    09.08.2012
    Ort
    Wangen im Allgäu
    Beiträge
    154

    Standard

    Hallo,
    also wir hatten Playtex. Hier kann man beim Tinken mithelfen, da das Fläschchen ein Beutel ist und dadurch hinten drücken kann. Es gibt zwei Größen von Saugern, Slow und Fast.
    Unsere Krankenkasse hat alles gezahlt. viele Apotheken haben es, aber ich habe es aber auch bei Windeln.de schon gesehen
    Liebe Grüße von Manu mit Jonas (09/11 - LKGS links - atyp. CHARGE Syndr.)

    09.02.2012 - Weich-Gaumenverschluss
    in Tübingen, Dr. Krimmel
    18.04.2012 - Lippenverschluss (mit Nase)
    in Tübingen, Dr. Krimmel
    04.10.2012 - Hoden-OP
    in Ravensburg, Dr. Awani
    16.05.2013 - Hartgaumenverschluss + Lippenrotkorrektur + Paukenröhrchen
    in Tübingen, Prof Reinert

  8. #18

    Registriert seit
    10.03.2014
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo zusammen,
    danke für die Antworten. Leider konnte ich erst jetzt wieder ins Forum kommen, da bei uns einiges los ist. VOm Trinken her dachten wir das es jetzt super klappt, da die kleine über 500ml am Tag kommt. nicht immer aber hin und wieder. Aber auch nur weil wir fast beu jedem Schluck nachhelfen. Ohne Mithilfe trinkt SIe vieleicht 30ml und dann war es das auch schon wieder. Heute bin ich beim Kieferortophäden gewesen für eine Platte. Sie ist Morgen fertig. Mal sehen wie die kleine mit der Platte trinkt. Zu unserer Hebamme... die wir gerade noch am Telefon hatten sagte nur, wenn es über Wochenende die deutlich besser wird soll unsere kleine anfang der Woche wieder ins Krankenhaus kommen. SIe sagte zudem noch, das SIe eigentlich alleine Trinken müsste ohne das wir ständig helfen, weil Sie so nicht richtig satt wird. Aber... wenn wir nicht mithelfen wird SIe Tag für Tag immer dünner , weil ja nix reingeht. Wir sind echt ratlos was das angeht. SIe nimmt zwar immer bißchen zu aber nicht wie eigentlich sein sollte. Geburtsgewicht 3590g, heute 3780g. Also hat sie jetzt am 22.Tag gerade mal 210g zugenommen. ICh werde mich mal bezüglich der anderen Sauger mal schlau machen.

    schönen Abend noch an alle

  9. #19

    Registriert seit
    10.03.2014
    Ort
    Coesfeld
    Beiträge
    5

    Standard

    zu den Habermannsauger... habt ihr auch die Probleme gehabt das da ständig etwas ausläuft? Das sind ja nicht unsere ersten Flaschen, aber mit diesen gibtzudem nur Probleme.

    nur so am Rande mal

  10. #20
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Ja, die Habermänner laufen aus. Hab immer ein Tuch drum gewickelt und mich trotzdem geärgert. Aber da mein Sohn nur damit klar kam, hat er ihn halt bekommen.

    Das ist nicht schlimm, dass ihr beim Trinken mithelft. Lass dir da nichts einreden von der Hebamme. Von wegen KH und so. Es nutzt deinem Kind überhaupt nichts, wenn sie dort ne Sonde legen. Davon trink sie auch nicht mehr.

    Die Kleine hatte nach der Guburt abgenommen. Dann musst du das Gewicht auch noch dazurechnen, denn das hat sie ja auch wieder aufgeholt. Dann ist der Wert nach 22 Tagen doch nicht so gering. Hab gerade gelesen, dass sie auf 3410g war. Dann sind es doch 370g, die sie zugelegt hat. Klingt doch schon viel besser.

    Es gibt reichlich Spaltkinder, die vor allem am Anfang nicht gut zunehmen, aber so lange sie mehr werden, agil sind und reichlich nasse Windel produzieren, die Fontanelle und die Haut in Ordnung sind, brauchst du dir erst mal keinen Druck machen.

    Warte mal die Plastte ab. Vielleicht klappt es damit besser. Aber erwarte es nicht gleich vom ersten Tag an. Deine Kleine muss sich auch erst mal an das Teil gewöhnen.

    Alles Gute für euch.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •