Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Schule......der Krampf schlechthin

  1. #1
    lilith
    Gast

    Standard Schule......der Krampf schlechthin

    Oh man ein Kind mit ner LKGS in die Schule zu bringen ist gar nicht so einfach

    Mein Sohn hat ne einseitige LKGS und muss dieses Jahr eingeschult werden.

    Laut den Test nach haben sich zwei Förderschwerpunkt rausgestellt......einmal die Sprache und zum anderen das Lernen.

    So jetzt hab ich ein riesen Problem......es sind 2 verschiedene Schulen......und jetzt muss ich halt entscheiden auf welche Schule mein kleiner Mann kommt.

    Das kann noch was werden.

  2. #2
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Welche Schulen würden denn infrage kommen? Und hast du sie dir schon mal angesehen?

    Kann er nicht in die Grundschule in der Nähe als Integrationskind mit entsprechender Förderung?
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  3. #3
    lilith
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Doreen mit Elisei Beitrag anzeigen
    Welche Schulen würden denn infrage kommen? Und hast du sie dir schon mal angesehen?

    Kann er nicht in die Grundschule in der Nähe als Integrationskind mit entsprechender Förderung?
    Die beiden Schulen, die in Frage kommen sind zu einem die Wittekindschule in Hiddenhausen mit Förderschwerpunkt Sprache und zum anderen die Werretalschule in Löhne mit Förderschwerpunkt Lernen.

    Mit der Werretalschule habe ich für nächsten Dienstag (19.3.) einen Termin zur Hospitation ausgemacht und Auf den Rückruf der Wittekindschule warte ich noch, aber die haben heute am Telefon schon gesagt grundsätzlich ist es kein Problem dort auch eine Hospitation zu machen.

    Und normale Regelgrundschule als Intergationskind geht leider nicht, da er es nicht packen würde bzw mir niemand garantieren könnte das wir den passenden Lehrer für seine Förderung kriegen.

    Die Tests über den Förderbedarf haben eindeutig ergeben das er auf einer Förderschule erstmal am Besten aufgehoben wäre.

  4. #4
    Avatar von Louis2013
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Landkreis Emsland
    Beiträge
    159

    Standard

    Hast du dich schon entschieden?

    Ich würde glaube ich eher zur Förderschule Sprache tendieren. Durch die hohe und intensive Betreuung ergibt sich das mit dem Lernen vielleicht von selbst? Solche Entscheidungen sind immer sehr schwierig und im Grunde kann sie dir niemand abnehmen. Ich habe beruflich selbst in einer Förderschule SP Lernen gearbeitet und die Stigmatisierung dort habe ich als erheblich erlebt. Zu dem gab es einen höheren Wechsel auf eine Regelschule vom SP Sprache als vom SP Lernen...

  5. #5

    Registriert seit
    17.04.2013
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    275

    Standard

    Darf ich fragen, warum denn überhaupt eine Förderung für dein Spaltenkind nötig ist? ich habe eine beidseitige LKGS und war weder auf einer Schule mit Förderunterricht noch mit Integrationsabsicht ... dein kleiner Mann kann doch auf eine normale Grundschule gehen, nicht?
    Wichtig ist nur, dass er neben der Schule ganz fleißig Logopädie geht, damit es wirklich keine Sprachprobleme im Unterricht gibt ... ansonsten sehe ich keinen Grund, ein Spaltenkind zu fördern? Ich muss auch dazu sagen, dass ich eine wirklich gute Schülerin war - trotz meiner Spalte.

    Zitat Zitat von lilith Beitrag anzeigen
    Oh man ein Kind mit ner LKGS in die Schule zu bringen ist gar nicht so einfach

    Mein Sohn hat ne einseitige LKGS und muss dieses Jahr eingeschult werden.

    Laut den Test nach haben sich zwei Förderschwerpunkt rausgestellt......einmal die Sprache und zum anderen das Lernen.

    So jetzt hab ich ein riesen Problem......es sind 2 verschiedene Schulen......und jetzt muss ich halt entscheiden auf welche Schule mein kleiner Mann kommt.

    Das kann noch was werden.

  6. #6
    Avatar von Kerstin und Alex
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    VS
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo Julchen,

    es ist in der Tat nicht einfach, ein KInd mit Spalte in die richtige Schule zu geben. Ich habe keine Ahnung wie es in Österreich ist, aber in Deutschland wird schon in der Schule separiert, alle Kinder die nicht "normal" sind, sei es auch nur eine LKGS, sollen möglichst in Förderschulen untergebracht werden um den normalen Schulablauf nicht zu stören...

    Ich habe persönlich das Gefühl, das dies in den letzten Jahren sogar noch drastischer geworden ist, statt besser.
    Alexander LKGS rechts





    http://www.quadfreunde-vs.de

  7. #7
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Ich glaube, dass bezüglich der Fragestellung "Regelschule - Förderschule" die Erfahrungen (in Deutschland) sehr, sehr unterschiedlich sind.

    Bei Ronja war es weder bei der Schuleingangssuntersuchung, noch in der aufnehmenden Grunschule oder beim Übergang in die weiterführende Schule ein einziges Mal Thema, dass für Ronja eine Förderschule in Frage käme. Der Spalt war schlicht nirgendwo Thema. Bei der Schuleingangsuntersuchung ging es lediglich kurz um den medizinischen Aspekt (ist alles verschlossen? etc.). Ich habe den Spalt nie selbstständig thematisiert.

    Mir ist es ein Anliegen, auch unsere Erfahrungen deutlich zu formulieren, um die Unterschiede bzw. das mögliche Erfahrungsspektrum für Eltern jüngerer Kinder deutlich zu machen.
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

  8. #8

    Registriert seit
    27.01.2009
    Ort
    xxx
    Beiträge
    141

    Standard

    Ein Kind mit LKGS auf eine Förderschule zu schicken, erschiene mir nur sinnvoll, wenn noch erhebliche sprachliche Probleme vorhanden wären, aber das sollte doch bei den wenigsten Sechsjährigen noch der Fall sein. Das wäre ja ein fataler Rückschritt, wenn es jetzt schwieriger wäre, eine normale Grundschule zu besuchen, als bei mir vor über 30 Jahren.

  9. #9
    Avatar von cherryo
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo Lilith!!
    Ich hab eine Tochter mit einer Lkgs und einer Sehehinderung und meine geht auf eine ganz normale Grundschule und wird auf ein normales Gymnasium gehen.
    Das einzige was wir seit 7 JAHREN haben ist eine Begleitperson zur Unterstüzung sowohl im KGIA als auch eine Schulassistenz in der Schule.
    Und die unterstützt mein Kind in jeglicher Form.
    Meiner Meinung nach lass dein Kind auf eine normale Schule gehen, sollten keine enormen Sprachfehler bei ihm sein die das LERNEN
    erschweren ist keine spezielle Schule notwendig.
    Dein KIND spielt und spricht doch auch privat mit (normalen) Kindern oder?? Gibt es denn da ENORME Sprachschwierigkeiten?
    Hast du dich mal erkundigt ob es bei euch vielleicht in der (normalen) Schule eine sprachheilkasse gibt?
    Bei uns gehen dort Kinder hin die mit der sprache und dem Lernen schwierigkeiten haben!!
    Versuch die mal dort zu erkundigen??
    LG cherryo

  10. #10
    Avatar von Bine und Mela
    Registriert seit
    10.08.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    422

    Standard

    Ich denke es geht hier auch um den Förderschwerpunkt lernen, und das hat nichts mit der LKG´s zu tun - manche Kinder brauchen einfach länger, bis sie etwas können und die Zeit wird ihnen auf den Förderschulen gegeben. Ich spüre hier schon wieder das allgegenwärtige Vorurteil gegen Förderschulen oder Förderschüler und das macht mich traurig. Meine Tochter gehört auch zu den Kindern, die einfach länger brauchen und ja sie hat eine LKG´s, aber nicht deshalb ist sie auf einer Förderschule.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •