Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Mehrere Fehlbildungen normal ???

  1. #21
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hallo Daniela, was wurde denn bei deinem Süßen festgestellt?
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  2. #22
    Avatar von daniiiela
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Walpersdorf
    Beiträge
    51

    Standard

    halli hallo

    also david ist mittlerweile genau 18 Monate und ich als Mama hatte einfach ein komisches gefühl ihm bauch was david betrifft! ich habe einfach bemerkt, dass er zB von 10x vielleicht 2x auf mich reagiert wenn ich ihn mit seinem namen anspreche, er seine schwester völlig ignoriert, er sich aus einer kiste mit 1001 legobausteinen einen würfel raussucht und sich damit 30 Minuten im kreis dreht und am boden kratzt, wenn er das macht kann rundherum eine bombe einschlagen und es ist ihm egal, oder er setzt sich auf einen ganz bestimmten Teppich und klatscht in die Hände...würde ich ihn hier nicht unterbrechen und ein spiel mit ihm beginnen, würde er das machen bis er hunger hat oder müde wird.....diese dinge kamen mir spanisch vor, viele sagten "was du hast, er spielt halt gern allein"...egal, mein gefühl sagt was anderes und dem ging ich nach! ich habe meinen Kinderarzt darauf angesprochen, der hat uns ins kh geschickt, die meinte da sind wir falsch und schickten uns weiter ins Ambulatorium Sonnenschein (zufällig haben wir dieses tolle Zentrum mit bestem ruf in unserer Nähe)! dort waren wir zur entwicklungsdiagnostik (die Ärztin war toll, sehr freundlich und sie hat sich VIEL!!!! zeit genommen) und es wurde festgestellt, dass seine motorische Entwicklung ("das holt er alles auf, das versprech ich ihnen, er krabbelt ganz toll und die bewegungsabläufe sind in ordnung, wir geben ihm die zeit die er braucht" meinte die Ärztin), seine sprachliche etnwicklung (es geht nicht darum, dass er perfekt spricht oder einen Wortschatz von xx worten hat, das tun/haben viele mit 5 noch nicht, aber reagiert weder auf seinen namen, noch sucht er mich wenn man ihn fragt "wo ist die Mama"), was aber am wichtigsten ist seine sozialpsychologische Entwicklung ist nicht zeitgemäß ("wir müssen ihm helfen, dass er seine Umwelt besser wahrnehmen kann, dass er sich nicht in sich zurückzieht", meinte sie)...sie meinte auch, dass es toll ist, dass ich dem nachgegangen bin (muss ich mir bissi selber auf die schulter klopfen *gg*), den jetzt kann man ihm helfen und ihm die Möglichkeit geben, alles zu lernen was -zitat der Ärztin "so ein kleiner engel" - braucht um sich normal zu entwickeln

    Fazit: wir bekommen eine frühförderung, dh die Therapeutin kommt zu uns nach hause....

    und ich bin sowas von positiv eingestellt diesbezügl, nicht nur, weil ich eben diese Untersuchungen mit ihm gemacht habe, sondern, weil gerne Gewissheit habe...nur so kann ich ihm jede Unterstützung bieten die er braucht

    er wird sich sicher toll entwickeln, er ist ein super geniales kleines zwergal

    lg

    PS: danke der nachfrage
    Die Arbeit läuft nicht davon,
    während Du dem Kind den Regenbogen zeigst,
    aber der Regenbogen wartet nicht,
    bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist!

  3. #23
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Gut, dass du auf dein Bauchgefühl gehört hast. So kann er jetzt gezielt gefördert werden.

    Ich wünsche euch, dass er sich gut entwickelt, der kleine Spatz.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  4. #24
    Avatar von daniiiela
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Walpersdorf
    Beiträge
    51

    Standard

    nach weiteren untersuchungen wissen wir nun genau was sache ist: autismus, keine dianose die man hören will, aber eine diagnose und damit kann man arbeiten

    alles wird gut, das weiß ich
    Die Arbeit läuft nicht davon,
    während Du dem Kind den Regenbogen zeigst,
    aber der Regenbogen wartet nicht,
    bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist!

  5. #25
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Nee, das ist wahrlich keine Diagnose, die man gern hören möchte. Drück dich mal. Bekommt dein Süßer nun eine gezielte Förderung?
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  6. #26

    Registriert seit
    18.03.2013
    Ort
    Rhein Main Gebiet
    Beiträge
    182

    Standard

    Gut das du auf dein Bauchgefühl gehört hast und dein Sohn nun das entsprechende Verständnis und die nötige Förderung erhält.
    Drück euch die Daumen, LG Mausi

  7. #27
    Avatar von daniiiela
    Registriert seit
    29.10.2012
    Ort
    Walpersdorf
    Beiträge
    51

    Standard

    ich muss dazu sagen, er ist GOTT SEI DANK kein extremfall, dh ich kann ihn problemlos anfassen, er fordert körperkontakt sogar sehr stark ein und er sucht blickkontakt wenn er was möchte...DAS IST GUT! jedoch sein spielverhalten, das " gefällt" der ärztin gar nicht bzw darüber sind wir darauf gekommen...ich wusste, es stimmt was nicht, er braucht mich den ganzen tag nicht, nur zum essen und in den schlaf kuscheln...er nimmt kein essen in die hand, kostet aber mit vergnügen die farbe an der wand! er verkriecht sich ins dunkle badezimmer wenn gäste da sind oder schreit herum bis ich ihn weg bring usw

    ich habe gleich mach der diagnose um ein gespräch ohne kind gebeten, dieses habe ich kommende woche inkl papa, um alle fragen die jetzt in meinem kopf sind vorzutragen und anworten zu erhalten! den umso mehr infos ich hab, umso besser kann ich damit umgehen, umso besser kann ich ihm helfen

    er bekommt jetzt mal die frühförderung (die dame ist spezialisiert auf autistische störungen), dann schauen wir weiter! die ärztin meinte (sie leitet das zentrum) sie mache das nun seit 20 jahren, kein kind ist wie das andere und manche gehen ganz normal in die schule und nur engste angehörige sehen, dass hier was anders läuft

    insofern hab ich ein gutes gefühl, er wird seinen weg gehen, ganz sicher, allein was er seit der OP alles aufgeholt hat, als hätte er jetzt interesse an allem

    er ist toll und zu wissen was los ist, ist tausendmal besser als nicht zu wissen wie du deinem kind helfen kannst

    liebe grüße
    daniela
    Die Arbeit läuft nicht davon,
    während Du dem Kind den Regenbogen zeigst,
    aber der Regenbogen wartet nicht,
    bis Du mit Deiner Arbeit fertig bist!

  8. #28
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Gut, dass ihr die richtigen Ansprechpartner gefunden habt und er die paasende Förderung erhält. Dann wird das schon gut werden, wenn auch etwas anders ale gedacht.

    Und deine positive Einstellung sorgt sicher auch dafür, dass alles in die richtige Richtung gehen wird.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •