Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Kita mit Spalte?

  1. #1

    Registriert seit
    05.08.2012
    Ort
    Dillingen
    Beiträge
    1

    Standard Kita mit Spalte?

    Liebe Betroffene und Eltern,

    mein Kind hatte eine doppelseitige LKGS und ist operiert. Also jetzt alles im Lot :-)

    Die Ärzte haben uns aber davon abgeraten, das Kind in die Kita zu geben, weil er angeblich noch erkältungsanfälliger wäre als 'normale' Kinder.
    Gibt es dazu Erfahrungswerte ob LKGS-Kinder in der Kita öfter oder schwerer krank sind als andere?
    Wir sind unschlüssig, was zu tun ist.

    LG, Hanna

  2. #2
    Avatar von Carmen und Fabian
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.620

    Standard

    Hallo Hanna,

    erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Fabian war mit zwei Jahren täglich im Spielkreis (Vorstufe zum Kindergarten) und dann ein Jahr später ganz normal drei Jahre im Kindergarten. Fabian war nicht mehr krank, als andere Kinder auch. Im Gegenteil, er ist sehr gut durch alles durchgekommen. Es ist auch nicht unüblich, dass die Kinder im ersten Kindergartenjahr, egal ob mit oder ohne Spalte, oft Infekte haben, da sich das Immunsystem erst einmal aufbauen muss.

    Ich finde es albern, den Hinweis zu bekommen, mein Kind grunsätzlich nicht in eine Kita zu geben. Ich halte es für sehr wichtig, dass auch LKGS-Kinder den ganz normalen Weg gehen, wenn keine anderen Beschwerden vorliegen.

    Ich würde mir an Eurer Stelle keinen Kopf machen. Wenn Ihr möchtet, dass Euer Kind eine Kita besuchen soll, dann macht es. Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. Im Gegenteil, ich finde es sehr gut, wenn ein Kind die Kita besucht.

    Freue mich auf weiteren Austausch mit Euch!

    PS: Ich fände es toll, wenn Ihr Euch unter der Rubrik "Steckbriefe" kurz vorstellen würdet. Mich würde interessieren, wie alt Euer Kind ist und wo Ihr in Behandlung seid?
    Liebe Grüsse von Carmen und Fabian (*01.02.05) LKGS rechts.



    STARK ZU SEIN BEDEUTET NICHT, NIEMALS UMZUFALLEN, SONDERN, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN.

  3. #3

    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Merseburg
    Beiträge
    285

    Standard

    Unsere Tochter ist einen Monat nach der Gaumen-OP Krippenkind geworden. Sie war und ist nicht öfter krank als ihre Freunde.
    Infekte im Kleinkindalter sind normal und trainieren das Immunsystem.
    Wichtig ist die regelmäßige Kontrolle der Ohren. Vielleicht zielen die Ärzte bei ihren Befürchtungen auf eventuelle MOE?
    Katharina, LKGS rechts, *September 2010
    erfolgreicher Lippenverschluss mit Nasenbodenbildung Februar 2011 Prof. Hemprich, UKL
    Gaumenverschluss August 2011 Prof. Hemprich, UKL


  4. #4
    Avatar von Ricarda mit Louis
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Naumburg
    Beiträge
    1.241

    Standard

    Huhu,

    Louis war bereits an seinem 1. Geburtstag in der Krippe. Sicherlich war er öfters krank, aber die anderen Mäuse in seiner Gruppe eben auch. Bei ihm war zu diesem Zeitpunkt noch der Gaumen offen, aber es lief dort trotzdem alles problemlos ab. Die Erzieher waren vollstens informiert und es hat immer super geklappt auch mit dem Essen. Mit 3 Jahre ist er dann in den Kindergarten gekommen und von da an war er auch nur ganz ganz selten noch krank.

    Mach Dir also nicht allzu viele Gedanken.
    LG Ricarda mit Louis


    1. OP - Halle/Saale; 12.03.2008,
    Prof. Dr. Dr. Schubert, Lippen-und Nasen OP
    2. OP- Halle/Saale; 20.01.2009,
    Prof. Dr. Dr. Schubert, Gaumenverschluss, Mandelentfernung und Paukis legen
    3. OP- Halle/Saale; 28.09.2012,
    Herr OA Dr. Herzog, Entfernung der Paukenröhrchen beidseits
    4. OP - Halle/Saale; 28.03.2013,
    Herr OA Dr. Herzog, Paukis legen beidseits

  5. #5
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.023

    Standard

    Hallo!

    Meine Tochter hatte ebenfalls eine doppelseitige LKGS. Sie ist mit 2,5 Jahren in die KiTa gegangen.

    Meiner Ansicht nach ist es eine falsche Empfehlung, Euer Kind nicht in die KiTa zu geben, weil die soziale Entwicklung bei dem medizinischen Blick völlig außen vor bleibt.

    Ronja ist jetzt 10 Jahre alt und nach wie vor relativ anfällig für Erkältungen, aber ich kann sie deswegen nicht von allem ausschließen. Unser Weg ist eher, dass wir zum Beispiel trotzdem schwimmen gehen, aber sorgfältiger als bei unserer anderen Tochter auf trockene Haare, Kapuze oder Mütze achten. Genauso würde ich es mit dem Kindergarten halten. Auf die Sachen, auf die Ihr Einfluss habt, Einfluss nehmen und sich mit den anderen Dingen arrangieren.
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

  6. #6
    Avatar von Karina
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    279

    Standard

    Guten Abend!

    Unser Kinderarzt sagt immer, wenn man die Kinder nicht in die Kita schickt, werden sie dafür in der Schule öfter krank sein. Ich selbst, als Betroffene muss allerdings sagen, dass ich als Kind sehr oft krank war und wegen der vielen Bronchitis und Lungenetzündungen mit Spätfolgen zu kämpfen habe. Ich glaube aber nicht, dass mir das erspart geblieben wäre, wenn ich nicht in die Krippe und in den Kindergarten gegangen wäre.

    Grüße

    Karina
    Karina
    LKGS links

    mit Söhnchen Paul und Oskar und Töchterchen Annika - alle ohne Spalte

    Mein Steckbrief
    Mein Fotoalbum


  7. #7
    Avatar von Claudia mit David
    Registriert seit
    21.10.2007
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    496

    Standard

    David ist mit 2 in die Kita und ist nicht öfter krank als andere Kinder.
    Also, was spricht dagegen? Die Empfehlung des Arztes kann ich nicht verstehen...
    Claudia und Dirk (linkss. LKGS) mit David *06.08.2007 (beidseitige LKGS) und Philipp *17.02.2011 (Gaumensegelschwäche)

    "Ich wünsche Dir den Mut der Morgensonne, die über dem Elend dieser Welt dennoch Tag für Tag neu anfängt." Phil Bosmans

  8. #8
    Avatar von omaschlie
    Registriert seit
    29.11.2010
    Ort
    Königsmoor
    Beiträge
    557

    Standard

    Unsere Zina war seit dem 14. Lebensmonat bei der Tagesmutter mit 4 weiteren Kindern. Damals hatte sie noch häufig Moe. Das ist mit den neuen Röhrchen aber vorbei. Seit dem 20.8. ist sie Krippenkind und war noch nie krank! Toi, toi, toi!

    LG Birgit
    Geht nicht, gibt`s nicht!

    Omi von Marlon , geb. 15.08.2009 und Zina, geb. am 08.02 2011, LKGS links LV: 10.05.2011,Weichgaumen, Paukis: 01.11.2011, Hartgaumen: 12.12.2012

  9. #9
    Avatar von Caro
    Registriert seit
    04.06.2012
    Ort
    Loffenau
    Beiträge
    148

    Standard

    Hallo!
    Meine Lisa ist jetzt 3 und hat morgen ihren ersten Kindergartentag. Sie freut sich schon riesig.Auch unsere Kinderärztin hat mit Freude die ärztliche Genehmigung für die Lisa ausgestellt. Mein größerer Sohn ist 4 und über seinen Kontakt mit anderen Kindern hat die Lisa sich trotz LKGS nicht häufiger angesteckt.
    Alles Gute und viele Grüße Caro

  10. #10
    Avatar von cherryo
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    100

    Standard

    Hallo,
    Mein Kind hat eine Lkgs und eine schräge gesichtspalte und ging seit sie 2 1/2 Jahren alt ist in den Kindergarten.
    Unser Kind war sogar weniger krank als alle anderen Kinder ,obwohl bei uns einige kinder krankheiten waren und erkältungen in regelmäßigen abständen stattgefunden hatten.
    Sie ist jetzt fast 10 Jahre und das letzte mal das wir RICHTIG krank waren ist schon fast 3 Jahr her( meine damit Grippe usw).
    Mein Kind kam vorher wenig in Kontakt mit anderen Kinder und der KIGA hat ihr sehr sehr gut getan, das hätte sie zuhause nie so erleben können.
    Lg cherryo

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •