Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Vererbbar ?

  1. #1
    XXX
    Gast

    Standard Vererbbar ?

    Hallo zusammen,
    ich hab da mal eine Frage, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Ich möchte gerne ein Kind bekommen,mache mir aber Gedanken ob mein Kind eine Gaumenspalte bzw Lippenspalte oder beides bekommen könnte da mein Mann eine zweiseitige Gaumenspalte hat.

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das mein Kind auch eine Gaumen-Lippenspalte bekommt?

    Liebe Güße
    XXX

  2. #2
    Avatar von ThomasT
    Registriert seit
    09.03.2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    453

    Standard

    Hallo XXX,

    Dieses Thema gab es schon mehrfach hier. z.B. http://www.lkgs.net/showthread.php/1...palte-vererbar
    Über die Suche wirst Du noch weitere Stränge finden.

    Es besteht auch die Möglichkeit, sich an eine Humangenetische Beratungsstelle zu wenden, wenn man eine persönlichere Wahrscheinlichkeit erfahren möchte, die es inzwischen an jeder größeren Uni gibt.
    Doch sollte man sich im Vorhinein klar werden, dass es nur Wahrscheinlichkeiten gibt und keine Gewißheiten.

  3. #3
    rebecca mit yannick noah
    Gast

    Standard

    ich kann mich thomas nur anschliessen.bei mir ist es z.b. so:ich selbst habe eine beidseitige lkgs,mein ältester sohn auch.
    meine beiden jüngeren kinder sind hingegen gesund.es spielt wohl ziemlich vieles mit hinein.ein gang zum humangenetiker schadet aber bestimmt nicht.

    glg,rebecca:)

  4. #4
    Florentine
    Gast

    Standard

    Hallo,
    also bei uns in der Familie gab es auf beiden Seiten (die meines Mannes und die von meiner Seite)noch nie eine Form von Spalte und meine Tochter ist die aller Erste mit einer sehr leichten vorm einer Kieferspalte.
    Liebe Grüsse und alles Gute für die Zukunft
    Janine

  5. #5
    neelchensmama
    Gast

    Standard

    Hallo,

    ich würde dir auch Raten das vom Arzt überprüfen lassen. Bei meinen Mann liegt es in der Familie. Das erste Kind (ein Mädchen) von meiner Schwiegermutter kam mit einer LKG Spalte zu Welt. Die beiden Jungs waren aber gesund!!

    Nun bin ich schwanger gewurden und diese Frage stand im Raum ob sie es hat oder nicht. Mein Arzt hat es nicht feststellen können. Selbst beim 3 D Ultraschall würde nichts festgestellt.

    Erst nach der Geburt haben wir es dann gesehen!!

    Also lass dich vorher Testen.Wir lieben unser Kind trotzdem aber beim nächsten mal werden wir es auch vorher gern ausschließen!!

  6. #6
    Avatar von Carmen und Fabian
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.620

    Standard

    Zitat Zitat von neelchensmama Beitrag anzeigen
    aber beim nächsten mal werden wir es auch vorher gern ausschließen!!
    Wie willst Du das denn anstellen?
    Liebe Grüsse von Carmen und Fabian (*01.02.05) LKGS rechts.



    STARK ZU SEIN BEDEUTET NICHT, NIEMALS UMZUFALLEN, SONDERN, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN.

  7. #7
    neelchensmama
    Gast

    Standard

    Bevor wir das nächste Kind planen lassen wir uns Testen .Wie hoch die Gefahr ist das das noch einmal vorkommt. Vielleicht hab ich mich etwas verkehrt ausgedrückt!!

  8. #8
    haudegen
    Gast

    Standard

    Ich denke auch, dass man das nicht zwangsläufig vererben muss! Ich hatte mal einen guten Pflegejob in Hamburg und einer der Bewohner hatte ebenfalls eine Gaumenspalte! Das ging in der Familie über mehrere Generationen bis er selber Vater wurde. Der Sohn blieb dann davor verschont...

  9. #9
    Avatar von esistso
    Registriert seit
    17.09.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    264

    Standard

    Hallo Gast,
    ich habe an der humangenetischen Studie der Uni Bonn teilgenommen. Sie fanden ein Gen, das zwar als Verursacher in Frage kommen könnte. Bei der Entstehung einer Spalte spielen aber Umweltfaktoren eine noch größere Rolle als genetische Veranlagungen. Also Stress, Erkrankung der Mutter, Ernährung. Das war in der Zeit nach dem Krieg alles schwierig und so erkläre ich mir die Tatsache, dass ich als Einzige in einer langen Reihe von Generationen betroffen bin bzw. war.

    Eine Vererbung ist also nicht zwingend und die Umweltfaktoren sind ja heute als sehr positiv zu sehen.

    Alles Gute, esistso
    "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"

  10. #10
    Christine 88
    Gast

    Standard

    Hallo,

    um dir Mut zu machen; ich habe selber Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und habe zwei nichtbetroffene Kinder zur Welt gebracht. Meiner Meinung nach ist das beste, was man tun kann, ein halbes Jahr, bevor man die Schwangerschaft plant, hochdosiert Vitamine, Folsäure und Omega-3 Fett (Kapseln) einzunehmen. Mein ehemaliger Chirurg hat aus seiner Erfahrung bestätigt, dass, wenn es doch eine Spaltbildung geben sollte, sie wenigstens nicht so ausgeprägt ist.
    Ich beziehe die Vitamine direkt aus Amerika, was aber in Deutschland , soviel ich weiss, schwieriger ist. (Vitacost)

    Und übrigens lebe ich auch nicht schlecht mit Spalte.....

    alles Gute

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •