Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Wie lautet das Ziel?

  1. #11
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Hast du den Widerspruch wegen des Datums geschrieben? Da hätte ein Anruf genügt. Dann datieren sie den Ausweis auf die Geburt zurück. Aber 100GdB und H ist doch ganz ok.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  2. #12

    Registriert seit
    25.01.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    38

    Standard

    Ja ich habe den Widerspruch eingelegt, da der Feststellungsbescheid ab dem Tag des Antrages galt. Richtig wäre aber ein Bescheid mit Gültigkeit ab dem Tag der Geburt gewesen.

    Die Antwort vom Versorgungsamt habe ich gestern bekommen: Ein neuer Ausweis und ein neuer Feststellungsbescheid, gültig ab dem Tag der Geburt im Mai diesen Jahres mit den unveränderten Eckdaten GdB 100 + H.

    Mich wundert allerdings die recht kurze Gültigkeit bis November 2013. Ist das korrekt? Habt Ihr auch eine so knappe Gültigkeit?

    Unser Turnemäuschen hat eine vollständige unilaterale Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. Geboren im Mai 2012, Weichgaumenverschluss im September 2012, geplante nächte OP im März 2013.

  3. #13

    Registriert seit
    25.01.2012
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    38

    Standard

    Nachtrag:

    Ich habe soeben noch in diesem Faden gelesen: http://www.lkgs.net/showthread.php/1...ll=1#post18710

    Es ist also ein schwieriges Thema.

  4. #14
    Avatar von Carmen und Fabian
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.620

    Standard

    Hallo Turner,

    die Gültigkeit variiert leider je nach Bundesland. Das heißt aber nicht, dass Euch der Auweis im November 2013 aberkannt wird. Es wird dann ein Anhörungsbogen rausgeschickt, wo das Amt dann den aktuellen Stand abfragt und natürlich auch ärtzliche Dokumente anfordert. Dann wird entschieden, ob der GdB herabgestuft wird oder eben unverändert verlängert wird.

    Es ist schade, dass innerhalb Deutschlands beim gleichen Behinderungsgrund so unterschiedlich gehandelt wird. Aber darüber haben wir uns hier schon ganz oft ausgelassen.
    Liebe Grüsse von Carmen und Fabian (*01.02.05) LKGS rechts.



    STARK ZU SEIN BEDEUTET NICHT, NIEMALS UMZUFALLEN, SONDERN, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN.

  5. #15
    Avatar von Katzens
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    208

    Standard

    Darf ich da mal kurz querfragen?

    Wenn der Ausweis abläuft, meldet sich das Amt dann automatisch bei uns oder müssen wir uns beim Amt melden?

    Danke und Gruß,
    Stephanie
    Marie Christin * April 2010 * Gaumensegelspalte
    OP am 1.2.2011 * Dr. Koch, Siegen

  6. #16
    Avatar von Carmen und Fabian
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.620

    Standard

    In der Regel meldet sich das Amt rechtzeitig vorher. Bei uns war das bisher immer so.
    Liebe Grüsse von Carmen und Fabian (*01.02.05) LKGS rechts.



    STARK ZU SEIN BEDEUTET NICHT, NIEMALS UMZUFALLEN, SONDERN, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN.

  7. #17
    Avatar von Katzens
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    208

    Standard

    Danke, Carmen!
    Marie Christin * April 2010 * Gaumensegelspalte
    OP am 1.2.2011 * Dr. Koch, Siegen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •