Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 139

Thema: Schwangerschaftsabbruch wegen LGKS!?

  1. #1
    djo
    Gast

    Standard Schwangerschaftsabbruch wegen LGKS!?

    Hallo,

    ich bin vor rund 32 Jahren mit einer LKGS zur Welt gekommen. Da mein Freund und ich gerne Kinder möchten
    war ich bei einer Gendiagnostik um herauszufinden ob ich das Gen in mir trage und weitervererben könnte.
    Durch eine Stammbaumanalyse stellte sich raus das ich zu 4-6% die Spalte weitervererben könnte, da ich die
    einzigste Betroffene bin bis ein paar Generationen zurück. Ich bin sehr erleichtern das das Risiko relativ gering ist.

    Dennoch mache ich mir Gedanken was ist wenn ich es doch weitervererbe. Das Risiko bleibt. Die Ärtztin meinte das
    man ab der 12 SW erkennen könnte ob das Kind eine Spalte hat. Allerdings nur starke Spalten. Genauer ab der 20SW.

    Ich habe für mich beschlossen, wenn es soweit ist und auf dem Ultraschall erkennbar ist das das Kind eine starke Spalte
    hat,werde ich einen Schwangerschaftsabruch vornehmen lassen.
    Denn ich möchte mir irgendwann nicht vorwerfen müssen das ich es vorher wusste und jetzt zusehen muss wie mein Kind leidet.

    Als Baby ist ja alles noch gut und süß. Die Probleme kommen erst später!

    Wenn man mal ganz ehrlich ist, entgegen der anderen positiven Beiträge hier im Forum, ist es schlimm für das betroffene Kind.
    Da ich selbst betroffen bin, weiß ich wovon ich rede. Die ganzen OP´s waren ja nicht das Schlimmste. Es waren eher die Hänseleien
    und die daraus folgenden psychischen Probleme. Das möchte ich meinem Kind nicht zumuten.

    Liebe ist das wichtigste was ein Kind braucht das sagt sich so einfach. Im Grunde klar es stimmt, aber wer es nicht selbst miterlebt
    hat kann da gar nicht mitreden.

    Ich möchte niemandem zu nahe treten. Es hört sich hart an, wieß aber für mich das es das richtige ist.

    Ich selbst bin trotz Spalte hübsch da es toll operiert wurde und kaum sichtbar ist...aber es war ein langer Weg.

    Jeder sollte für sich selbst entscheiden was das richtige ist ohne als Unmensch da zu stehen.

    Natürlich hoffe ich das ich nie in diese Situation komme und alles gut verläuft!

  2. #2
    Avatar von Anja mit Torben
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    678

    Standard

    Hallo!

    Eigentlich möchte ich gar nicht viel dazu schreiben, denn vermutlich wird hier gleich eine Diskussion losbrechen. Aber ein paar Denkanstöße an Dich sind ja vielleicht nicht verkehrt?

    Klar kann ich verstehen, daß Du keinem Kind das zumuten möchtest, was Du selbst mitmachen mußtest, ABER dann würde ich an Deiner Stelle komplett von Deinem Kinderwunsch Abschied nehmen, denn es kann ja auch nur mal ein oder zwei Generationen überspringen.

    Und eines möchte ich noch anmerken. Theorie und Praxis in Sachen Schwangerschaftsabbruch liegen sehr weit auseinander. Vorher darüber nachzudenken, was wäre wenn und dann schwanger zu sein, die Veränderungen im eigenen Körper zu spüren, das beginnende Leben das sind zwei Paar Schuhe, da kann man als Frau auch erst mitreden, wenn man schon mal schwanger - das ist meine Meinung dazu.

    Wärest Du denn auf der Welt, wenn Deine Eltern es vorher gewußt hätten? Ich weiß, sehr theoretisch, weil die Diagnostik damals noch nicht so weit war, aber vielleicht auch mal einen Denkanstoß wert. Denn scheinbar lebst Du ja gern.

    Übrigens wußten bei weitem nicht alle Eltern vorher, daß sie ein Spaltkind bekommen.
    Liebe Grüße, Anja

  3. #3
    Avatar von Isa mit Giuliana
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Kreis WAF
    Beiträge
    3.242

    Standard

    Ein Schwangerschaftsabbruch ist und bleibt immer die Entscheidung eines jeden selbst.

    Trotzdem möchte ich dir auch etwas dazu schreiben.

    Das du viele Hänseleien über dich ergehen lassen musstest, heißt ja nicht, dass es deinem Kind genauso gehen muss. Und wenn es gehänselt werden soll, dann findet man auch einen anderen Grund.
    Nehmen wir mal mich, z.B. ich habe keine LKGS. Aber ich näsel und ich habe abstehende Ohren. Das war für die Kids und Teens Grund genug, mich zu ärgern. Sie meinten es wahrscheinlich oft gar nicht böse, es machte halt eben Spaß - aber mir tat es weh, das war schrecklich und keiner konnte mir dabei helfen.

    Als ich dann mit Giuliana schwanger war, war die Diagnose trotzdem ein Schock und hat mich einige Wochen total fertig gemacht. Auch die OP´s waren schrecklich! Gar keine Frage. Aber wir versuchen ihr Selbstbewusstsein mitzugeben und sie hat trotz ihrer nasalen Aussprache viele Freunde, mit denen sie dann ja auch in die Schule gehen wird und warum sollten sie erst DANN anfangen, sie zu hänseln? Sie kennen sie doch so und mögen sie ja jetzt schon so sehr.

    Ich weiß, sie hat noch einen langen Weg vor sich und ich kann ihn ihr nicht abnehmen und ja, es tut mir leid. Aber es hätte viel schlimmer sein können. Es gibt so viele Krankheiten und gesundheitliche Probleme, dass ich die Spalte einfach akzeptieren kann.
    Hätte ich sie abgetrieben, würde ich ganz doll was vermissen. Sie ist so fröhlich und lebenslustig - trotz ihrer Spalte und auch deinem Kind kann es genauso gehen.

    Falls du doch an eine Abtreibung als Lösung denkst, dann würde ich dir gerne einen Link ans Herz legen (nicht denen, die schon mal abgetrieben haben!!!!), schau dir einfach mal die "andere" Seite an. Wenn du dann immer noch überzeugt bist, dass das der richtige Weg für euch ist, dann ist es auch so!
    http://www.pro-leben.de/

    Bedenke aber auch immer, dass man im US nicht unbedingt sehen kann, ob ein Kind nicht andersweitig "behindert" ist und dann ist meiner Meinung nach die Spalte wirklich nebensächlich! Dann wäre die Überlegung, eben erst gar keine Kinder zu zeugen vielleicht nicht unwichtig!
    Isa mit Giuliana, 07.2007, LKGS links GS rechts
    1. OP - Siegen, Dr. Koch 30.11.2007 - Gaumenverschluss, PR
    2. OP - Siegen, Prof. Dr. Dr. Koch & Dr. Grzonka 16.04.2008 - Lippen-Nase-Bildung
    3. OP - Siegen, Dr. Koch 01.09.2010 - Mundvorhofkorrektur
    4.+ 7. OP - Hamm, Dr. Schulz 22.12.2011; 28.11.2012 - Paukenröhrchen
    5. OP - Hamm, Dr. Schulz 26.04.2012 - Polypenentfernung, Mandelverkleinerung
    6. OP - Siegen, Dr. Berginski 30.05.2012 - Zahnsanierung unter Vollnarkose

    und Joel, 02.2009

  4. #4
    Avatar von Carmen und Fabian
    Registriert seit
    28.09.2004
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    2.620

    Standard

    Das ist eine sehr schwierige Frage. Nach meinen heutigen Erfahrungen bin ich der Meinung, dass eine LKGS alleine kein Grund ist, ein Leben zu beenden. Was ist wenn das Kind keine LKGS hat aber mit Segelohren, Nierenproblemen, ...etc. auf die Welt kommt. Die Spalte ist jetzt etwas, was man eigentlich sehr gut im Ultraschall sehen kann. Ich finde es einfach schwierig zu entscheiden, bei welchen Krankheiten oder Fehlbildungen treibt man ab und wann nicht.

    Viele Kinder werden "gesund" geboren und erst dann treten schwerwiegende Veränderungen oder Krankheiten auf. Und Gründe zum Hänseln gibt es viele, auch ohne Spalte.

    Aber wie die anderen hier auch schon schreiben, wenn man erst einmal schwanger ist, ist die Entscheidung Schwangerschaftabbruch nicht mehr ganz so einfach.
    Liebe Grüsse von Carmen und Fabian (*01.02.05) LKGS rechts.



    STARK ZU SEIN BEDEUTET NICHT, NIEMALS UMZUFALLEN, SONDERN, IMMER WIEDER AUFZUSTEHEN.

  5. #5
    Avatar von Karina
    Registriert seit
    23.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    279

    Standard

    Abtreiben nur wegen einer LKGS? Da habe ich überhaupt kein Verständnis für, da nehme ich sogar die Prügel der anderen Forumsteilnehemer auf mich. Hast du denn ein Leben, welches nicht lebenswert ist?
    Karina
    LKGS links

    mit Söhnchen Paul und Oskar und Töchterchen Annika - alle ohne Spalte

    Mein Steckbrief
    Mein Fotoalbum


  6. #6
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Du hast dich heute hier angemeldet. Das ist dein erster Beitrag. Da bleibt mir sogar ein "Herzlich Willkommen" im Hals stecken.
    Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, warum du uns das hier schreibst. Du hast keine Frage zum Thema, sondern stellst nur fest.
    Abtreiben wegen der Spalte darfst du nach der 12. Woche nicht, auch nicht wegen anderer "Defekte" des Kindes. Sehr Wohl aber wegen deiner schlechten psychischen Verfassung. Ich kann dir daher nur raten, am Besten ganz auf Kinder zu verzichten, denn es ist immer ein Risiko und es kann so viel passieren. Und wie die anderen schon schrieben, kannst du nie wissen, ob dein Kind nicht später mal wegen seines Übergewichts, der abstehenden Ohren, der zu guten Leistungen in der Schule oder was auch immer gehänselt wird.
    Geändert von Doreen mit Elisei (09.03.2012 um 18:37 Uhr)
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  7. #7

    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    DL
    Beiträge
    131

    Standard

    Boah, da kann ich nicht ruhig bleiben! Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen und dir raten, deinen "Kinderwunsch" lieber nochmal zu überdenken! Schaff dir mal lieber einen Hund an, den wird man schneller wieder los, wenns mal schwierig wird! Stell dir mal vor du bekommst ein gesundes Kind ohne jegliche Fehlbildung und dieses Kind stürzt schwer oder verbrüht sich und es bleiben sichtbare Narben... Was machst du dann? Weggeben? oder gar umbringen wie bei einem Schwangerschaftsabbruch? Für deine Meinung fehlt mir jegliches Verständnis. Solange du noch nicht reif für die Verantwortung "Kind" bist, dann lass es!!!

  8. #8
    Avatar von Claudia mit Anni-Frieda
    Registriert seit
    21.01.2011
    Ort
    Braunschwende
    Beiträge
    145

    Standard

    Mir geht dazu auch viel im Kopf rum, aber mir bleiben die Worte auch im Hals stecken!!!!

  9. #9
    Administrator Site Admin Avatar von alex
    Registriert seit
    19.01.2005
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    588

    Standard

    Hallo

    Ich sehen es auch so, daß speziell eine Spalte K E I N Grund zur Abtreibung sein D A R F ! Wer wurde nicht in der Kindheit gehänselt - der eine mehr der andere weniger. Goxxxxxxgle einfach mal nach Fehlbildungen, dann wird sehr schnell klar, daß "NUR" eine Spalte im Verhältnis gesehen zu anderen Fehlbildungen relativ ist! Zumindest ist es mit damals so ergangen.

    Es kommen auch Kinder mit anderen Behinderung/Fehlbildungen zur Welt, wo keinerlei Indikation von Seiten der Eltern für "solch eine Laune der Natur" vorhanden ist.

    Es sollte jedem klar sein, daß gesund zu sein nur durch einen ganz schmalen Grad zur Behinderung im allgemeinen ist. Es kann jeder zu jeder Zeit einen Unfall erleiden - Folgen nicht absehbar. Darüber soll sich doch jeder mal Gedanken machen - und dann über ander Kinder/Leute über leben und tot entscheiden!

    "Nur besondere Eltern bekommen besondere Kinder!"

    Es gibt keine Garantie auf leben oder Gesundheit





    Ps. Eine kurze Vorstellung an entsprechender Stelle wäre auch ganz nett. Danke.
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Liebe Grüße aus Hausham
    Alex
    Nur mit T U N kann man etwas erreichen!


    Bei manchen Leuten weiß die Linke nicht, was die Rechte tut -
    bei einigen hat man den Eindruck, daß die Linke nicht mal weiß, daß es eine Rechte gibt!



    Kontaktadresse der WRG für den Raum Südbayern

  10. #10
    Canim
    Gast

    Standard

    hallo

    Einen Grund für die Hänselei finden Kinder und Jungendliche oft, meist auch ohne Grund. Es gibt leider so viele schlimme Erkrankungen, die wie ich finde viel viel schlimmer sind. Wie du hier im Forum sicher schon geshen hast, sind die Ergebnisse heute echt gut und alle total süß. Ich selber habe eine Lippenspalte und wurde wenns hoch kommt 10mal in meinen 26 Jahren darauf angesprochen. Als ich in der 20 ssw davon erfahren habe das unser Kleiner eine doppelte haben wird, war ich ziehmlich erschrocken und habe auch gedacht, wenn er noch irgendwelche Behinderungen hat muss ich abtreiben. Ganz ehrlich ich schäme mich für meine Gedanken. Wir freuen uns auf den Kleinen. Klar tut es weh zu wissen das das Kind einige Op's über sich ergehen lassen muss. Aber die Kleinen stecken das gut weg wie man hier immer hört. Und Selbstbewußtsein kann man seinem Kind doch mitgeben. Soweit ich verstanden habe, habe ich die Spalte wahrscheinlich nicht vererbt
    Warum sollte man sich Vorwürfe für eine Vererbung machen?

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •