Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: MOE ohne Ende?

  1. #21
    Lunalein
    Gast

    Standard

    @Chrihajo: wir gehen jedes Mal zum Arzt , waren auch schon einmal ( beim ersten Mal) in der Uniklinik, die haben das Blut abgesaugt und dann ein Antibiotika verschrieben und nach einer Weile war es wieder gut. Die Röhrchen sitzen noch gut, waren dann ja auch zwischendurch bei den Kontrollen.
    Müsste ein Kind bei einem Infekt nicht auch Fieber o.ä. haben? Wie gesagt, sonst ist sie topfit, kam mir damals im KH auch irgendwie fehl am PLatz vor, sie quicklebendig ebenso bei den Besuchen beim Kinderarzt.

  2. #22
    Chrihajo
    Gast

    Standard

    Fieber ist ein Symptom was aber nicht immer zwingend vorhanden sein muss. Durch die Paukenröhrchen ist ja ein abfließen des Sekrets möglich. Ist kein Abfluss gewährleistet, wäre viel eher mit hohem Fieber zu rechnen.

    Unsere Tochter hat auch kein Fieber, dennoch spricht der HNO bei uns von einer MOE. Man (ich ja auch^^) lässt sich oft verunsichern, wenn eines der beschriebenen Symptome fehlt. Es gibt bei entzündlichen Prozessen auch gerne mal den sogenannten atypischen Verlauf. Heist nichts anderes, das die typischen Symptome wie z.B. Rötung, Schwellung, Schmerz, Fieber fehlen. Das macht die Diagnosestellung meist nicht leichter, aber sofern man per Mikrobiologie etwas nachgewiesen hat, kann man dann auch "sicher" sein.
    Aber ich bin jetzt auch kein Experte im Bereich der HNO Heilkunde :)

    Ich persönlich ziehe es aber auch vor das alle Symptome einwandfrei da sind, ist einfach besser für mein eigenes Bauchgefühl

    lG

  3. #23
    Avatar von Heidi mit Merlin
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Steyr
    Beiträge
    158

    Standard

    ja andrea bitte wäre nett wenn du mir bescheid sagst

  4. #24
    Chrihajo
    Gast

    Standard

    Haben noch ein kurzes Feedback versprochen.

    MOE lief bis Dienstag trotz neuerlicher AB Umstellung weiter und weiter. Das Silicia hat leider auch auf ganzer Linie versagt. Letztlich haben wir den HNO innerhalb der Praxis gewechselt. 3 Tage in Folge war ich mit Schnecke beim HNO, das Ohr wurde abgesaugt und nur noch örtliches AB in Form von Ohrentropfen benutzt. Das absaugen war einfach wichtig, damit das AB auch an Ort und Stelle vordringen kann wo es wirken soll. Und schwups, nach 3 Tagen ist das Ohr trocken und die HNO ist begeistert. Tropfen geben wir jetzt weiter bis zum Kontrolltermin nächste Woche, aber wir sind vorerst mal wieder happy

  5. #25
    Avatar von omaschlie
    Registriert seit
    29.11.2010
    Ort
    Königsmoor
    Beiträge
    557

    Standard

    Und leider geht es weiter! Auch wenn es so zuversichtlich anfing nach der Absaugung...der nächste grüne Ausfluss aus dem Ohr war prompt 5 Tage später wieder da. AB...Antibiotika...alles i.O....5 Tage...Grün...AB....
    Es ist schlichtweg zum Verzweifeln. Selbst die HNO- Ärztin und der KA wissen so langsam nicht mehr weiter. Ein großes Blutbild wurde nun auch gemacht, nicht dass sich da noch ne Entzündung der Innenohrknöchelchen breitmacht...Immunschwäche überprüft....Alles ohne wirkliche Fortschritte am Grundproblem. Morgen ist besagter Tag 5. Meine Tochter stellt sie morgen nun nochmal zu diesem Thema in der HNO des Spaltzentrums vor. Vielleicht fällt denen ja noch was ein. Ansonsten wird für die Lütte ne 10- tägige intravenöse Antibiose angesetzt incl. Klinikaufenthalt.
    wir machen uns echt Sorgen, dass sich die vielen Entzündungen auf das Hörvermögen von Zina auswirken und sich eine bleibende Schwerhörigkeit ausprägt.
    Das Schicksal hat nämlich meine jüngere Tochter erwischt ( 23 Jahre alt und seit nem Jahr mit Hörgeräten unterwegs...)
    Drückt uns für Morgen mal die Daumen, dass die entweder DIE Lösung haben oder wirklich mal Ruhe ist , auch über den 5. Tag hinaus.

    LG Birgit
    Geht nicht, gibt`s nicht!

    Omi von Marlon , geb. 15.08.2009 und Zina, geb. am 08.02 2011, LKGS links LV: 10.05.2011,Weichgaumen, Paukis: 01.11.2011, Hartgaumen: 12.12.2012

  6. #26
    Avatar von omaschlie
    Registriert seit
    29.11.2010
    Ort
    Königsmoor
    Beiträge
    557

    Standard

    Also hier kurz das Ergebnis: Ohren sind drzeit okay...endlich! Puhhh, was für eine Erleichterung. Zina wird am 5.6.2012 allerdings neue Paukis kriegen. Die werden dann umgestellt auf Dauerröhrchen. Sie versprechen sich davon, dass die Keime dann nicht mehr so angreifen. Hoffentlich haben sie Recht!

    LG Birgit
    Geht nicht, gibt`s nicht!

    Omi von Marlon , geb. 15.08.2009 und Zina, geb. am 08.02 2011, LKGS links LV: 10.05.2011,Weichgaumen, Paukis: 01.11.2011, Hartgaumen: 12.12.2012

  7. #27
    Avatar von uhem
    Registriert seit
    20.07.2010
    Ort
    linz
    Beiträge
    138

    Standard

    Da hoffe ich mit euch, hört sich ja nach net wirklich harten zeit an... Alles liebe, Ulli

  8. #28
    Avatar von omaschlie
    Registriert seit
    29.11.2010
    Ort
    Königsmoor
    Beiträge
    557

    Standard

    So! die Maus ist jetzt seit den neuen Paukis ohne Infektion! Was sind wir froh darüber! Denken, dass jetzt erstmal das Schlimmste überstanden ist mit den Ohren!

    LG Birgit
    Geht nicht, gibt`s nicht!

    Omi von Marlon , geb. 15.08.2009 und Zina, geb. am 08.02 2011, LKGS links LV: 10.05.2011,Weichgaumen, Paukis: 01.11.2011, Hartgaumen: 12.12.2012

  9. #29
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.780

    Standard

    Na das wäre ja prima. Alles Gute für die Süße.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  10. #30
    Avatar von robertsmama
    Registriert seit
    25.01.2011
    Ort
    Quickborn
    Beiträge
    507

    Standard

    Auch ich hoffe, dass das Schlimmste nun überstanden ist. Alles Güte weiterhin.
    Liebe Grüße
    Andrea
    Kontaktadresse der Selbsthilfevereinigung für Lippen-Gaumen-Fehlbildungen e.V. Wolfgang Rosenthal Gesellschaft



    Clara *2.6.2007, Robert *12.5.2010 rechtseitige LKGS
    aufgenommen im Juli 2010

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •