Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: wie lange hält die Zahnspange?

  1. #1
    Avatar von Julia und Felix
    Registriert seit
    01.02.2007
    Ort
    Krebeck
    Beiträge
    744

    Standard wie lange hält die Zahnspange?

    Hallo zusammen,

    zwar habe ich jetzt über die Seiten drüber gelesen, aber es sind zu viele, wo der Titel jetzt vielleicht nicht vermuten lässt, ob das Thema schon besprochen wurde, also seht es mir bitte nach, falls ich jetzt doppelt frage.
    Felix hat seit letztem Sommer eine lose Zahnspange für den Oberkiefer bekommen, die er nachts trägt.
    Einmal die Woche soll ich die Klammer stellen und tue das auch. Er tolleriert sie wirklich toll und im November waren wir wieder bei der Kieferortho, die auch sehr zufrieden war.
    Dort habe ich allerdings vergessen zu fragen, wie es sich überhaupt damit verhält, wie lange diese Klammer "hält". Wir haben jetzt erst irgendwann im Februar wieder Termin und ich habe nun manchmal schon das Gefühl, dass die Klammer sich schwerer stellen lässt und auch bald das Ende des Gewindes erreicht ist.
    Ob das jetzt noch bis Februar möglich ist, sie einmal wöchentlich zu stellen, weiß ich nicht.
    Klar, ich kann da sicher auch anrufen, wollte jetzt nur mal horchen, wie es bei euch war.
    Habe keine Ahnung, ob es möglich ist, dass ich irgendwann vielleicht die Klammer in drei Teilen in der Hand liegen habe, weil dann das Gewinde zuende ist oder ob da irgendwann dann Schluss mit nach vorne stellen ist und es geht dann nicht mehr.
    Gibt es dann eine neue Klammer oder bleibt dann erst mal diese mit der größtmöglichen Verstellung?

    LG. Julia

  2. #2
    Avatar von Nina mit Leonie
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.451

    Standard

    Hallo Julia!

    Ich kann hier nur meine Erfahrungen mit der Klammer meiner Tochter weitergeben, die allerdings schon ca. 10 Jahre alt war, als sie die Oberkieferdehnklammer bekam: Sie hatte nur eine einzige Klammer, die am Anfang immer weiter gestellt wurde und diese trägt sie auch heute noch (um ein Verschieben der Zähne im Wachstum zu verhindern). Mit dem Drehen hörten wir auf, als der Kiefer die benötigte Breite erreicht hatte. Ich denke, der KFO wird Euch schon die richtigen Anweisungen geben. Wenn also die Schraube nicht lang genug wäre, hätte er Euch nicht angewiesen, bis zum nächsten Termin jede Woche zu drehen.
    Da Felix ja noch kleiner ist und noch Milchzähne hat, könnte ich mir schon vorstellen, daß er noch einmal eine neue Klammer bekommt, wenn sie nicht mehr auf die neuen Zähne paßt.
    Toi, toi, toi, daß Felix die Klammer weiterhin so toll trägt (ich bin auch gerade wieder zur Klammerträgerin geworden, mit 32, hihi!)
    Grüße aus Hamburg
    Nina mit Leonie (1. Juli 2005 subcutane Lippenspalte, Kieferspalte, verdeckte Weichgaumenspalte)

    mit 2 großen Schwestern (Nov. 96 und Dez. 00) und 1 kleinen Bruder (Sept. 16), alle ohne Spalte




  3. #3
    Avatar von Hanna&Emma
    Registriert seit
    05.07.2007
    Ort
    Battenberg
    Beiträge
    406

    Standard

    Hallo Julia,
    Emma ist seid mehr als einem Jahr in kieferorthopädischer Behandlung. Sie hat bis jetzt die 2. Spange und wir sind min. alle 6-8 Wochen zur Kontrolle. Sobald ich das Gefühl habe, dass die Spange nicht mehr optimal passt mache ich einen Termin aus und es wird genau geschaut, ob alles ok ist und sie noch "richtig arbeitet". Ab und an bricht ein Häkchen ab oder der Kiefer weigert sich so schnell zu wachsen wie wir drehen, dann wird sie neu angepasst oder repariert.
    Ruf doch einfach mal bei Eurem Kieferorthopäden an und erkläre die Situation!
    Schön das Felix die Spange so gut tolleriert.

    LG Hanna
    Emma (04/07) LKGS Links - Verschluss der Spalte nach dem Basler Konzept 11/07 FFM (Prof. Dr. Sader)


  4. #4
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Hallo Julia,
    Eliseis Spangen reichen meist ein halbes jahr. Dann gibts ne neue. Wir sind jetzt bei Nr. 6 angekommen.
    Wenn du das Gefühl hast, dass die Spange beim Weiterdrehen nicht mehr so stabil ist, dann dreh einfach nicht weiter bis zum nächsten Termin oder ruf in der Praxis an und frag nach.
    Unser KFO passt es immer gut ab, wenn die Spangen ausgedient haben. Meist sind zwar noch wenige Umdrehungen möglich, aber dann macht er lieber ne Neue und weiter gehts.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  5. #5
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Ronjas erste Zahnklammer hat ungefähr ein Jahr gehalten.

    Wenn Du unsicher bist, würde ich auch einfach nicht mehr weiterdrehen bis zum nächsten Termin. Denn die Zahnklammer wird ja auf jeden Fall benötigt, bis eine neue Zahnklammer fertig ist, sonst wandern die Zähne ja wieder zurück. Daher würde ich kein Risiko eingehen.
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

  6. #6
    Avatar von Julia und Felix
    Registriert seit
    01.02.2007
    Ort
    Krebeck
    Beiträge
    744

    Standard

    Danke euch!!
    Habe nun doch noch mal in der Klinik angerufen und nachgefragt- scheint ja doch einige Unterschiede zu geben, wie die das so handhaben.
    Mir wurde nun gesagt, dass es tatsächlich passieren könnte, dass man irgendwann drei Teile in der Hand hält und in dem Falle sollte ich dann gleich anrufen und es würde dann auch ruckezuck einen neuen Termin für eine Neuanpassung gemacht werden.
    Ich werde aber doch ein wenig aufpassen und es so machen, wie du Doreen, es gesagt hast- wenn ich das Gefühl habe, es wird instabil, dann lasse ich es. Wir haben bereits am 7.Februar wieder Termin und mir wäre es auch lieber, selbst, wenn es dann eine Neuanpassung gibt, die alte noch funktionstüchtig zu halten- ich habe nun keine Ahnung, wie schnell es geht, dass sich da wieder etwas zurückbildet im Kiefer, allerdings stelle ich mir vor, dass es dann doch zumindest besser ist, in der Zeit der Fertigstellung einer neuen Klammer, die alte noch benutzen zu können. Gerade, weil er es so gut annimmt und vierzehn Tage mal ohne, sind dann ja doch wieder eine lange Zeit für ein Kind und wäre ja echt schade, wenn wir dann doch Probleme bekommen und er sie nicht mehr tragen will.

    Wünsche euch allen ein schönes WE und vielen Dank, LG.Julia

  7. #7
    Avatar von Annchen
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Also, so weit ich weiß, wäre es nach zwei Wochen ohne Klammer schon so, dass eine neue Klammer dann nicht mehr passt.

    Ronja war in den Ferien 1,5 Wochen nicht bei mir und hat die Klammer nur nachts getragen. Anschließend konnte ich sehen, dass sich ihre Zähne wieder ein wenig zurückgebildet hatten. Ich habe sie sozusagen nach einem Blick auf ihre Zähne "erwischt".
    Viele Grüße
    Anna
    (mit Ronja * 2002, doppelseitige LKGS-Spalte, DRK-Kinderklinik Siegen, Dr. Hubertus Koch)

    Wir sollten weniger den Weg für unsere Kinder bereiten - vielmehr unsere Kinder für ihren Weg.


    Meinen großartigen Katzenmädchen-Avatar habe ich von Nadja. Ihre Arbeiten findet Ihr hier: nadja-illustration.de

  8. #8
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    14 Tage ohne Klammer würde auch bei Elisei nicht gehen. Bei ihm reicht schon, wenn ich mal 3 Tage nach dem Teil suchen muss. Dann kann ich erst mal zurückdrehen.
    Aber es läuft so, dass wenn die Spange ausgereizt ist, nicht mehr gedreht wird. Sie bleibt aber so lange drin, bis die Neue fertig ist.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  9. #9
    Avatar von Julia und Felix
    Registriert seit
    01.02.2007
    Ort
    Krebeck
    Beiträge
    744

    Standard

    meine Güte, irgendwie scheine ich derzeit nicht so ganz beisammen zu sein- hatten heute LKGS-Sprechstunde und NATÜRLICH war da auch die Kieferortho- warum ich das nicht mehr auf dem Zettel hatte..frag mich mal!
    Vielleicht auch für euch anderen interessant- sie sagte mir, dass die Klammern so gefertigt wären, dass man so ca.25 Mal drehen kann, bevor sich da was lockern würde-also etwa ein halbes Jahr.

    LG.Julia

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •