Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Säuglingsmilchnahrung

  1. #11
    Masimo
    Gast

    Standard

    ich finde den Beitrag von Kirsten auch sehr toll, mir geht es aber genauso wie manchen von euch- kann simona ebebfalls nicht stille(konnte ich auch bei meinem sohn nicht) und sie bekommt ebenso eine pre-narung. ich bin auch davon überzeugt, dass es das beste ist.
    simonan ist genauso wie unser älterer sohn trotzdem total brav sie schläft nun seit ca 3 wochen (ist jetzt 10 wo) ca 10stunden in der nacht durch und kommt unter tags so alle 3-4 stunden. sie trinkt ca pro mahlzeit 170ml (ein-zweimal am tag verlangt sie nach mehr). hat auch fast keine Probleme mit Bauchweh (alles im normalen bereich)
    die eizigen gedanken die ich mir mache sind: trinkt sie genug?
    sie wiegt 5140g (geburtsgewicht 3305g) ich bin immer seht irritiert wenn ich mit anderen rede deren kinder viel öfter nahrung verlangen und dieselben mengen trinken...
    eine weitere frage noch:simona trinkt mit dem habermann (der mich persönlich oft echt furchtbar nervt weil er einfach egal wie genau man sauger, ventil und ring zusamenstellt fast immer tropft oder besser "rinnt".) von anfang an war das der einzige sauger mit dem sie gut trinken konnte. mittlerweile ist es so, dass sie teilweise die flasche in 10-15 min leert. denkt ihr das ist zu schnell soll ich sie mit einem anderen sauger füttern?
    wir haben die ganze bandbreite versucht sie kann mit ein paar trinken, aber ich hab das gefühl da wird sie schnell müde und gewöhnt sich ans hungern- soll ich etwas ändern?
    Freu mich auf antwort!

  2. #12
    Usha mit Yashoda
    Gast

    Standard

    Vielleicht habt ihr das Problem schon gelöst, aber ich will sagen: ich hab alle "normalen" in Österreich durchprobiert, denn am Anfang wusste ich nicht einmal, dass meine Tochter eine Gaumenspalte hat, und dass es so was wie "HAbermann" existiert, wusste ich natürlich auch nicht - und bis heute trinken "wir" aus einem normalen Schnuller, in den ich einen Kreuz vorne einschneide. Mit dem Kreuz - ähnlich wie beim Habermann, nur auf einem anderen Prinzip basierend - kommt bei einem Druck auf den Schnuller die Flüssigkeit heraus, ganz ohne Saugen. Es tropft nicht, und der Fluss lässt sich mit dem Zungen- oder auch Lippendruck regulieren. Nach dem, wie dick die Milch ist, mache ich manchmal auch ein kleines Loch (also ein "Zipferl" vom Kreuz weg schneiden) - z.B. jetzt für das Abendfläschchen, das ein bisschen körnig ist. Wichtig ist die Größe und die Position des Kreuzes - nach der Form des Schnullers, damit er wirklich bei einem Druck aufgeht, und damit er auch beim Loslassen wieder schließt. Ich habe hier viel experimentiert, aber meine Tochter hat vom Anfang an gute Nerven (ich glaube, war auch schon an das Hungergefühl gewöhnt) gehabt. Ich hoffe, Du findest auch etwas, was euch beiden passt.
    Und noch: viele "normale" Kinder trinken nur 10 - 15 Minuten, es ist nicht zu kurz, in der Zeit können sie satt werden. Normalerwiese werden beim Stillen in den ersten 5 - 10 Minuten 70 % getrunken. Die restliche Zeit ist dann so "herumnuckeln", schmusen, nachtrinken, usw.
    Und jedes Kind trinkt eine andere Menge. Yashoda hat mit einem Monat nicht mehr als 60 ml in einer Stunde geschafft, es waren ca. 360 - 400 ml in 24 Stunden, sie hat viel geschlafen, und sie hat 150 Gramm in der Woche zugenommen. (Da hab ich noch nichts über die Spalte gewusst.)
    Aber Babys haben auch Phasen, wo sie gar nicht zunehmen, egal wieviel sie essen. Lass Dich nicht aus der Ruhe bringen, so lange Simona nicht abnimmt... wenn die Windel nass ist und wenn sie regelmäßig kackt, und wenn sie gut gelaunt und zufrieden ist, wird sie auch genug getrunken haben.
    LG
    Usha

  3. #13
    Vronileine
    Gast

    Standard

    Nachdem ich auch erst nach 3 Monaten (nach der Geburt des Sohnes) hier auf dieses Forum gestoßen bin, trinkt mein Sohn seit jeher aus einem normalen Flascherl. Die Milch trinkt er mit einem feinen Breischnuller.

    Was anderes wußte ich zu diesem Zeitpunkt nicht und ich hab es dann auch nicht mehr geändert...

    Gruß Vroni

  4. #14
    Silvydebie
    Gast

    Standard

    hallo, habe gestern eure Ffrums seite gefunden.

    so hätte da mal paar fragen zwecks milch und so. ich bin jetzt in der 31.woche schwanger und habe erfahren das unser dritter sohn mit einer linken kiefer-gaumen-spaltung auf die welt kommt - 2mm is die spalte. da ich aber aus persöhnlichen gründen das stillen verweigere (ich persöhnlich finde stillen nicht toll und würde dies ablehnen), nun wäre da ne frage ob ich dann bebevita pre nehmen kann oder lieber pre für hypoallerkiker sinnvoller wäre?

    ich lehne prinzipell stillen ab, ja weiss man sollte lieber stillen, aber ich mag das net. kann mir da wer nen tipp geben ob ich stillen muss oder kann ich ne pre milchnahrung nehmen?

    muss aber auch sagen in meinen 2 andren schwangerschaften bekam ich auch keine milch. milch ist nicht bei den schwangerschaften eingeschossen und nach geburten kam auch nix, also wäre ich erleichtert wenn diesmal auch nix einschiesst. zwingen kann mich eh niemand zum stillen oder?

    liebe grüsse silvy
    Geändert von Tina (30.10.2009 um 12:05 Uhr)

  5. #15
    Avatar von Anja mit Torben
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    677

    Standard

    Zum Stillen zwingen kann man niemanden und letztlich muß diese Entscheidung jeder mit sich selbst vereinbaren.

    Bei Spaltbabys kann man leider oft nicht direkt stillen (was eigentlich alle Mütter sehr bedauern), sondern muß die Muttermilch auf Umwege (abpumpen und per Flasche mit Spezialsauger) geben.

    Ob Du nun Pre oder Pre HA von der Marke oder eine andere Marke nimmst, bleibt auch allein Deine Entscheidung. Pre-Milch ist der Muttermilch am ähnlichsten und darf nach Bedarf gegeben werden.
    Liebe Grüße, Anja

  6. #16
    Silvydebie
    Gast

    Standard

    huhu

    danke euch für die schnelle antwort.

    muss sagen bei meinen ersten 2 schwangerschaften kam nie milch in die brust, ist erst garnicht eingeschossen :) was ich froh drüber war. ^^ ich selber finde die pre milch gut, sehr nährhaft, und die babys kommen nicht alle 30mins-1std wegen hunger. es wird eh viel zeit in anspruch nehmen wegen der spalte mit füttern, da ich ja noch 2 jungs habe, denken die sich dann bestimmt "wieso mama denn kaum zeit noch hat für uns" das will ich halt nicht, mich von stillen abhänig machen zu müssen und meine jungs nen knacks bekommen in der seele, wieso denn mama kaum zeit mehr hat.

    mein mittlerer is eh ein mamahampel^^ der weicht mir kaum von der seite, aber das is ein thema wo nicht dareingehört :). ich kann mich aber auch schlau machen bei meinen hausarzt ab wann ich dann auch z.b. bebevita1 nehmen kann.

    ach ein andres thema: habe mich heut mal bei meiner krankenkasse schlau gemacht wegen flaschenschnuller zahlen. ich bekam nur zur antwort: das sei ein normaler verbrauch im alltäglichen leben, müsste sofern ich die habermänner brauche selbst zahlen. mein mann sagte, wart mal ab. wir machen das so, das sie gezahlt werden, da wir hartzIV eh bekommen, mein mann ne umschulung macht (also ausbildung). denen werd ich schon noch was andres erzählen in sachen nicht zahlen wollen :P.

    also gut, sofern ich noch fragen hab wende ich mich an euch. das forum is ja gut aufgebaut

    lg silvy
    Geändert von Tina (30.10.2009 um 12:07 Uhr)

  7. #17
    Avatar von Isa mit Giuliana
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Kreis WAF
    Beiträge
    3.242

    Standard

    Stimmt Henning, das war ich. Naja, so schnell haben die dann noch nicht gezahlt, die meinten dann erst, dass Magensonde im KH gar nicht so teuer sei, wie man immer glaube. Und ich entgegnete nur, dass es aber sicher mehr als 40 € mtl kostet und dann war es auch gut. Wir mussten pro Sauger 1,50 € dazu zahlen.

    Aber das ist schon richtig. Häufig muss man am Ball bleiben und den Krankenkassen gewaltig auf die Füße treten.

    Ich empfinde deine Texte und getrennte Sätze auch als anstrengend. Wäre lieb, wenn du ab und zu einen Punkt setzt.
    Isa mit Giuliana, 07.2007, LKGS links GS rechts
    1. OP - Siegen, Dr. Koch 30.11.2007 - Gaumenverschluss, PR
    2. OP - Siegen, Prof. Dr. Dr. Koch & Dr. Grzonka 16.04.2008 - Lippen-Nase-Bildung
    3. OP - Siegen, Dr. Koch 01.09.2010 - Mundvorhofkorrektur
    4.+ 7. OP - Hamm, Dr. Schulz 22.12.2011; 28.11.2012 - Paukenröhrchen
    5. OP - Hamm, Dr. Schulz 26.04.2012 - Polypenentfernung, Mandelverkleinerung
    6. OP - Siegen, Dr. Berginski 30.05.2012 - Zahnsanierung unter Vollnarkose

    und Joel, 02.2009

  8. #18
    Silvydebie
    Gast

    Standard hilfe jannik verträgt aptamil pre+aptamil 1 nicht

    hallo ihr lieben

    hab seit einiger zeit jannik aptamil pre gefüttert aber leider war der stuhlgang da jedesmal flüssig farbe gelb.
    dannach hab ich es mit aptamil1 probiert aber stuhlgang auch gelb flüssig und ausschlag im gesicht.

    seit mittwoch probier ich beba ha1 aber der stuhlgang ich dunkel und flüssig(und riecht total streng) im gesicht is zwar ne kleine besserung aber immernoch nicht richtig weg.
    das problem is auch bei der milch alle 2 std schreit er wie blöde und will ständig essen ob wohl er 120-150ml manchmal auch 170ml trinkt mit 10 wochen.
    soll ich eventuell wieder ne andre milch probieren wie z.b. hipp1 oder so?

    kann mir wer helfen das er eventuell mal die richtige milch verträgt? weil das ewige schreien alle 2 std macht mich schon verrückt zumal er kaum schläft und ich kaum zur ruhe komme

    lg silvy

  9. #19
    Xenia mit Max
    Gast

    Standard

    Hey Silvydebie,

    die Menge ist für einen 10 Wochen alten Säugling glaube ich zu viel. Mein Sohn trinkt auch Milchnahrung Pre von Aptamil. Allerdings Die Hypoallergene ( die mit dem HA solltest du vielleicht auch mal ausprobieren, wegen der Flecken im Gesicht, es könnte nämlich eine Unverträglichkeit sein) Er hat anfangs auch viel geschrien. Ich vermutete auch zuerst er hätte noch Hunger, es lag allerdings an Koliken. Am besten fragst du mal deinen Kinderarzt. Kannst ja vorher beobachten, wie dein Kleiner trinkt (zu hastig, spuckt er, macht er alle Bäuerchen usw.)

    LG, Xenia

  10. #20
    Avatar von Anja mit Torben
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Pinneberg
    Beiträge
    677

    Standard

    Hallo Silvy!

    Mit ca. 10 Wochen könnte das schon ein Wachstumsschub sein, die Kleinen brauchen dann plötzlich mehr, denn der kleine Körper arbeitet auf Hochtouren und fürs Wachsen wird einfach Energie benötigt.

    Pre-Nahrung (egal welcher Marke, denn die Zusammensetzung ist fast identisch) ist der Muttermilch am ähnlichsten. Pre wird wie Muttermilch nach Bedarf gegeben. Damit kann man nicht überfüttern, die Milch ist leicht verdaulich.

    Sei einfach für Deinen Kleinen da, auch wenn es anstrengend ist. In ein paar Tagen wirst Du wieder ein pflegeleichtes Baby haben

    PS: Dünnerer gelber Stuhl ist für Babys die Mumi bekommen ganz normal und auch bei Pre kann es so sein.
    Geändert von Anja mit Torben (13.03.2010 um 21:11 Uhr)
    Liebe Grüße, Anja

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •