Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Sonden sind kein Teufelszeug

  1. #11
    melina2609
    Gast

    Standard

    :Zwinker:Hallo,alle zusammen,ich bin neu hier und meine Tochter Melina 16Mon hat vor 14 Tage ihre 2 OP gehabt.Hart-Weiche Gaumenspalte.Mit Magensonde und Armstulpis diese dicke Dinger Haben die uns vor 2 Tagen entlassen.Gott sei Dankgibt es die Sonde,weil Essen durch den Mund,trinken,saugen,jegliche Bewegungen sind höllische Schmerzen für den kleinen Wurm.Ich stimme der Magensonde auf jeden Fall zu.Und die Armstulpis,die kleinen gewöhnen sich dran.Wenn die Magensonde rausgezogen wird,wie meine das gemacht hat,braucht man keine Narkose für die Zweite.Sie hat es gar nicht gemerkt,weil die Visite mit ihr gespielt hat,dakonnte der Kinderarzt ohne Probleme seine Arbeit nachgehen:)

  2. #12
    Cindy & Leon
    Gast

    Cool

    Hallo an alle!

    Zum Thema Sonden möchte ich nach kurz meine Erfahrung los werden:

    Mein Sohn Leon ist nun 8 Monate alt (LKGS re.), er benötigte noch nie eine Sondierung!
    Weder nach der Entbindung, noch nach dem Gaumen- oder Lippenverschluß.
    Musste in eine weiter entfernte Klinik zu Entbindung fahren, damit er nur bei Bedarf und nicht "vorsichtshalber" sondiert wurde. Aber es hatte sich gelohnt. Denn mit dem Habermann konnte er selbstständig trinken.

    Nach Beiden OP´s konnten wir Nahrung löffeln. Was Ihm keine Probleme bereitete. Am 1. Tag nach der Gaumen-OP tat er sich aufgrund der Schwellung etwas schwer, aber es ging.Nach der Lippen-OP löffelte er sogar am selben Tag als sei nichts gewesen.

    In unserem Fall bin ich froh über das Konzept unserer Ärzte, die auch nach den OPs nicht "vorsichtshalber" sondieren.Leon hat uns gezeigt, daß es tatsächlich kein Problem ist. Die Ärzte begründen es damit, daß die Sonde vorallem nach der Gaumen OP den operierten Bereich belastet.
    Für mich und Leon war es gut so.
    Wollte Euch somit mal eine positive Erfahrung OHNE Sonde mitteilen.:)

    Liebe Grüße, Cindy

  3. #13

    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    937

    Standard

    Zitat Zitat von Cindy & Leon Beitrag anzeigen
    Die Ärzte begründen es damit, daß die Sonde vorallem nach der Gaumen OP den operierten Bereich belastet.
    Diese Begründung halte ich - vorsichtig formuliert - für zweifelhaft.
    Ansonsten ist es ja schön, wenn Du solch gute Erfahrungen gemacht hast.
    Mein Sohn hätte sofort nach der Gaumen-OP sicherlich die Nahrungsaufnahme ohne Sonde verweigert, daher war ich dankbar für die Sonde. So macht halt jeder andere Erfahrungen.
    Gruß, Gabi
    Gabi mit Lukas, *30.03.03, Gaumenspalte, und Geschwistern Tobias *1997, David *1998 und Simon *2000
    Steckbrief von Lukas
    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Antoine de Saint-Exupérie

  4. #14
    Caroline und Leon
    Gast

    Standard

    Haben uns was die entbindungsklinik angeht auch noch einmal kurzfristig umentschieden.

    In der klinik wo ich eigentlich entbinden wollte legen die den kindern auch "vorsichtshalber" eine sonde und sie kommen auch wenn (ich sag mal) "nur" die spalte ist und kein hinweis auf weitere erkrankungen ist trotzdem "vorsorglich" für 2-3 tage ins Kinderklinikum.
    Find ich absolut quatsch!!!

    Nach den Op`s bin ich allerdings zunächst für eine sonde.

  5. #15
    Administrator Site Admin Avatar von Tina
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Kreis ME
    Beiträge
    2.959

    Standard

    Zitat Zitat von Cindy & Leon Beitrag anzeigen
    Die Ärzte begründen es damit, daß die Sonde vorallem nach der Gaumen OP den operierten Bereich belastet.
    Hallo Cindy,
    ist doch super, dass es bei Leon ohne Sonde klappt. Umso besser...

    Allerdings verstehe ich diese Begründung auch nicht wirklich . Für mich persönlich macht sie, ehrlich gesagt, überhaupt keinen Sinn, denn die Sonde ist doch gerade dazu da, den frischoperierten Gaumen zu entlasten.

    LG von einer, zugegebenermaßen, ratlosen Tina

  6. #16
    ecflynn
    Gast

    Standard

    Also bei Haydan's GaumenOP gab es auch keine Sonde ich bin auch wie Cindy in Augsburg zur Behandlung. Ihr frisch operierter Gaumen wurde durch eine Verbandsplatte geschuetzt und erst gestern runtergemacht. Weis nicht ob das in jeder Klinik so ist.
    Die kleine Maus trinkt schon super Ihre Milch, ach ja da hab ich auch herausgefunden, das es einfacher mit dem Haberman geht, wenn man den an Ihrer Lippe anlegt, wie den Soft Cup, und dann die Milch nur reinspritzt. Sie ist damit auch wesentlich zufriedener, denn mit dem Soft Cup ist jetzt doch immer alles nass geworden. Leider denke ich das ich nach zwei Wochen, durch das staendige druecken, eine Sehnenscheidenentzuendung haben werde.
    Also ich bin froh, das Haydan keine Sonde gebraucht hat und es kam mir auch nicht so vor das sie bei Ihrer ersten Mahlzeit, am Freitag (Glaeschenkost) hoellische Schmwerzen hatte, denn sonst denke ich, haette sie das bestimmt verweigert.
    Ich bin auch schon ueberrascht wie gut sie das bis jetzt weggesteckt hat, denn sie moechte eigentlich schon wieder an Ihrem Daumen nuckeln und das Flaeschen im Mund haben. Na ja wir haben ja nur noch 1 1/2 Wochen, dann darf sie ja wieder.
    Liebe Gruesse Christine

  7. #17
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Zitat Zitat von Kirsten und Noel Beitrag anzeigen
    Hallo Cindy,
    kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschliessen.

    Die postoperative Sonde hat doch zwei Aufgaben:
    1. verhindert sie, dass die Wunde mechanisch belastet wird durch Saugen, Kauen, Schlucken;
    2. verhindert sie, dass Nahrung mit der frischen Wunde in Berührung kommt, was Infektionen vermeidet.

    Inwiefern die Sonde also den operierten Bereich belasten soll, kann ich persönlich auch nicht nachvollziehen...

    LG Kirsten

    Florian hattte bei beiden Lippenverschlüssen eine Sonde und ich finde, das war auch gut so, denn gerade bei ihm war das Füttern sehr schwierig und anstrengend für ihn, da war ich heilfroh, das er eine Sonde hatte und nicht auch noch mit dem Trinken kämpfen musste!


    Hallo miteinander,

    sagtmal kann es nicht sein, wenn der komplette Gaumen verschlossen wird, das die Sonde am Weichgaumen hinten streift?
    Nur so eine Idee!!
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

  8. #18
    Marion und Laura-Marie
    Gast

    Standard

    Hallo miteinander,

    sagtmal kann es nicht sein, wenn der komplette Gaumen verschlossen wird, das die Sonde am Weichgaumen hinten streift?
    Nur so eine Idee!![/quote]

    Hallo Maria !!

    Stimmt...könnte sein.Darüber hab ich auch noch nicht nachgedacht...

    Generell bin ich persönlich für die Sonde,da grade z.b.bei der Gaumen Op damit vermieden wird,das sich die Wunde entzündet.Wir hatten bisher mmer eine Sonde.Ich denke mal,das es bei uns generell so ist.Jedenfalls habe ich bei uns,in der Klinik, in der Hinsicht nichts anderes gesehen.Muss da mal nachfragen,wann man da eine Ausnahme macht.

    Liebe Grüsse Marion und Laura-Marie

  9. #19
    Administrator Site Admin Avatar von Tina
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Kreis ME
    Beiträge
    2.959

    Standard

    Zitat Zitat von maria Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    sagtmal kann es nicht sein, wenn der komplette Gaumen verschlossen wird, das die Sonde am Weichgaumen hinten streift?
    Nur so eine Idee!!
    Vielleicht hilft Euch dieses Bild weiter, ist zwar ein bissel groß, aber deutlich:



    LG Tina

  10. #20
    Marion und Laura-Marie
    Gast

    Standard

    Hallo Tina !!
    DANKE...jetzt geht mir ein Lichtlein auf..Der Schlauch geht ja über den Weichgaumen...
    Ich glaub,nu bin ich etwas schlauer..

    Liebe Grüsse Marion und Laura-Marie

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •