Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100

Thema: Vieles zum Thema Pflegegeld

  1. #21
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Hallo Claudia, was ich vergessen habe, denk an die 4 Wochen Frist. Du kannst erst mal formlos Widerspruch einlegen und die Begründung nachreichen. So hast Du noch mehr Zeit.

    @Kirsten, für Deine 2 Seiten vom KfO würde ich mich brennend interessieren. Kannst Du mir die mal als Mail schicken? So als Anhaltspunkt, was der Doc als Begründung angibt, denn wir sind mit Eli auch am Widerspruch schreiben und für Naima gleich mit, weils sooo lustig ist.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  2. #22
    lolli
    Gast

    Standard

    Hallo habe bei der AOK angerufen die meinte Wiederspruch bringt nichts aber ich habe nicht locker gelassen die schickt mir auch das Gutachten Danke noch mal .LG.

  3. #23
    Avatar von Nicole und Julia
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Dillingen an der Donau
    Beiträge
    2.054

    Standard

    Zitat Zitat von Kirsten und Noel
    Hallo Claudia,

    leg bitte sofort Widerspruch ein.
    Noel wurde auch im April operiert, und wir wissen es noch nicht ganz genau, aber es sieht ganz so aus, als würden wir weiterhin Pflegegeld bekommen, da ja trotz Gaumenvershcluss noch funktionelle Probleme bestehen, und zwar nicht nur wg seines Restloches. sondern auch, weil das Gaumensegel jetzt zwar vereinigt ist, aber die Funktion der Musklen doch auch erst erlernt und normalisiert werden muss!
    Das Argument, erst nach 6 Monaten wieder zu beantragen, kann ich dahingehend überhaupt nicht nachvollziehen, da doch gerade die Zeit nach der OP oft doch noch schwierig ist und als Rekonvaleszenzzeit gelten muss...
    Versucht doch, ein Attest von Eurem Chirurgen oder Kieferorthopäden zu bekommen, das Euch immer noch erhöhten Pflegebedarf bescheinigt. unser Kfo hat uns eine 2 DinA4-Seiten lange Einschätzung verfasst, das hat die Leute wohl überzeugt.

    Liebe Grüße von
    wow... dann bekommt ihr aber echt lange Pflegegeld, bei uns wollten sie schon ablehnen nur weil wir damals als Jule 3 Monate alt war, gesagt haben das sie bald die erste Gaumen op haben wird, von Lippe war da noch gar keine Rede.
    Toll das dein KFO da so mitgespielt hat und euch mehr oder weniger geholfen hat. Das hat bei uns leider damals kein Arzt gemacht, und so haben wir insgesamt nur 8 Monate Pflegegeld bekommen, quasi bis zur Lippen op von Jule und das auch nur mit 2 Widersprüchen... echt schon ein Ding oder, wie verschieden das alles gehandhabt wird. OK... Noel seine Spalte war was breiter und sein Gaumen wurde später verschlossen, aber ob es nur daran liegt???
    Viele liebe Grüße von Nicole mit den 3 Kids:
    Cécile (2/98 ), Florian (12/01) und Julia (4/03) mit Lippen- Kiefer- Gaumen-Segelspalte (links)
    *Für Julias OP Berichte und Fotoalbenlink klickt hier*





  4. #24
    lolli
    Gast

    Standard

    Wir haben jetzt ein Pflegetagebuch aber ich habe keine Ahnung wie ich was da rein Schreiben soll.LG.Claudia

  5. #25
    Administrator Site Admin Avatar von Doreen mit Elisei
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Cottbus/Brandenburg
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Hihi claudia, das ging mit ähnlich. ich habe es mir dan selber zusammengeabstelt. Schreib einfach auf einen Zettel alle Zeiten die Du so hast für Essen, waschen, umziehen, arzbesuche, fahrzeiten, einkaufen... und trage sie dann ins Tagebuch ein oder gib Deinen Zettel einfach mit zum Widerspruch.
    Liebe Grüße von Doreen (Kontaktadresse der WRG) mit Elisei ( 11/03 beidseitige LKGS) und den 3 Geschwistern
    Steckbrief und Fotos



    Jeder sollte nur soviel Staub aufwirbeln, wie er bereit ist zu schlucken.

  6. #26
    Daniela und Tammo
    Gast

    Standard Alles zum Thema Pflegegeld, Medizinischer Dienst

    Hallo,

    ich habe im Mai diesen Jahres Pflegegeld beantragt, und nun waren die vom medizinischen Dienst endlich da, ich konnte es garnicht glauben, nach einem 1/2 Jahr. Naja die Antwort kam dafür schnell "Bewilligt".
    Was ich aber sagen muss die gute Dame vom medizinischen Dienst hatte keine Ahnung von LKGS, sie erzählte mir da was von ist ja nur äußerlich da sieht man später nichts mehr von und zum Glück ist er ja ein Mann und kann sich später einen Bart wachsen lassen, halt das übliche. War echt platt.
    Naja zumindest kannte sie sich mit seiner Neurodermitis und Laktoseunverträglichkeit aus.

    Soviel dazu lg Daniela und Tammo

  7. #27
    Mandy mit Kevin
    Gast

    Standard Re: Pflegegeld

    Zitat Zitat von Daniela und Tammo
    Hallo,

    ich habe im Mai diesen Jahres Pflegegeld beantragt, und nun waren die vom medizinischen Dienst endlich da, ich konnte es garnicht glauben, nach einem 1/2 Jahr. Naja die Antwort kam dafür schnell "Bewilligt".
    Was ich aber sagen muss die gute Dame vom medizinischen Dienst hatte keine Ahnung von LKGS, sie erzählte mir da was von ist ja nur äußerlich da sieht man später nichts mehr von und zum Glück ist er ja ein Mann und kann sich später einen Bart wachsen lassen, halt das übliche. War echt platt.
    Naja zumindest kannte sie sich mit seiner Neurodermitis und Laktoseunverträglichkeit aus.

    Soviel dazu lg Daniela und Tammo
    Das kenne ich irgenwo her , auch bei uns hat es lange gedauert und ( bei uns waren es zwei ) diese hatten Null Ahnung . Gut das ich vorgesorgt hatte und mir die arstberichte geben lassen habe . Diese haben ich dann vorgelegt und damit konnten die etwas anfangen mit .

  8. #28
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Hallo Daniela,

    ich verschiebe diesesen Thread mal unter Recht!

    schön, das du das Pfelegegeld erhalten hast, bei uns in Österreich hat man mit einer LKGS gar keine Chance!
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

  9. #29
    Administrator Site Admin Avatar von maria
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    St. Pölten/Österreich
    Beiträge
    2.549

    Standard

    Hallo Kirsten,

    doch doch, Pflegegeld gibt es bei uns schon, aber nur bei ganz ganz schweren Behinderungen, da braucht man mit einer LKGS gar nicht anfragen bzw. beantragen.
    Bei uns gibt es die Familienbeihilfe, die bekommt man dann doppelt bzw. einfach mehr. Das sind so ca. 100 € im Monat mehr.
    Leider ist es wie in Deutschland auch in Österreich so, das es nicht wirklich im Gesetz hinterlegt ist, wann man Pflegegeld bekommt und wann nicht, eine Bekannte von mir hat ein Mädchen mit Neurodermitis die hat Pflegegeld bekommen, aber wir leider nicht, wer weiss villeicht versuche ich nochmals Pflegegeld zu beantragen.
    Alles Liebe

    Maria und Florian
    15 Jahre, beids. Lippen Kiefer Gaumenspalte
    Niklas 10 Jahre
    Florians Steckbrief
    Unsere Gallerie

  10. #30
    Günter
    Gast

    Standard Pflegetagebuch

    Hallo !
    Wir haben einen Antrag auf Pflegegeld gestellt und nun wollte ich mal fragen ob jemand noch ein Pflegetagebuch besitzt oder auch ein selbst entworfenes, was man uns mal zuschicken könnte. Denn dann weiß man was man dort eintragen kann. Würden uns freuen über Antworten. Danke im Vorraus:-)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •